Media-Mania.de

 Neon Genesis Evangelion, Folge 1: Neon Genesis Evangelion

Platinum Vol. 1


Cover
Gesamt ++++-
Action
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Extras
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Die Anime-Serie Neon Genesis Evangelion startete in Japan im Oktober 1995 mit der Folge "Angriff der Engel" und endete im März 1996 mit "Das Biest, das ?Ich? rief, im Herzen der Welt", der Folge 26. Sie erlangte in Japan, Frankreich und mit etwas Verspätung auch in Deutschland Kultstatus. Nach diversen TV-Ausstrahlungen und einer Manga-Serie, die sich relativ eng an die Anime hält, erschien erstmals 2001 eine "Perfect Edition", die nach wenigen Wochen vergriffen war.
Erstmals deutsch synchronisiert erschien im Dezember 2004 die erste DVD der so genannten "Platinum Edition". Sie beinhaltet die ersten fünf Episoden der Anime-Serie, ist digital remastert und wartet mit perfektem Bild und erstklassiger Tonqualität in Japanisch, Englisch und Deutsch auf. Entsprechend hoch ist leider der Preis dieser DVD.

Episode 01: Angriff der Engel (engl.: Angel Attack; Originaltitel: Shito, shurai)
2015. Die Hälfte der Erdbevölkerung ist den katastrophalen Folgen eines Meteoriten-Einschlags im Jahre 2000 zum Opfer gefallen - dem "Second Impact". Im neu gegründeten "Neo Tokyo-3" wird der 14-jährige Shinji Ikar als Pilot der gigantischen biomechanischen Kampfmaschine "Evangelion 01" ins Hauptquartier der Geheimorganisation NERV beordert. Leiter dieser für die Menschheit lebenswichtigen Verteidigungseinrichtung ist Shinjis Vater. Da taucht ein "Engel" genanntes, außerirdisches Monster auf. Shinji muss ohne weitere Ausbildung versuchen, die Menschheit zu retten.

Episode 02: Das Ungeheuer (engl.: The Beast; Originaltitel: Mishiranu, tenjo)
Der erste Kampf ist vorüber. Die hübsche Misato Katsuragi, Mitglied im Team, nimmt Shinji bei sich auf. Doch die Erinnerungen an den Kampf lassen den Jungen nicht los.

Episode 03: Ein neuer Schüler (engl.: A Transfer; Originaltitel: Naranai, denwa)
Shinji sammelt Erfahrungen im Umgang mit Einheit EVA-01. Da erscheint der vierte Engel.
Als Shinji bemerkt, dass zwei Schulkameraden im Einsatzgebiet sind, wendet er sich gegen den Befahl seines Vaters zum Rückzug. Es kommt zu einem lebensgefährlichen Gefecht mit dem Engel.

Episode 04: Das Stachelschwein-Dilemma (engl.: Hedgehog?s Dilemma; Originaltitel: Ame, nigedashita ato)
Shinji wird von Misato heftig getadelt. Er verlässt NERV und scheidet als EVA-Pilot aus. Doch sein Schulfreund lässt ihn seine Entscheidung überdenken.

Episode 05: Rei I (engl.: Rei I; Originaltitel: Rei, kokoro no mukouni)
Shinji lernt die Pilotin von EVA-00 kennen. Rei wurde beim Versuch, den Prototyp zu starten, schwer verletzt. Nun versucht Shinjis Vater, EVA-00 mit Rei wieder in Dienst zu nehmen. Auch Shinji soll mit EVA-01 üben. Da meldet NERV das Auftauchen eines höchst gefährlichen "Engels". Shinji und Rei sollen gemeinsam kämpfen.

Die Anime-Serie gilt als Meilenstein dieses Genres. Betrachtet man die erste Folge, mutet dies erstaunlich an. Die eingeführten Personen wirken einseitig, klischeehaft und der Zeichenstil ist zumindest gewöhnungsbedürftig. Auch die einsetzenden Kämpfe wirken martialisch und plakativ. Des Weiteren sind die Informationen, die zum Verständnis der Geschehnisse notwendig sind, dünn gesät und sehr kryptisch gestaltet.
Dennoch kann man sich der Faszination der Bilder kaum entziehen. In zweierlei Hinsicht ist dieses Anime außergewöhnlich und bemerkenswert. Erstens gewinnen die Charaktere sehr allmählich eine psychologische Tiefe, die in einem Anime unerwartet und überraschend ist. Zweitens nähert man sich dem Kern der Geschichte, seinen Ursprüngen und philosophischen Ansätzen in winzigen, aber deutlich fühlbaren Erkenntnisstufen. Aus dem Action-Anime wird eine Selbstfindungsgeschichte und dann ein Epos von gigantischem Umfang, um am Ende zu einem philosophischen Abgesang auf Umweltzerstörung und menschlichen Egoismus zu werden. Dies wird so geschickt verpackt, dass es unterhaltsam und fordernd zugleich ist.
In den ersten fünf Folgen werden die Umrisse klar, viele Facetten sind schlaglichtartig beleuchtet, vieles aber auch unklar und kaum angedeutet.
Da jede Folge mit einem Cliffhanger endet, ist der Anreiz, sich nach der fünften Folge die zweite DVD zu kaufen, recht hoch.
Wäre nicht der exorbitant hohe Preis für eine Zweitverwertung einer im Fernsehen des Öfteren gesendeten Serie und die an Abzocke erinnernde Politik, nur drei bis fünf der nur fünfundzwanzig Minuten (inklusive drei Minuten Einleitung und Abspann) langen Folgen auf eine DVD zu pressen, dieser Anime wäre ein Pflichtkauf.

Stefan Erlemann



DVD | Disc-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. März 2007 | FSK: 6 | Laufzeit: 125 Minuten | Originaltitel: Shin Seiki Evangerion | Preis: 27,95 Euro | Untertitel verfügbar in: Deutsch, Englisch | Verfügbare Sprachen: Deutsch, Englisch, Japanisch (OmU)

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Appleseed - Ex MachinaCoyote Ragtime Show - Gesamtausgabe20th Century BoysIron ManEvangelion: 1.01