Media-Mania.de

 Offenbarung 23, Folge 13: Das Wissen der Menschheit


Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Offenbarung 23 ist eine Serie, die aus wahren Gegebenheiten kleine Folgen rund um die großen Rätsel der Menschheit erzählt. Von "Wer erschoss Tupac?" über "die Krebs-Macher" bis hin zu Prinzessin Di erforscht der junge Wirtschaftsstudent Georg die geheimen Chiffren des "legendären" Hackers Tron alias Boris F. und sucht nach der Wahrheit über dessen Tod.

Die dreizehnte Folge der Serie, "Das Wissen der Menschheit", wird durch Kim, Georgs Freund und Kommilitonen, eingeleitet, der eine Chiffre von Tron, eine Musikdatei im Internet, entdeckt hat. Eine Melodie für einen Dudelsack weist Kim und Georg zur berühmten Rosslyn-Kapelle in Schottland. Kaum probieren die beiden aus, ob das Spielen der Melodie eine geheime Tür oder ein Versteck preisgibt, da erscheint ein alter Bekannter der beiden. Was werden die beiden Studenten erfahren, was ist nun "Das Wissen der Menschheit" und vor allen Dingen: was hat es mit der Tafel auf sich, die sie gezeigt bekommen? Wie lautet ihre wirkliche Botschaft für die Menschen?

Nachdem Folge zwölf den Hörer mit einem abruptem Ende unsanft aus der Storyline reißt, erhoffte man sich, dass die dreizehnte Geschichte nun ein wenig anknüpft und Erklärungen bietet, aber auch dieses Mal geht es ohne eine zurückreichende Erklärung weiter, eben ohne dass man einen Ton zu den vorherigen Ereignissen und dem unerwarteten Ende verliert. Also wird auch hier wieder nur eine Möglichkeit aufgezeigt. Genau das ist es, was die Reaktionen auf diese Serie so teilt. Die einen mögen die Anspielungen auf mögliche Geheimnisse und Verschwörungen und die andern halten nichts davon. Das bleibt jedem selbst überlassen, Fakt ist jedoch, dass in dieser Story sehr wenig wirkliche Handlung an den Tag gelegt wird.
Von der kleinen Studentenbude aus geht es direkt zur Kapelle und dem dazugehörigen Anwesen, dort spielt sich der komplette Handlungsverlauf ab.
Allerdings bekommt der Hörer eine geballte Ladung an Tarot, Sternenkunde und altes Wissen in einer in sich schlüssigen Theorie von Gaspard geliefert. Hierfür werden für T-Rex - so lautet das Pseudonym von Georg - sogar Tarotkarten gelegt um sein Leben ein wenig zu analysieren.

Einige Szenen ziehen sich leider stark in die Länge; dieser Eindruck wird durch die langen Dialoge und die wenige Handlung noch weiter verstärkt. Für den größeren Handlungsrahmen um den Tod des Boris F. geht es jedoch keinen Schritt nach vorne. Es ist zwar seine Chiffre, die verfolgt wird, und es fallen Anspielungen auf den von ihm gewählten Namen, aber hier liegt eher eine Story vor, die in sich überzeugen kann und keine großen Verbindungen zur Rahmenhandlung zieht.

Die Sprecher der Serie sind allesamt bekannt und bieten gute Unterhaltung, so auch in dieser Folge. Von David Nathan als T-Rex über Helmut Krauss als Erzähler bis hin zu Lutz Mackeny als Saint Clair erlebt man in dieser Geschichte wieder einmal richtig gute Sprecher, die einen guten Job leisten. Auch Dagmar Berghoff("Miss Tagesschau") ist zu hören, in einer Rolle, die ihr auf den Leib geschneidert zu sein scheint: Sie leiht ihre Stimme der Nachrichtensprecherin.

Das Cover und die CD sind wie in der Serie üblich gestaltet. Dunkle Farben, mit dem großen "Offenbarung 23"-Schriftzug versehen und wie immer mit einem kleinen Rätsel für die Freunde der Serie. Diese kleinen Boni ziehen sich durch die gesamte Reihe, man wird praktisch eingeladen, T-Rex auf den Spuren von Tron zu folgen. Eine nette Idee, die auch Spaß bereitet.

Insgesamt gibt es hier eine gute Einzelfolge, die zwar viel Wissen und Theorien an den Hörer weiter gibt, aber leider etwas Action und Handlung vermissen lässt. Die Szenen im Scriptorium sind definitiv zu lang gezogen. Gute Sprecher und sinnvoll eingesetzte Effekte, beziehungsweise die verwendete Musik sind ansprechend und runden das Hörspiel ab. Warten wir auf die vierzehnte Folge "Das Bernsteinzimmer".


Nicolas Gehling



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. März 2007 | ISBN: 978378573297 | Laufzeit: 78 Minuten | Preis: 6,97 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel
Wer hat Angst vor Norma Jeane?Der JungbrunnenDer Mann im MondDurst!Das Bernsteinzimmer