Media-Mania.de

 Die Schiffbrüchigen von Ythaq, Band 2: Die falsche Ophyde


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Am Ende von Band 1 der Serie "Die Schiffsbrüchigen von Ythaq" hat die zickige Callista die Stelle der Markgräfin Ophyde eingenommen, nachdem sie diese getötet hat. Callista war gemeinsam mit Narvath, einem Techniker, und Granit, einer Navigatorin, auf dem Planeten Ythaq notgelandet. Im Kampf ist sie allerdings von beiden getrennt und gefangen genommen worden. In der Rolle der Markgräfin wird sie nun in deren Palast gebracht, hat aber keine Ahnung davon, welche Regeln dort herrschen und wie sie sich zu verhalten hat. So ahnt sie nicht, dass es dort zwei Markgräfinnen gibt, die Zwillinge sind. Und der Schwester der Getöteten wird sie so leicht nichts vormachen können. Dhokas, der Hauptmann ihrer Leibgarde, glaubt zu sehen, dass etwas mit seiner Gräfin Ophyde nicht stimmt und bald wird diese Vermutung zur Gewissheit. Doch anstatt sich gegen sie zu stellen, spielt er seine Rolle als treuer Untergebener, nur um anschlieÃčend Callista mit seinem Wissen zu erpressen.

Unterdessen sind Granit und Narvath auf der Suche nach Callista, weil sie an Bord des Raumschiffes ein Passagier war und sie sich für die junge Frau verantwortlich fühlen. Sie hatten mitbekommen, dass die Gefolgsleute der Markgräfin sie gefangen genommen haben und vermuten sie im Gefängnis der Hauptstadt. Doch die Reise dorthin gestaltet sich alles andere als einfach. Auf der Jagd nach einem Tier, das sie zum Abendessen verspeisen können, werden sie von wilden Vögeln angegriffen und müssen auf einer wackeligen Holzkonstruktion über einen Fluss flüchten. Nachdem sie im Wasser auf einem Felsen gestrandet sind, werden sie von einer Gauklertruppe gerettet, der sie sich anschlieÃčen, da sie den gleichen Weg haben. AuÃčerdem ist das eine perfekte Verkleidung. So finden sich alle Protagonisten nach und nach in der Hauptstadt Ythaqs ein.

"Die falsche Ophyde" ist der zweite Band der Ythaq-Serie. Er ist nicht mehr ganz so humorvoll wie der erste, aber trotzdem findet man immer wieder amüsante Details. Die Story wird zunehmend düsterer. Die Szenen, in denen die Gaukler vorkommen, sind sehr bunt gehalten, ansonsten herrschen dunkle Farben vor. Die einzelnen Schauplätze werden durch verschiedene Farbwelten dargestellt: Geschehnisse im Palast sind in Rottönen, solche im Gefängnis in Blautönen dargestellt.

Kaum eine Seite kommt ohne Action-Szenen aus. Dieser Comic lässt den Leser kaum zu Atem kommen und nimmt ihn mit in eine Welt voller Intrigen und Kämpfe. Eigentlich wollen Granit, Narvath und Callista lediglich andere Ãťberlebende des Raumschiffabsturzes finden und gerettet werden, aber beides stellt sich als schwierig heraus. Zwar gelingt es ihnen im Laufe dieses Bandes, einige ihrer Kameraden zu finden, doch unter ganz anderen Umständen, als sie sich das gewünscht hätten.

Es macht SpaÃč, die Geschichte der Schiffsbrüchigen zu verfolgen. Sie ist unglaublich spannungsgeladen und hält immer wieder neue Ãťberraschungen parat, so dass es nie langweilig wird. Zudem handelt es sich hier weder um ein reines Science-Fiction- noch um ein Fantasyabenteuer, sondern um eine gelungene Mischung aus beidem. Verschiedene Elemente aus den genannten Genres werden geschickt miteinander verknüpft. Die hohe Qualität der Bilder macht "Ythaq" zusätzlich zu einem wahren Augenschmaus.

Bine Endruteit



Hardcover | Erschienen: 01. Dezember 2006 | ISBN: 9783939823056 | Preis: 13,80 Euro | 64 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Aufstand der SpielfigurenAufstand der SpielfigurenDas letzte GeheimnisDas letzte GeheimnisDie falsche Ophyde