Media-Mania.de

 Blöde Ziege, Dumme Gans

Eine Geschichte von Streit und Versöhnung

Autoren: Isabel Abedi
Illustratoren: Silvio Neuendorf
Verlag: Ars Edition

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


"Diese blöde Ziege"! Die kleine Gans ist wütend. Ihre beste Freundin, die kleine Ziege, hat sie am Morgen im Kindergarten geärgert. Erst hat die Ziege sie nicht ausreden lassen, dann ihre Sandförmchen wegnehmen wollen. Und als die Gans die kleine Ziege wegschubsen wollte, hat die sie ganz schlimm mit ihren Hörnern in den Hintern gestoßen. Die kleine Gans ist sich sicher: Mit der kleinen Ziege spiele ich nie, nie mehr wieder!

"Diese dumme Gans"! Die kleine Ziege ist wütend. Ihre beste Freundin, die kleine Gans, hat sie am Morgen im Kindergarten geärgert. Erst hat die kleine Gans ohne Unterlass geschnattert, dann wollte sie ihr kein Sandförmchen geben. Und als die Ziege die kleine Gans wegschubsen wollte, hat die sie ganz schlimm mit in den Hintern gebissen. Die kleine Ziege ist sich sicher: Mit der kleinen Gans spiele ich nie, nie mehr wieder!

Bestsellerautorin Isabel Abedi und Illustrator Silvio Neuendorf haben gemeinsam ein Buch kreiert, dass zunächst sehr seltsam anmutet. Es hat keine Vorder- und Rückseite, sondern zwei Vorderseiten. Das eine Titelbild zeigt eine offensichtlich sehr wütende Ziege, das andere eine ebenso wütende Gans. Das kleine Bilderbuch lässt sich demzufolge auch von beiden Seiten aus lesen. In der Mitte treffen sich beide Geschichten in einem doppelseitigen Bild, das gleichzeitig den Schluss beider Geschichten darstellt.

Die kleine, feine Geschichte nimmt einen Streit zwischen zwei Freundinnen zum Ausgangspunkt einer sehr interessanten Betrachtung. Wer Kinder hat kennt die Situation. Der Andere hat angefangen, der Andere ist schuld. Man selbst hat nichts gemacht und sich allenfalls gewehrt. Versucht man nun herauszufinden, was geschehen ist und befragt die Kontrahenten, ist die Darstellung so unterschiedlich wie sie nur sein kann. Und die Wahrheit? Die liegt irgendwo dazwischen.

Dies stellen Abedi und Neuendorf in ihrem Bilderbuch auf das Feinste dar. Neben dem einfachen, fast gleichklingenden Text beider Geschichten sind es vor allem die allerliebsten Bilder, die begeistern. Ob vier, acht oder zwölf Jahre, jedes Kind sieht mit ganz eigenen Erfahrungen auf die Bilder und lauscht der Geschichte.

Die Art des Vortrags ist dem Erwachsenen überlassen, doch ist es sinnvoll - gerade bei kleineren Zuhörern - das Buch immer wieder zu wenden und die Darstellung des Einen immer wieder mit der des Anderen zu vergleichen. So stehen sich die Aussagen unmittelbar gegenüber und führen zur Erkenntnis, dass beide Tiere den Streit wohl nicht ganz wahrheitsgemäß schildern. Oder besser gesagt, dass beide Geschichten eben sehr subjektiv erzählt werden.
Isabel Abedi gelingt es dabei weder den Oberlehrer zu spielen, noch zu werten, sie bleibt einfach bei der Wahrheit - so unterschiedlich die auch ausfallen mag. Urteilen soll der Betrachter selbst.

Diese günstige, wundervoll gezeichnete und treffsicher formulierte Geschichte ist herzallerliebst - und unglaublich lebensnah. Dank der didaktisch geschickt eingesetzten Literaturform der Fabel ermöglicht sie dem Kind einerseits Abstand zu dem Thema zu wahren und es andererseits auf den eigenen Erfahrungsschatz anwenden zu können.

Dieses Bilderbuch gibt es in verschiedenen Ausführungen und Formaten. Zwar ist die "Mini-Ausgabe" zum halben Preis erhältlich (ISBN: 978-3760714882), doch lohnen die Bilder wirklich das vorliegende, große Format.

Stefan Erlemann



Hardcover | Erschienen: 01. Januar 2007 | ISBN: 9783760724515 | Preis: 7,50 Euro | 32 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel
Ich mach dich gesund, sagte der BärRäuberkinderKleine Lilli und der StubentigerEin Pflaster für den ZackenbarschHenriette Bimmelbahn und ihre Freunde