Media-Mania.de

 Richtig essen bei Übersäuerung

Mit optimaler Ernährung zur Säure-Basen-Balance


Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis


Dass 96 Seiten umfassende broschierte Buch teilt sich in zwei große Themen auf.

Die ersten 39 Seiten thematisieren die Übersäuerung des Körpers an sich. Hier werden in leicht verständlicher Form Informationen zum Einfluss der Ernährung auf das Befinden und mögliche Folgen von Übersäuerung gegeben. Die Autorin erklärt eine Möglichkeit, auch ohne ärztliche Untersuchung einen ungefähren Überblick über die Gefährdung des eigenen Körpers in dieser Hinsicht zu bekommen und bietet zu diesem Zweck einen gut erläuterten Tagesplan mit sieben pH-Messungen am Tag. Danach folgen einige grundsätzliche Ernährungstipps, die Übersäuerung entgegen wirken sollen sowie eine Einteilung von Lebensmitteln in Säure oder Basen bildende oder liefernde Lebensmittel. Nach dieser grundsätzlichen Einteilung widmet sich die Autorin Mineralstoffen und Spurenelementen, die ebenfalls als basisch gelistet werden sowie der detaillierteren Beschreibung basischer Lebensmittel und der genaueren Erläuterung, warum sie basisch wirken oder welche Zubereitungsart am nutzbringendsten für eine ausgleichende Ernährung ist. Im Anschluss daran wird ein kleiner Küchenratgeber angeboten, der darauf eingeht, wie welche frischen Lebensmittel am besten zu lagern sind, welche Zubereitungsarten generell empfehlenswert sind und welche allgemeinen Ess- und Trinkregeln befolgt werden sollten.

Im zweiten Teil wird eine exemplarische basische Wochenkur beschrieben, deren Rezepte sich an diese Beschreibung anschließen. Fast achtzig Rezepte sind es, die in dieses Buch aufgenommen wurden und besonders auf eine basische Wirkung hin ausgewählt wurden.

Die Erklärungen zum Säure-Basen-Haushalt des ersten Buchteiles wirken allesamt sehr fundiert, sind ausgesprochen informativ, dabei aber durchgängig in leicht verständlicher Sprache verfasst, was sehr angenehm ist. Einige besonders wichtigen Informationen und Kernsätze werden parallel zu ihrem Auftreten im Text zusätzlich nochmals neben dem Text in roter Schrift oder gerahmten Infobalken aufgeführt, sodass die Informationen auch leichter haften bleiben oder jederzeit beim Durchblättern des Buches überschlagen werden können.

Grundsätzlich stützt sich die empfohlene Ernährungsweise auf die üblichen und bereits hinlänglich bekannten Ernährungsempfehlungen, sodass Interessierte auf wenig Neues treffen werden, was diese Hinweise betrifft. Gleiches gilt für die Lagerung verschiedener Lebensmittel. Hier werden Informationen gegeben, die eigentlich jeder, der einen eigenen Haushalt führt, kennen wird.

Gerade dadurch, dass im Grunde lediglich auf die Notwendigkeit einer ausgewogenen Ernährung hingewiesen wird, vielleicht mit besonderem Augenmerk auf einige wenige Nahrungsmittel ist eine exemplarische Wochenkur, wie sie in diesem Buch angeboten wird, eigentlich überflüssig. Küchenbegeisterte werden sich sicherlich über die Vielzahl Rezepte freuen und sie gern testen wollen, zumal neben der Zubereitungsart und den Zutaten jeweils auch Nährwert, Eiweiß-, Fett-, Kohlenhydratgehalt, Cholesterin- und Ballaststoffgehalt sowie Zubereitungszeiten angegeben werden. Ob es jedoch so notwendig oder sinnvoll ist, damit über die Hälfte der gesamten Seiten des Buches zu füllen, darüber lässt sich streiten. Tiefer gehende Informationen zum Thema an sich und entsprechend weiter führende Informationen zum Thema der Säuren und Basen im Körper wären im Hinblick darauf, dass diese Thematik wie bereits erwähnt keine besondere Diätform erfordert oder überhaupt größere Umstellungen bei üblicher ausgewogener Ernährung, schöner gewesen.

Tanja Elskamp



Taschenbuch | Erschienen: 01. März 2004 | ISBN: 3517067083 | Preis: 10,95 Euro | 96 Seiten

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
TapasSchnelle Küche für GenießerSchnell & einfachDie GenussformelRömertopf