Media-Mania.de

 Das Spiel der Könige

Autoren: Rebecca Gablé
Illustratoren: Jan Balaz
Verlag: Ehrenwirth Verlag

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


England, 1455: Durch den Tod seines Vaters John wird der junge Julian unerwartet und unverhofft Earl of Waringham, inmitten einer Zeit voller politischer Unruhen. Denn England ist entzwei gerissen durch die Rosenkriege, das verzweifelte Ringen der großen und mächtigen Adelshäuser Lancaster und York um die englische Krone. Und jeder Engländer, ob Lord, Ritter oder einfacher Kaufmann, muss nun seine Seite wählen.
Obwohl Julian im mächtigen, rebellischen Duke of York einen fähigen König zu sehen glaubt, fühlt er sich doch durch die Tradition seiner lancastertreuen Familie an den alten und labilen König Henry gebunden.
Doch als der alte König die Krone nicht halten kann und der Duke of York als Edward IV. den englischen Thron besteigt, brechen für Julian und die Seinen harte Zeiten an. Auch das behütete Leben seiner Zwillingsschwester Blanche bricht auseinander, als sie ihren tyrannischen Gemahl in einer Verzweiflungstat verwundet und als gesuchte Verbrecherin flieht. In Wales findet sie Zuflucht bei Jasper Tudor, der seinen eigenen Widerstandskampf gegen das yorkistische Regime in Wales führt. Zusammen versuchen sie den kleinen Henry Tudor, den letzten Erben des Hauses Lancaster, zu schützen.
Gablé schafft in ihrem neuen historischen Roman ein farbenprächtiges Portrait der englischen Gesellschaft des 15. Jahrhunderts. Gekonnt erweckt sie dabei die schillernden Persönlichkeiten dieser Zeit zum Leben: den machtgierigen Warwick, "Königsmacher" genannt, den skrupellosen York und seinen rechtschaffenen Sohn Edward, den labilen, früh zum Greis gewordenen Henry VI. und seine kämpferische Königin Maguerite und viele andere.
Die Geschichte der Zwillinge Julian und Blanche, die versuchen, nicht zwischen den beiden Fronten zerrieben zu werden, schlägt den Leser in ihren Bann. Es ist die Lebensgeschichte einer Familie, mit all ihren Höhen und Tiefen, Notzeiten und Erfolgen, Schicksalsschlägen und kleinen und großen Siegen. Dabei wachsen die Hauptcharaktere dem Leser unwillkürlich ans Herz, mit all ihren kleinen Fehlern und Schwächen. Man fiebert mit, wenn Blanche und Julian sich durch die Gefahren, die hinter den Wegbiegungen lauern, kämpfen, für kurze Zeit ihr Glück zu finden glauben, nur um es dann wieder zwischen den Fingern zerrinnen zu sehen. Und es tut einem Leid, sie beide und jene, die sich ihnen angeschlossenen haben, auf der letzten Seite seufzend zu verabschieden.
Auch dieser neue Roman ist - wie von Gablé gewohnt- sehr gut recherchiert, mit vielen kleinen historischen Details gewürzt, die kaum auffallen und doch der Geschichte Leben einhauchen. Auch auf über 1100 Seiten verliert die Geschichte nicht an Spannung und es gibt kaum Längen.
"Das Spiel der Könige" erscheint zunächst als Hardcover, mit opulentem, farbenprächtigem Einband, in dem ein großer Stammbaum der Familie Waringham enthalten ist. Im Buch selbst sind auch Stammbäume der wichtigsten Adelsfamilien, deren Mitgliedern man in der Geschichte begegnen wird, enthalten, was einigen Überblick schafft. Das Buch enthält außerdem mehrere recht gute Illustrationen von Jan Balaz und eine farbige Karte vom England des 15. Jahrhundert, in der die wichtigsten Schauplätze eingetragen sind. Diese aufwendige Gestaltung ist verblüffend und dem Inhalt des Romans sehr angemessen.


Kathi Wenz



Hardcover | Erschienen: 01. August 2007 | ISBN: 9783431037210 | Preis: 24,95 Euro | 1196 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die großen HörspielePalast der MeereDie Madonna von MuranoHiobs BrüderHiobs Brüder