Media-Mania.de

 Plätzchen von A - Z


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis


Plätzchen eignen sich nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern das ganze Jahr über. Ob es nun Plätzchen, Kekse oder einen anderen Namen hat, etwas Selbstgebackenes zum Kaffee zu reichen, wenn Besuch kommt oder abends etwas Süßes auf den Tisch zu stellen, ist immer gut. Nun hat Dr. Oetker alle Rezepte, die der Verlag bisher in verschiedenen Büchern vorgestellt hat, gesammelt und zu diesem Buch zusammengefasst.

Die Rezepte sind - wie es der Titel bereits sagt - alphabetisch sortiert. Nach einem kurzen Vorwort beginnen die Rezepte auch schon und am Ende des Buches findet man noch ein Register, in dem die Rezepte nochmals thematisch aufgezählt werden. Dabei sind die Rezepte in die Themengebiete "Fruchtige Plätzchen", "Gefüllte Plätzchen", "Klassiker", "Plätzchen mit Nuss und Mandeln", "Plätzchen mit Schokolade und Kokos" und "Spezialitäten" unterteilt.

Wenn man genau weiß, welches Rezept man sucht, so kann man es in diesem Buch ohne Probleme ohne Register finden. Dies hat durchaus seine Vorteile, da man so ein gesuchtes Rezept schneller findet. Allerdings hat es auch entscheidende Nachteile, denn während man "Nussecken" oder "Zimtsterne" sehr schnell findet, kann man bei Namen wie "Zartes Mandelgebäck" - welches man wohl aus der Erinnerung heraus erstmal bei "M" suchen würde anstatt bei "Z" - und "Biskuit-Rum-Taler" - das Drehen der Worte im Namen ist ja kein Kunststück - schon einmal verzweifeln.

Eine wirkliche Auswahl kann man kaum sagen bei diesem Werk, denn es wurden einfach alle Rezepte genommen. Dabei gibt es kein ausgewähltes Thema oder eine Ordnung nach Jahreszeiten oder ähnlichem. Die Rezepte sind bunt aneinander gereiht und bieten so eine große Vielfalt an süßen und fruchtigen Keksen. Dabei findet man sowohl Klassiker als auch moderne Kekse. Von Aprikosen-Apfel-Rauten über Haferflocken- und Erdnussplätzchen bis hin zu gefüllten Spekulatius findet man eine große Auswahl an Rezepten, wobei es für jeden das richtige Rezept gibt.

Das Buch ist so aufgebaut, dass auf jeder Seite ein Rezept zu finden ist. Falls ein Rezept mal ein bisschen länger ist als auf der Seite Platz ist, zieht es sich noch auf die nächste Seite. Dies sieht zwar teils nicht so schön aus, allerdings kommt dies nur selten vor. Zu jedem Rezept findet man auch eine kleine Fotografie, die die beschriebenen Plätzchen darstellen. Jede Seite ist in zwei gleich große Spalten aufgeteilt. Zuerst werden die Zutaten nach ihrer Reihenfolge der Bearbeitung aufgelistet, wobei es leider dazu kommt, dass man erstmal schauen muss, ob die gleiche Zutat nicht zwei oder drei Mal aufgezählt ist. Danach folgen die Anleitungen zur Zubereitung in einer Auflistung.

Die Rezepte sind leicht verständlich beschrieben und daher einfach nachzubacken. Durch die Ordnung der Zutaten nach den einzelnen Zubereitungsschritten wie beispielsweise in Knetteig, Guss und Garnierung, sind die Rezepte noch einfacher, da man bei manchen Rezepten einfach nach den Zutaten gehen kann und diese vermengen kann, ohne groß nach den einzelnen Mengen im Rezept zu schauen.

Fazit:
Ein schönes Buch, welches Lust auf klassische und moderne Kekse und Plätzchen macht. Die Fotografien lassen dabei dem Leser das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Vera Schott



Hardcover | Erschienen: 1. August 2007 | ISBN: 9783767005099 | Preis: 9,95 Euro | 320 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Landfrauen backen von A-ZBlechkuchen von A-ZAufläufe von A-ZModetorten von A-ZKühlschranktorten von A-Z