Media-Mania.de

 Arthur Unsichtbar, Folge 2: Arthur Unsichtbar und das Geheimnis der verschwundenen Geister

Serie: Arthur Unsichtbar, Folge 2
Autoren: Louise Arnold
Sprecher: Oliver Rohrbeck
Übersetzer: Uwe-Michael Gutzschhahn
Verlag: Argon

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Tom Golden hat sich kaum von seinem letzten Abenteuer erholt (hier nachzulesen), da herrscht schon wieder das absolute Chaos. Sein Freund Arthur, Geist und "Unsichtbarer Freund" von Tom, hat eine Anzeige in der Geisterzeitung "Die Tägliche Petze" geschaltet. In dieser fordert er alle Geister, die sich langweilen und nach einer neuen Herausforderung suchen, dazu auf, sich bei Tom zu melden und eine Ausbildung zum "Unsichtbaren Freund" anzutreten.
Zu Arthurs Überraschung und Toms Entsetzen kommen diesem Angebot nicht nur ein kleiner Poltergeist und Sockenklauer namens Tike, die "Nichtwirkliche" Mildred Rasselstaub und der berühmte Tesper Sir Montague nach, sondern auch ein "Schrecklicher Schreigeist".
Völlig entnervt lässt sich Tom dazu überreden, die vier Geister auszubilden und hat von nun an nicht mehr nur Arthur, sonder gleich fünf Geister als ständige Begleitung dabei.
Doch kaum hat sich Tom daran gewöhnt, geschehen Dinge, die so schrecklich sind, dass sogar der immer gut gelaunte Arthur schweigsam wird. Es verschwinden immer mehr Geister. Niemand weiß, wie das möglich ist, und einzig eine alte Legende, die seit vielen Jahrhunderten unter den Geistern mehr zur Erheiterung denn um sich zu erschrecken erzählt wird, scheint eine Lösung anzubieten. Doch die ist so furchtbar, so abscheulich, dass selbst Misses Scruffles, "Nichtwirkliche" und Freundin von Tom und Arthur, kaum auszusprechen wagt, wer hinter dem Verschwinden steckt.
"Trauer-Jane", ältester Geist Englands und Tom in leidiger Erinnerung (siehe
Arthur Unsichtbar und der Schrecken von Thorblefort Castle) gibt Tom den entscheidenden Hinweis, dass wirklich "Der Einsammler", ein grausamer, gnadenloser Geist, der vor Jahrhunderten schon einmal Geister einsammelte und verschwinden ließ, die Ursache des Schreckens ist.
Doch wie sollen Tom und seine Geisterfreunde diesen Einsammler finden und besiegen?

2003 gewann Louise Arnold den "BBC NEWS Online Kinderbuch-Schreibwettbewerb" mit "Golden & Grey: The Invisible Friend". Endlich ist nun die Fortsetzung "Golden & Grey: The Nightmares that Ghosts have" erschienen und bereits kurz darauf als Hörbuch herausgebracht worden. Unter dem deutschen Titel "Arthur Unsichtbar und das Geheimnis der verschwundenen Geister" ist die vier CDs umfassende Ausgabe mit Sprecher Oliver Rohrbeck beim Argon Verlag erhältlich.

Ganz im Gegensatz zum ersten Abenteuer ist Folge Zwei sehr abwechslungsreich, teilweise sehr spannend und immer wieder sehr lustig geraten. Dank einem glänzend aufgelegten Sprecher Rohrbeck ist es für Kinder ab zehn Jahren ein Riesenspaß, den Gespenstern auf ihrer Suche nach dem Einsammler zu folgen.
Dabei fällt vor allem auf, wie sehr dieses Hörbuch von seinem Sprecher lebt. Es ist einfach nur fantastisch, wenn Rohrbeck den Tesper gibt oder wie er als Arthur auflebt. Sein weinerlicher, zögernder Tom ist so lustig, dass man ständig schmunzeln muss. Auch sämtliche anderen Rollen gelingen ihm hervorragend - außer einer: Leider kann Sympathieträger Rohrbeck den Einsammler, der doch fürchterlich, grausam und "wie zerbrechendes Eis" ertönen soll, nicht adäquat zum Leben erwecken. Das tut dem Unterhaltungswert seiner Performance allerdings keinen Abbruch. So unterhaltsam wie dieser Sprecher die vielen verschiedenen Geister und Tom Golden charakterisiert, ist es einfach ein Muss, dieses Hörbuch zu kaufen.
Auch wer den ersten Teil verpasst hat, kann unbesorgt zugreifen. Wichtige Hintergrundinformationen fließen wie nebenbei in den Text mit ein und lassen keine Fragen offen.

Diese Fortsetzung ist weitaus besser als der erste Teil. Wer mehr über "Golden & Grey" erfahren möchte, dem sei die außergewöhnlich informative und nette Internetseite www.greyarthur.com empfohlen.

Ein besonderes Lob verdient auch das Layout der CD-Box, die einen Ausschnitt der wunderschönen Illustration von Brett Helquist zeigt, die auch auf dem Buchcover Verwendung findet.

Stefan Erlemann



CD | CD-Anzahl: 4 | Erschienen: 01. September 2007 | ISBN: 9783866102798 | Laufzeit: 305 Minuten | Originaltitel: Golden & Grey: The Nightmares that Ghosts have | Preis: 19,95 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Aufruhr im SchlaraffenlandEntführt ins Reich der DongxiGrimmiger DienstagFabelheimArthur Unsichtbar und der Schrecken von Thorblefort Castle