Media-Mania.de

 Der Besuch des Schriftstellers

Autoren: Jostein Gaarder
Sprecher: Hannelore Hoger
Übersetzer: Gabriele Haefs
Verlag: Kreuz Verlag

Cover
Gesamt ++---
Anspruch
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Jostein Gaarder hat mit seinen philosophienahen Büchern fast eine eigenes kleines Genre erschaffen; inzwischen gehört er zu den Autoren, die einen großen Fankreis haben. Beim Kreuz-Verlag wird Gaarder gerne vorgelesen, und bei den drei Kurzgeschichten, die unter dem Titel "Der Besuch des Schriftstellers" auf dem Markt sind, hat man auch noch eine sehr prominente Sprecherin gefunden: Hannelore Hoger.

Der Besuch des Schriftstellers

Auf einem Mittsommerfest hält eine Romanfigur eine Rede und vermutet völlig zu Recht, dass es einen Autoren gibt, der das Fest, das Dorf und alle Menschen kreiert hat. Das führt natürlich zu großen Diskussionen und genau ein Jahr später laden die Romanfiguren den Schriftsteller auf ihr Fest ein ...

Der Mann, der nicht sterben wollte

Ein Mann bekommt eine grauenhafte Diagnose: Krebs, nur noch ein halbes Jahr zu leben. Er läuft Amok, zerstört die Ware in einem exklusiven Porzellan- und Kristallgeschäft. Bei einer Gerichtsverhandlung verteidigt er sich selbst und erklärt seine Motive.

Theobald und Theodor

Theodor ist Schriftsteller, Theobald ist seine Hauptfigur. Doch Theobald möchte aus seiner Geschichte ausbrechen, und eines Tages schlägt Theodor seinen Kopf gegen die Wand, Theobald hat gewonnen.


Die drei Geschichten Gaarders sind mehr oder weniger Fingerübungen des philosophischen Schriftstellers. Die erste und die dritte Geschichte spielen weiter mit den Gedanken Berkleys, die ja auch das Ende seines Durchbruchs "Sofies Welt" bestimmten. Die zweite Geschichte denkt sich in einen unheilbar Kranken hinein und fragt nach den Reaktionen, die das Schicksal herausfordern kann.
Keine sehr großen Ideen, keine sehr großen Geschichten. Da gibt es aus Gaarders Feder viel interessantere Sachen.

Und Hannelore Hoger ist auch nicht die beste Vorleserin für diese Geschichten. Ihre Stimme klingt immer ein bisschen müde, und im Zusammenhang mit den eher schwächeren Geschichten wirkt das auch durchaus lustlos. Sie macht ihre Sache natürlich nicht schlecht, versteht etwas vom Handwerk, aber es passt halt alles nicht so richtig zusammen und so kann man sich diese kurze einzelne CD auch gut sparen.

Holger Hennig



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. August 2007 | ISBN: 9783783129922 | Laufzeit: 60 Minuten | Preis: 17,95 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Träumereien an französischen KaminenTräumereien an französischen KaminenGilgameshDornröschen und andere MärchenDer Geschichtenverkäufer