Media-Mania.de

 Die Originale, Folge 1: In 80 Tagen um die Welt


Cover
Gesamt +----
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Jules Verne hat mit seinen Geschichten einige Klassiker der Literatur erschaffen. Auch sein Titel "In 80 Tagen um die Welt" wurde bereits mehrfach verfilmt und vertont. Der Verlag "Europa" hat diesen Titel für das erste Hörspiel der Serie "Die Originale" ausgewählt. In dieser Serie hat der Verlag viele Klassiker ausgesucht und als Hörspiel vertont. Dabei haben die CDs der Serie eine ansprechende Vinyloptik, die zusätzlich darauf aufmerksam macht, dass es sich bei den Geschichten um Klassiker handelt.

Nachdem die britische Bank ausgeraubt wurde, spricht der britische Gentleman Phileas Fogg mit anderen Gentlemen darüber, dass er jüngst in der Zeitung gelesen hat, dass es dank neuer Bahnverbindungen möglich sein solle, in achtzig Tagen um die Welt zu reisen. Doch die anderen Männer glauben ihm nicht, während Phileas Fogg dies als möglich erachtet. Schnell ist eine große Wette abgeschlossen und Phileas Fogg macht sich auf den Weg, die Welt in achtzig Tagen zu umrunden.

Im Herbst 1872 durch Indien und viele andere Staaten zu reisen ist an sich schon ein großes Abenteuer, doch macht ihm der Kriminalinspektor Fix zu schaffen, der sich bereits zu Beginn seiner Reise an seine Fersen geheftet hat, da er ihn als Bankräuber des großen Überfalls verdächtigt. Die Reise geht allerdings so schnell voran, dass Mister Fix den benötigten Haftbefehl für Phileas Fogg zuerst nicht erhält. Doch dann begibt sich die Gruppe freiwillig in ein Abenteuer, als sie im Dschungel eine Frau befreien möchte, die zusammen mit ihrem verstorbenen Ehemann verbrannt werden soll.

Das Abenteuer der Gruppe, die in achtzig Tagen um die Welt reisen möchte, wurde für dieses Hörspiel auf fünfzig Minuten gekürzt. Leider geht dabei der komplette Charme der Geschichte verloren. Von der wundersamen Umgebung geht sehr viel verloren und auch von der Geschichte selbst wurden große Teile gekürzt. Natürlich müssen sich die Reisenden beeilen, um ihre Frist einzuhalten, aber das Hörspiel wirkt auf den Zuhörer einfach nur hektisch. Immer wieder werden die recht kurzen Gespräche durch Hintergrundmusik unterbrochen, um an einer anderen Stelle weiterzumachen. Vielleicht hätte man überlegen sollen, weniger Hintergrundmusik einzuspielen und dafür das Hörspiel doppelt so lang zu gestalten, um die Geschichte der Buchvorlage entsprechend darzustellen.

Die Sprecher geben ihr Bestes, die Charaktere gut darzustellen. Allerdings erscheinen diese eher oberflächlich und monoton. Hin und wieder bekommt eine Person einen Dialekt verpasst, wobei es sehr seltsam ist, dass die Frau, die die Gruppe aus dem Dschungel rettet, die Briten ohne Probleme versteht und ohne Dialekt mit ihnen sprechen kann. Die Musik, die das Hörspiel an vielen Stellen unterlegt, verfehlt ihre Wirkung leider ebenfalls. Sie ist altmodisch, was durchaus noch zu der Geschichte passt, allerdings wirkt sie eher einschläfernd als anregend.

Fazit:
Ein misslungener Auftakt der Serie, die durchaus noch einige gute Hörspiele enthält, so dass man sich von dieser CD nicht abschrecken lassen sollte.

Vera Schott



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. Mai 2005 | ISBN: 9783865360380 | Laufzeit: 50 Minuten | Preis: 6,99 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
In 80 Tagen um die Welt20 000 Meilen unter dem MeerDie Schweizer Robinson FamilieDas GespensterschiffDie Flußpiraten des Mississippi