Media-Mania.de

 Die Nächste bitte!

Autoren: Stephan Bauer
Regisseure: Walter Muffler
Sprecher: Stephan Bauer
Verlag: Fun Station

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Ton


Stephan Bauer ist Comedian, gehört zu denen in der zweiten Reihe, die auch des Öfteren mal im Fernsehen zu sehen sind, deren Namen sich aber noch nicht in das allgemeine Gedächtnis eingebrannt haben. Sein Programm heißt "Die Nächste bitte", und auf dem Cover steht auch das Prädikat Kabarett - ein Prädikat, das üblicherweise entweder mit Politik- oder Gesellschaftssatire gefüllt wird.

Bauer beginnt sein Programm mit der Feststellung, dass er ja ein armer Kerl sei, weil er keine Frau abbekommt, sich gerade von seiner Frau geschieden hat und dass sein Kindheit gar grausig war. Darauf lässt sich eine Menge Programm aufbauen, es gibt ein paar schöne Geschichten aus der Kindheit, die zeigen sollen, wie sehr er auch heute noch von seiner Mutter belastet sei.
Dann geht er quer durch die Themen, vom Schüleraustausch über Lotto bis zum geselligen Spieleabend, kehrt aber immer wieder Mitleid heischend zu seiner Beziehungsproblematik und -unfähigkeit zurück. Eigentlich aber alles kein Wunder, wenn man öffentlich erklärt, dass man keine Klitoris findet.

Stephan Bauer nutzt also auch gerne mal den einen oder anderen Gag unterhalb der Gürtellinie, andererseits ist das aber nicht Programm, sondern gehört nur auch dazu. Sein Programm hingegen ist erstaunlich abwechslungsreich, auch in der Qualität. Durchaus eine Menge Pointen gehen meilenweit an jedem Zwerchfell vorbei, werden vom Publikum der Aufnahme dann auch des Öfteren nahezu schweigend entgegen genommen - und dann gibt es wieder die Momente, die einfach richtig witzig sind, Pointen, die eben genau treffen, und auch noch genauer als die Pointen vieler Kollegen, die im Schnitt deutlich witziger sind.
Man muss eine ganze Reihe an Kalauern ertragen, um immer wieder Perlen zu finden, die dann wirklich großartig sind, insgesamt bleibt aber ein flaues Gefühl zurück. Erstens ist dies kein Kabarett in der üblichen Form, die Satire ist hier nur absolutes Nebenprodukt, von Politik ist eh nichts zu hören. Und dann ist Stephan Bauer einfach sehr selten mal auch nur ansatzweise frech. Keine Frage, er hat teilweise sehr gute Pointen, aber er ist so brav, so oberflächlich, und einiges, was er an mehr oder weniger brauchbaren älteren Witzen recycelt, sollte er doch besser den Büttenrednern im Karneval überlassen, da gehört Recycling ja zum guten Ton.
Nein, dieses Programm ist kein Knaller, aber einige Gags sind wirklich gut, tragen kann die CD aber nicht über ihre ganze Länge.

Holger Hennig



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. Februar 2006 | ISBN: 3938625163 | Laufzeit: 70 Minuten | Preis: 15,99 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die PatinDie besten zehn Sekunden meines LebensAuf der anderen Seite ist das Gras viel grünerEin unmoralisches SonderangebotDer Kaiser von China