Media-Mania.de

 Die Originale, Folge 6: 20000 Meilen unter dem Meer


Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Im Jahre 1867 begibt sich ein Schiff auf große Expedition. Vor einiger Zeit soll ein riesiger Wal oder ein Seeungeheuer ein anderes Schiff angegriffen haben, und so macht sich die Mannschaft auf die Suche nach dem mysteriösen Ungeheuer. Als sie nach einem halben Jahr auf See immer noch keine Spur des Wesens gefunden haben, wollen sie schon umdrehen und zurück segeln, als sie plötzlich ein seltsames Leuchten im Meer sehen: das Seeungeheuer.

Es kommt zu einem Kampf zwischen dem monströsen Wesen und der Schiffsbesatzung und als das Schiff gerammt wird, gehen zwei Männer über Board: der Harpunier Ned Land und Professor Aronnax. Conseil, der Diener des Professors, springt seinem Herrn hinterher, um ihn zu retten. Das Schiff dreht ab und fährt davon, während die Männer kurz vor dem Ertrinken sind, als Ned Land plötzlich festen Untergrund unter den Füßen spürt und den beiden anderen Männer hinauf hilft. Schnell stellt sich heraus, dass die drei Männer auf dem Ungeheuer stehen. Doch was ist das? Das Wesen ist hart wie Metall. Sie finden heraus, dass es sich um ein Boot handeln muss, das sich unterhalb der Oberfläche fortbewegt. Eine Sensation, die sie allerdings kurz darauf fast nicht mehr wahrnehmen können, da das Schiff abzutauchen beginnt. Nur durch hartes Hämmern mit den Füßen können die Männer auf sich aufmerksam machen, das Unterseeboot taucht auf und nimmt die drei Männer als Gefangene an Bord.
Dort machen sie Bekanntschaft mit dem seltsamen Kapitän Nemo, der der Menschheit seit vielen Jahren abgeschworen hat. Der Kapitän ist ein großer Erfinder, der mit seinem Wissen allerhand wertvolle Technologien und Errungenschaften hervorgebracht hat, diese aber vor der Menschheit geheim halten möchte, damit diese sie nicht für Kriege verwenden kann. Deshalb eröffnet er den drei Männern direkt, dass sie für immer auf der Nautilus - so heißt das Unterseeboot - bleiben oder sterben müssten. Welche Abenteuer und Erfahrungen warten auf die drei Männer?

"20000 Meilen unter dem Meer" ist die sechste Folge der Hörspielreihe "Die Originale". In dieser Reihe hat sich der Verlag Europa viele Klassiker vorgenommen, auf deren Grundlage Hörspiele produziert wurden, die sowohl junge Hörer mit den alten Geschichten bekannt machen als auch ältere Zuhörer an ihre Kindergeschichten erinnern sollen. Die Klassiker dieser Reihe sind besonders schön aufgemacht. Die CDs besitzen eine Vinyloptik wie alte Schallplatten und die Cover sind mit wundervollen Bildern verziert.

Die Geschichten von Jules Verne haben bereits viele Leser in ihren Bann gezogen und sind immer wieder Stoff für Vertonungen und Verfilmungen. Daher findet man auch einige seiner Werke bei dieser Reihe wieder. Die Geschichte der Nautilus ist wunderbar geschrieben und auch wenn man heute weiß, dass Unterseeboote keine Seltenheit mehr sind, so kann man sich gut in die Figuren dieser Geschichte versetzen, die dieses Werk für die Schöpfung eines verrückten Genies halten.

Die Hörspielproduktion lässt allerdings das Licht des Wunderbaren etwas verblassen. Die Sprecher geben ihr Bestes und auch die Hintergrundmusik ist gut gewählt, doch hat man es in diesem Hörspiel nicht geschafft, die Hintergründe der Charaktere genauer zu beleuchten oder die Faszination der Tiefsee und der Errungenschaften des Kapitän Nemo darzustellen, wie es im Buch vorgenommen wurde. Leider verliert das Hörspiel daher etwas an Reiz, auch wenn es immer noch eine nette Stunde wert ist.

Vera Schott



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 1. Mai 2005 | ISBN: 9783865360489 | Laufzeit: 50 Minuten | Originaltitel: Vingt mille lieues sous les mers | Preis: 6,99 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die Schweizer Robinson FamilieDer Schatz im Silbersee 2Reise zum Mittelpunkt der ErdeDie Kinder des Käpt´n Grant 1+220 000 Meilen unter dem Meer