Media-Mania.de

 Caravan


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Irgendwie hatte die 19-jährige Irina sich das alles ganz anders vorgestellt, als sie von Kiew zu einem Job als Erdbeerpflückerin in Kent, England, aufbrach. Statt der netten, kultivierten Menschen, die sie direkt zum Tee einladen, holt sie nach über vierzig Stunden Reise ein fieser, schmieriger Gangstertyp namens Vulk von der Fähre ab und nimmt ihr erstmal den Pass ab. Auf dem Erdbeerfeld angekommen, muss sie sich einen kleinen Wohnwagen mit vier anderen Frauen teilen. Die Arbeit ist hart, der Lohn mies, die Abzüge für Unterkunft und Essen sind hoch.
Und direkt nach einem Tag geht alles fürchterlich schief, als der schmierige Vulk sie in seinem Auto entführt. Auch für die anderen Arbeiter auf dem Erdbeerfeld kommt es zur Beinahe-Katastrophe, als der Bauer, dem das Erdbeerfeld gehört, überfahren wird, und gemeinsam beschließt die multikulturelle Zwangsgemeinschaft, mit dem Wohnmobil abzuhauen. Ein aufregendes und tragisch-komisches Roadmovie nimmt seinen Lauf.

Mit "Kurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch" hat die Autorin Marina Lewycka bereits bewiesen, dass sie einen ausgeprägten Sinn für Geschichten besitzt, die zwar einerseits zum Brüllen komisch sind, auf der anderen Seite aber auch ganz schön traurig - und lebensecht. So auch hier: In "Caravan" geht es um eine Reihe von Erdbeerpflückern, die ihr Glück suchen und in England unter furchtbaren Arbeitsbedingungen ausgebeutet werden. Das Hauptaugenmerk liegt wieder auf der Migrationsgeschichte und den so unterschiedlichen Hintergründen und Erwartungen der Hauptpersonen. Waren in der "Kurzen Geschichte des Traktors auf Ukrainisch" noch die Ukrainer Mittelpunkt der Geschichte, so sind es diesmal völlig unterschiedliche Bevölkerungsgruppen aus Polen, der Ukraine, Afrika und China, die Lewycka liebevoll aufs Korn nimmt und in Kontrast zu Westeuropa stellt. Zwar wird das ein oder andere Klischee bemüht, doch nie so, dass es wirklich störend wäre. Vor allem die Gesellschaftskritik trifft schmerzhaft ins Schwarze. Die Arbeitsbedingungen der Einwanderer sind meist sehr schlecht, oft menschenverachtend. Eindrucksvollste und gleichzeitig beklemmendste Szene des Hörbuchs ist sicherlich die, in der man einen Einblick in eine Hühnerfarm gewinnt, wo vierzigtausend gequälte Hühner sich in einer Halle tummeln, wo sie von den Arbeitern eingefangen und teils mit gebrochenen Beinen in Kisten geworfen werden.

Wunderbar ist die Charakterisierung der bunt zusammen gewürfelten Truppe gelungen. Da ist die gebildete Irina aus Kiew, die stets darauf achtet, ob ihr Gegenüber auch kultiviert und höflich ist. Da ist der schon etwas ergraute Tomasz aus Polen, der auf der Gitarre traurige Lieder spielt und sich fragt, wo das Leben nur geblieben ist. Da sind die kurvige Vorarbeiterin Jola, die für Extrageld mit dem Bauern schläft, und ihre Nichte Marta, die wunderbar kochen kann. Andrij, der Sohn eines toten Bergarbeiters, sucht in England nach seiner Jugendliebe - oder einer anderen englischen Heiratskandidatin, möglichst mit Ferrari und reichem Vater. Der sprachbegabte, gerissene Vitali lässt überhaupt nicht durchblicken, wo er herkommt und was er vorhat. Hinzu kommen noch zwei ewig kichernde Mädchen aus China und Emanuel, ein Junge aus Malawi.

Das Hörbuch zu "Caravan" aus dem Hörverlag wurde von insgesamt fünf Sprechern eingelesen. Dabei werden die Kapitel aus der Sicht der männlichen Personen von Männern gesprochen - Stefan Kaminski und Christian Baumann -, und die aus der Sicht der weiblichen Figuren von Frauen (Anna Thalbach, Carin C. Tietze und Lisa Wagner). Das bringt deutlich mehr Leben in die Geschichte, als wenn ein Sprecher die komplette Lesung allein bestritten hätte, und wirkt trotzdem ruhig genug, um den Leser nicht zu verwirren. Fast alle Sprecher machen ihre Sache sehr gut und treffen genau den richtigen Ton; leider wirkt Lisa Wagner gegen die anderen ausgezeichneten Stimmen ziemlich unbeholfen. Zum Glück liest Wagner die Figur der Marta, die ohnehin wenig vorkommt.

Eine besondere Erwähnung verdient noch die wirklich schöne Aufmachung dieses Hörbuchs. Die vier CDs befinden sich in einem aufwändig gestalteten Pappcover zum Aufklappen, das der Gestaltung des Romancovers folgt. Auch die einzelnen CDs sind hochwertig bedruckt.

"Caravan" ist eine bunte Mischung aus Roadmovie, Abenteuer, Komödie, Gesellschaftskritik und Liebesgeschichte. Skurril, tragikomisch, hinreißend und bitter - ein herrlich kurzweiliges Hörbuch, das wieder einmal den Zusammenprall der Kulturen im Zeitalter der Globalisierung zum Thema hat und über 280 Minuten sehr gut unterhält.

Christina Liebeck



CD | CD-Anzahl: 4 | Erschienen: 1. Oktober 2007 | ISBN: 9783867171632 | Laufzeit: 280 Minuten | Originaltitel: Two Caravans | Preis: 19,95 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die PatinDer Kaiser von ChinaSo viel ZeitPuppenmordVollidiot