Media-Mania.de

 Die Originale, Folge 34: Der Struwwelpeter & Max und Moritz


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


"Der Struwwelpeter & Max und Moritz" ist die 34. Folge der Hörspielreihe "Die Originale" vom Verlag Europa. Für diese Reihe hat der Verlag viele Klassiker der Weltliteratur als Hörspiele vertont und veröffentlicht. Dabei dürfen natürlich auch die Geschichte von den beiden Lausbuben Max und Moritz und die Geschichten vom Struwwelpeter nicht fehlen, die viele Kinder auf dem Weg zum Erwachsenenwerden begleitet haben.

Im Gegensatz zu den anderen Titeln der Reihe gibt es bei dieser CD nur einen Sprecher, der alle Geschichten vorträgt. Dabei wird Hans Paetsch von einigen Hintergrundgeräuschen unterstützt. An einigen Stellen werden Kinderlieder zu Beginn oder am Ende der Geschichten aus dem Buch "Der Struwwelpeter" eingeblendet, die zu der Geschichte gehören. Auch bei "Max und Moritz" werden die Übergänge zwischen den einzelnen Streichen mit Liedern ausgeschmückt.

Die Geschichte von "Max und Moritz" erzählt die Geschichten zweier Jungen, die nur bösartige Scherze im Kopf haben und damit ein ganzes Dorf auf Trab halten. Insgesamt besteht die Geschichte aus sieben Streichen. Das Buch "Der Struwwelpeter" besteht aus vielen Kurzgeschichten, die auch auf dieser CD von Hans Paetsch zum Besten gegeben werden. Unter anderem gehören dazu die Geschichten vom Suppenkasper, vom Daumenlutscher und vom Hans-guck-in-die-Luft.

Das vorliegende Hörspiel ist ein gutes Beispiel für die Vielfalt der Auswahl, die der Verlag Europa für seine Serie "Die Originale" getroffen hat. So steht diese CD zusammen mit Winnetou, der Geschichte von den Irrfahrten des Odysseus und einigen Erzählungen von Jules Verne auf dem Regal, wenn man die ganze Serie hat. Dabei wird allein der Anblick der CD einige Herzen von Erwachsenen höher schlagen lassen, da sie die Geschichten noch gut in Erinnerung haben werden.

Optisch ist die CD ebenfalls ein guter Blickfang. Auf dem Cover sind die beiden Titelbilder der Bücher, die hier vertont wurden, nebeneinander abgebildet. Die CD selbst hat wie alle anderen CDs der Serie eine Vinyloptik, die an alte Schallplatten erinnert und nostalgische Gefühle im Betrachter weckt. Auch wenn man die beiden Geschichten eventuell nicht direkt als Erstes nennen würde, wenn es um Klassiker der Weltliteratur geht, so gehören sie auf jeden Fall mit in diese Sammlung, da es sich um Klassiker der Kinderliteratur handelt.

Hans Paetsch ist eine hervorragende Wahl für die Vertonung der Geschichten. Mit viel Witz und Charme zieht er den Zuhörer in seinen Bann und erzählt die Geschichten gleichzeitig mit einem erhobenen Zeigefinger, wie es auch die Buchvorlagen machen. Der große Nachteil des Hörspiels ist allerdings, dass keine Bilder vorhanden sind. Gerade wenn sich in den Texten auf die Bilder bezogen wird, wäre es doch sinnvoll gewesen, diese im Booklet abzudrucken.

Fazit:
Ein tolles Hörspiel, welches bei vielen Zuhörern alte Erinnerungen wecken wird. Inwieweit die Geschichten mit dem stark erhobenen Zeigefinger für die heutige Erziehung von Kindern zuträglich ist, sollten die Eltern selbst entscheiden.

Vera Schott



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. März 2007 | ISBN: 9783866293984 | Laufzeit: 49 Minuten | Preis: 6,99 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Ali Baba und die vierzig Räuber & Aladin und die WunderlampeRosenresliSiegfriedUnter GeiernDer Schatz im Silbersee 2