Media-Mania.de

 Die Originale, Folge 46: Münchhausens Abenteuer


Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Der Name Münchhausen ist fast jedem ein Begriff. Der Lügenbaron ist dafür bekannt, dass er seinen Mitmenschen alle möglichen Lügengeschichten von seinen Abenteuern auftischt. Auf der vorliegenden CD befinden sich fünfzehn unglaubliche und fantastische Geschichten des berühmten Freiherrn von Münchhausen.

Münchhausen sitzt vor seinem Publikum und wird angefleht, von seinen Abenteuern zu berichten. Er lässt sich nicht lange bitten und beginnt mit seiner Reise nach Russland. Diese trat er nach eigener Aussage im Winter an, da man ja weithin wisse, dass der Schnee und die Kälte die Straßen in Russland besser machten. Er ritt bis in die Nacht hinein und machte dann Halt, um ein bisschen zu ruhen. So band er sein Pferd an einen Baum und legte sich etwas abseits in den Schnee. Doch als er am nächsten Morgen aufwachte, lag er mitten auf dem Marktplatz eines Dorfes und sein Pferd hing an der Kirchturmspitze. Des Rätsels Lösung: Das gesamte Dorf war am Vortag so stark zugeschneit, dass nur die Kirchturmspitze aus dem Schnee herausragte, an der Münchhausen in der Annahme, dass es ein Baum sei, sein Pferd festband. Als der Schnee am nächsten Tag getaut war, kam es zu dem seltsamen Erwachen ?

Dies ist nur eine der fünfzehn witzigen und unglaublichen Abenteuer des Barons Münchhausen, die er vor dem Publikum zum Besten gibt. So berichtet er unter anderem auch von seiner Reise auf einer Kanonenkugel, seiner Reise zum Mond, seinem Flug mit den Enten durch die Luft und noch viel mehr.

"Münchhausens Abenteuer" ist die 46. Folge der Hörspielreihe "Die Originale". In dieser Reihe hat sich der Verlag Europa viele Klassiker vorgenommen, auf deren Grundlage Hörspiele produziert wurden, die sowohl junge Hörer mit den alten Geschichten bekannt machen als auch ältere Zuhörer an ihre Kindergeschichten erinnern sollen. Die Klassiker dieser Reihe sind besonders schön aufgemacht. Die CDs besitzen eine Vinyloptik wie alte Schallplatten und die Cover sind mit wundervollen Bildern verziert.

Zu Beginn des Hörspiels wird man direkt in den Saal geworfen, in dem Münchhausen von seinen Abenteuern erzählt. Das Publikum scheint ihm das gesamte Hörspiel über an den Lippen zu hängen und er genießt dies. Wer noch nichts von Münchhausen gehört hat, wird bereits bei der ersten Geschichte bemerken, dass man das Hörspiel keineswegs ernst nehmen sollte, sondern es mit witzigen Situationen und unglaublichen Erzählungen die Lachmuskeln trainiert. An manchen Stellen sind die Erzählungen vielleicht etwas zu dick aufgetragen und zu albern, als dass sie noch lustig wären, doch allgemein sind sie ganz nett.

Der Erzähler Herbert A. E. Böhme, der den Baron von Münchhausen spricht, schafft es die Geschichten mit einem solchen Ernst zu erzählen, dass man - wenn man nicht genau wüsste, dass es Unsinn ist - sie glauben könnte. Er spielt in den Geschichten mit seiner Stimme, um den Geschichten mal eine witzige, mal eine ernste Note zu geben und Spannung zu erzeugen. Dabei wird er von Hintergrundgeräuschen und etwas -musik unterstützt. Eine tolle Leistung des Sprechers!

Fazit: Ein nettes Hörspiel, welches die Lachmuskeln und Alt und Jung trainieren wird. An manchen Stellen ist es vielleicht etwas zu viel des Guten, aber allgemein sehr nett.

Vera Schott



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. September 2007 | ISBN: 9783866294400 | Laufzeit: 51 Minuten | Preis: 6,99 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
RosenresliAli Baba und die vierzig Räuber & Aladin und die WunderlampeRübezahlDer Schatz im Silbersee 2Till Eulenspiegel