Media-Mania.de

 Die Originale, Folge 45: Die Flußpiraten des Mississippi


Cover
Gesamt ++---
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


In der Nähe der Kleinstadt Helena am Mississippi gibt es eine Bande von Piraten, die vorbeifahrende Schiffe überfällt, die Mannschaft und Passagiere ausraubt und ihre Opfer dann umbringt. In Helena beginnen die Menschen, sich Gedanken um die seltsamen Überfälle zu machen und einer der Einwohner macht sich auf dem Weg, um den Piraten zu folgen. In einem Nebel findet er die Insel der Freibeuter, auf denen ihr Unterschlupf ist. Doch die Piraten bemerken, dass sie verfolgt wurden, und finden auch das Ruderboot des Mannes, den sie daraufhin auf der ganzen Insel suchen.

Gleichzeitig ist ein Schiff mit Tabak und Baumwolle auf dem Mississippi unterwegs, um seine Waren zu verkaufen. Der Schiffsführer möchte die Händler überreden, nicht in Helena Halt zu machen, damit sie mit ihren kostbaren Waren direkt in die Arme der Piraten gelangen. Doch die Händler lassen sich nicht davon abbringen in Helena anzulegen. So muss sich der Schiffsführer eine neue List einfallen lassen. Ein als interessierter Kaufmann verkleideter Pirat bietet den Händlern einen ordentlichen Batzen Geld, wenn diese ihre Waren in eine andere Stadt bringen. Auf diesem Wege sollen sie nach der Rechnung der Banditen den Piraten in die Finger fallen. Die Händler stimmen zu, werden aber bald misstrauisch, als sie beobachten, dass der ihnen als Kaufmann vorgestellt Mann einen Nagel in die Flinte einer der Händler steckt. Plötzlich ergibt alles, was sie in Helena gehört haben, einen Sinn. Sie sind kurz davor, den Piraten in die Hände zu fallen. Wie sollen sie sich nur retten?

"Die Flußpiraten des Mississippi" ist die 45. Folge der Hörspielreihe "Die Originale". In dieser Reihe hat sich der Verlag Europa viele Klassiker vorgenommen, auf deren Grundlage Hörspiele produziert wurden, die sowohl junge Hörer mit den alten Geschichten bekannt machen als auch ältere Zuhörer an ihre Kindergeschichten erinnern sollen. Die Klassiker dieser Reihe sind besonders schön aufgemacht. Die CDs besitzen eine Vinyloptik wie alte Schallplatten und die Cover sind mit wundervollen Bildern verziert.

1848 veröffentlichte der deutsche Schriftsteller Friedrich Gerstäcker die Geschichte des Hörspiels zum ersten Mal. Dabei hat er sehr viel Mühe in die Geschichte hineingesteckt und ein Werk geschaffen, das mit überraschenden Wendungen und einem spannenden Abenteuer überzeugt. Leider hat die Kürzung ein bisschen des Charmes der Geschichte geraubt und man weiß an manchen Stellen nicht mehr so genau, welche der vielen Namen, die erwähnt werden, nun zu den Guten und welche zu den Böse gehören.

Die Sprecher geben dennoch ihr Bestes, die Geschichte deutlich zu erzählen und dabei den Charakteren Leben einzuhauchen. Leider gelingt ihnen dies jedoch nicht wirklich, da die Fäden der Geschichte als Hörspiel nur mit Mühe zu durchschauen sind. Die Hintergrundmusik ist immerhin sehr passend und schafft zumindest den Ansatz einer Atmosphäre in diesem Hörspiel.

Vera Schott



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. September 2007 | ISBN: 9783866294387 | Laufzeit: 38 Minuten | Preis: 6,99 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Das Gespensterschiff20000 Meilen unter dem MeerIn 80 Tagen um die Welt20 000 Meilen unter dem MeerMeuterei auf der Bounty