Media-Mania.de

 Die Hüter der Rose


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Viele Leser ließen sich von Rebecca Gablé und ihrem Roman "Das Lächeln der Fortuna" um Robin of Waringham und das Haus Lancaster in das mittelalterliche England entführen.
Nun liegt sozusagen der Nachfolgeband dieses Buches vor. "Die Hüter der Rose" beschäftigt sich mit Robins jüngstem Sohn John und der letzten Phase des Hundertjährigen Krieges zwischen England und Frankreich.

John of Waringham ist der Nachzügler von Robin und Blanche. Als jüngster Sohn hat er es nicht leicht, ist doch auch klar, dass sein Vater ihm kein Land vererben wird. Dennoch wächst er behütet und glücklich auf Waringham auf, bis er fürchten muss, von seinem Vater in eine kirchliche Laufbahn gedrängt zu werden. Er reißt Hals über Kopf aus und macht sich auf nach London, um am Hof des Königs Henry V., genannt Harry, zu dienen. Hier legt er eine beispiellose Karriere hin und steigt schnell zum persönlichen Freund und Berater von Harry auf. Am Hof findet er auch viele neue Freunde, aber - wie könnte es anders sein - er macht sich auch Feinde und wird schnell in Intrigen verwickelt. Doch da er immer zu seinem König steht, diesen glühend bewundert und alles für ihn tun würde, kann er sich immer sicher sein, auf der richtigen Seite zu stehen. Auch das sorgt für seinen schnellen Aufstieg. Als er sich dann auch noch in den Schlachten gegen die Franzosen verdient macht, hat er seinen Ruf als Held weg. Doch jede Karriere sorgt für Neider und Feinde und nicht alle sind dem jungen König Harry so verbunden wie John und seine Freunde. Vor allem Johns Privatfehde mit einem Mann namens Arthur Scrope macht ihm zu schaffen.

Als er Juliana, den Bastard des Bischofs Beaufort, kennen und lieben lernt und sie gegen alle Bedenken aus ihrem Elternhaus entführt und heiratet, macht er sich kurzzeitig beim König unbeliebt, ist dies doch eine Heirat weit unter seinem Stand. Doch auch diese Krise überwindet er und schnell gehen die höfischen Abenteuer weiter für John of Waringham.

Als König Harry überraschend und viel zu jung stirbt, sieht die Zukunft Englands ungewiss aus, denn sein Sohn und Thronfolger ist erst acht Monate alt. Die Brüder des Königs sollen bis zur Mündigkeit des kleinen Henry regieren, die anderen Freunde des Königs über sein Leben und seine Erziehung wachen. Doch obwohl noch ein kleines Kind, hat der zukünftige König schon mächtige Feinde, die nach seinem Leben und seiner Krone trachten ?

Wer "Das Lächeln der Fortuna" kennt, wird erleichtert sein, dass dieser Roman dem ersten Buch in nichts nachsteht. Rebecca Gablés Fähigkeit, Fiktion mit realen historischen Begebenheiten zu verweben und so alles sehr wirklichkeitsgetreu erscheinen zu lassen, wirkt einmalig. Wie viel Recherche in dieses Buch geflossen ist merkt man daran, dass man sich zu jeder Zeit in jede der Figuren und ihre Lebensumstände einfühlen kann, sei es König, Vasall oder Bauer.

Sehr detailliert beschreibt die Autorin die Umstände des Hundertjährigen Krieges, die Umstände, die das Kriegsende immer wieder verhinderten, die Stimmung der Engländer. Aber nicht nur aus historischer Sicht ist dieses Buch interessant und fesselnd, auch die Ausarbeitung der Charaktere und ihrer Handlungen erscheint perfekt. Auch wenn man sich teilweise an "Das Lächeln der Fortuna" erinnert fühlt - ein Waringham und seine enge Bindung an den König, durch sämtliche Dunkelheiten und Gefahren hindurch - wiederholt sich doch nichts und eine konstante Spannung trägt den Leser durch die rund 1100 Seiten. Dabei kann man nicht sagen, dass ein Handlungsstrang spannender wäre als der andere: Sowohl das höfische Spiel um König Harry und später seinen Sohn Henry als auch das private Leben von John of Waringham mit seinen ganz eigenen Nöten sind spannend und detailliert ausgearbeitet.

"Die Hüter der Rose" ist ein eigenständiger Roman, dennoch ist er verbunden mit "Das Lächeln der Fortuna", kann aber auch ohne Probleme als Einzelwerk gelesen werden. Dennoch, wer dieses Buch liest, wird begeistert genug sein, mehr von Rebecca Gablé und ihren Waringhams zu lesen.
Der dritte Band dieser "Trilogie" ist seit August unter dem Namen "Das Spiel der Könige" erhältlich und handelt von Johns Sohn und dem Rosenkrieg zwischen den Häusern Lancaster und York.

Anja Thiemé



Taschenbuch | Erschienen: 01. Juni 2007 | ISBN: 9783404156832 | Preis: 9,95 Euro | 1113 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der König der purpurnen StadtDie großen HörspieleHiobs BrüderDer dunkle ThronHiobs Brüder