Media-Mania.de

 Necroscope, Folge 6: Das Dämonentor

Serie: Necroscope, Folge 6
Autoren: Brian Lumley
Produzenten: Lars Peter Lueg
Regisseure: Lars Peter Lueg
Sprecher: Lutz Riedel
Verlag: LPL Records

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


"Das Dämonentor" ist die gekürzte Lesung des sechsten Romans der Serie Necroscope von Brian Lumley. Es ist die Geschichte von Harry Keogh, dem Totenhorcher, der mit seinen ungewöhnlichen Fähigkeiten gegen Vampire ins Feld zieht.
Im Ural-Gebirge haben die Russen eine Forschungsstation eingerichtet. Von dort kam ein riesiges, grauenhaftes Wesen, welches mehrere Kampfflugzeuge der Russen vernichtete, ehe es von den Amerikanern über der Hudson Bay abgeschossen wurde. Der Secret Service schickt seinen Agenten Michael "Jazz" Simmons, um herauszufinden, mit was die Russen in der Forschungsstation experimentieren. Doch Simmons wird geschnappt und in die Anlage geschleppt. Dort wird er mit dem Geheimnis der Russen konfrontiert. Unter der Erde wurde eine riesige durchlässige Kugel entdeckt, der grauenhafte Wesen entstiegen sind. Fledermäuse, Wölfe, Monster und Wamphyri. Das Dämonentor stellt eine Verbindung zu einer Welt dar, die den Untergang der Menschheit bedeuten könnte.
Durch den Abschuss des Fledermausmonstrums und das Verschwinden von Michael Simmons wird das E-Dezernat auf die Anlage aufmerksam und schickt den Necroscopen Harry Keogh erneut an die Front ...

Im sechsten Hörbuch dieser hochwertigen Serie steht eigentlich nicht Harry Keogh als Hauptfigur im Mittelpunkt, sondern der Agent Michael "Jazz" Simmons. Brian Lumley schuf mit "Das Dämonentor" eine spannende Mischung aus Horror- und Spionagethriller, die auch ein wenig an Star Gate erinnert. Die Stärken des Autors liegen in seinen düsteren Szenarien und der klaren, bildhaften Sprache. Perfekte Vorrausetzungen für ein spannendes Hörbuch.
Als Neuling in der Serie Necroscope sind die Passagen mit der eigentlichen Hauptfigur der Serie, Harry Keogh, nicht immer leicht zu verstehen oder nachzuvollziehen. Ansonsten hat man aber auch als Nichtkenner der Materie seinen Spaß an dem Text, der sehr lebhaft und mitreißend von Lutz Riedel gelesen wird. Das Label LPL-Records hat den Sprecher sicherlich nicht umsonst seit Band 3 als Stammsprecher engagiert. Die markante und angenehme Stimme, die der Mime schon Jan Tenner aus der gleichnamigen Hörspielserie und Kommissar Will Mallmann aus der Serie John Sinclair lieh, ermöglichen dem Hörer sich zurückzulehnen und die Ereignisse bildlich vor seinem geistigen Auge entstehen zu lassen.
Mit der richtigen Betonung zum richtigen Zeitpunkt und viel Elan ist Riedel bei der Sache. Er verleiht jedem Charakter seinen eigenen Sprachrhythmus, so dass der Hörer nie in die Verlegenheit kommt, nicht zu wissen welche Person gerade spricht. Mit insgesamt vier CDs und einer Gesamtspieldauer von 302 Minuten ist das Hörbuch auch keinesfalls zu lang. Wegen der Geradlinigkeit der Story kommt man auch nach einigen Pause wieder gut in das Geschehen hinein. Zudem sind die Tracks auch nicht zu lang ausgefallen, so dass man einzelne Szenen schnell anwählen kann.
Die Musik ist stimmig und wird sehr dezent und wirkungsvoll eingesetzt.

Bei der Aufmachung sind die Macher ihrem Serien-Layout treu geblieben. In einer stabilen Klapphülle aus Pappe sind die CDs eingebettet, hinter denen sich Hintergrundinformationen zu Sprecher, Autor und Label verbergen. Im beiliegenden Begleitheft ist lediglich das Verlagsprogramm enthalten. Hier wäre es generell hilfreich, wenn Fakten zu der Serie angeboten werden würden. Dies würde dem Laien den Einstieg in die Serie erheblich erleichtern.

Fazit:
Spannende Fortsetzung der Hörbuch-Adaption von Lumleys komplexer Vampir-Saga. Lutz Riedel ist wie geschaffen dafür die Romane auch dem Lesefaulen nahe zu bringen. Mit insgesamt 302 Minuten gehört das Hörbuch glücklicherweise nicht zu den Mammutwerken, bei denen man auf der letzten CD nicht mehr weiß, was auf der ersten geschah. Für Neueinsteiger gestalten sich lediglich die Passagen mit dem Protagonisten Harry Keogh als schwierig.

Florian Hilleberg



CD | CD-Anzahl: 4 | Erschienen: 01. September 2007 | FSK: 16 | ISBN: 9783785734087 | Laufzeit: 302 Minuten | Preis: 25,99 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel
Necroscope 3 - Kreaturen der NachtBedrohung aus dem AllBlutlustBlutlustHöllenbrut