Media-Mania.de

 Die Originale, Folge 36: Klaus Störtebeker


Cover
Gesamt +----
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Klaus Störtebeker ist der Anführer einer Bande tüchtiger Piraten. Der Name Störtebeker ist jedem Seefahrer ein Begriff und jagt ihm einen Schauer über ihren Rücken. Doch als die Dänen versuchen, ihre Macht auszuweiten, unterstützt Klaus Störtebeker zusammen mit anderen Piraten die Schweden und macht sich die an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns gelegene Stadt Wismar zu Eigen. Allerdings hat Störtebeker noch weitere Ziele, deren Umsetzung gewagt und gefährlich ist. Wird er die Macht an sich reißen können - oder wird die Macht ihn am Ende überrollen?

"Klaus Störtebeker" ist die 36. Folge der Hörspielreihe "Die Originale". In dieser Reihe hat sich der Verlag Europa viele Klassiker vorgenommen, auf deren Grundlage Hörspiele produziert wurden, die sowohl junge Hörer mit den alten Geschichten bekannt machen als auch ältere Zuhörer an ihre Kindergeschichten erinnern sollen. Die Klassiker dieser Reihe sind besonders schön aufgemacht. Die CDs besitzen eine Vinyloptik wie alte Schallplatten und die Cover sind mit wundervollen Bildern verziert.

Klaus Störtebeker war wohl der bekannteste Seeräuber Ende des vierzehnten Jahrhunderts. Er war vom Schicksal begünstigt und doch aller Welt Feind und Schrecken. Bis heute ist seine Geschichte gut bekannt und vor allem im nördlichen Deutschland weit verbreitet. Kein Wunder also, dass der Verlag Europa diese Geschichte ebenfalls in seine Hörspielreihe der Klassiker aufgenommen hat.

Über Klaus Störtebeker gibt es nicht nur eine Geschichte, sondern viele Erzählungen. Dabei ist die hier erzählte Handlung etwas schwierig für ein Hörspiel. Es geschehen zu viele Dinge gleichzeitig, so dass man aufpassen muss, dass man den roten Faden nicht verliert. Ständig finden irgendwo Kämpfe statt und es geht zwischen den Herrschenden und den Piraten hin und her. Dass bei der Brutalität, die das Hörspiel an den Tag liegt, auf der Rückseite der CD steht, dass es sich um ein "spannendes Hörspiel für die Jugend" handelt, ist unerhört. Eigentlich müsste dort stehen, dass es sich um ein brutales, verwirrendes Hörspiel für Erwachsene handelt.

Hinzu kommt, dass das Hörspiel die Verwirrungen zuspitzt. Bereits zu Beginn der CD gibt es einen großen Tumult, bei dem man vor lauter Geschrei kaum etwas verstehen kann, obwohl immer wieder Wortfetzen durchdringen. Das mag vielleicht künstlerisch gut sein, allerdings für den Zuhörer nervig und zu laut im Vergleich zu den anderen Passagen. Solche Störfaktoren gibt es immer wieder. Die Musik ist übertrieben und ebenfalls meist störender Natur. Dazu kommt, dass man die Personen nur selten anhand der Stimme auseinanderhalten kann.

Fazit:
Ein Tiefpunkt der Reihe. Nervend, brutal und verwirrend.

Vera Schott



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. März 2007 | ISBN: 9783866294028 | Laufzeit: 42 Minuten | Preis: 6,99 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Sindbad der SeefahrerKlassische Helden - 1. BoxOld Surehand 1IvanhoeOld Surehand 2