Media-Mania.de

 Der Clan der Otori, Folge 3: Der Glanz des Mondes

Der Clan der Otori 3


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Mit ihrer von der japanischen Kultur und Geschichte inspirierten Saga "Der Clan der Otori" ist der englischen Autorin Lian Hearn ein weltweiter Erfolg gelungen. Nach "Das Schwert in der Stille" und "Der Pfad im Schnee" schließt das vorliegende Hörbuch, "Der Glanz des Mondes", die ursprüngliche "Clan der Otori"-Trilogie ab, die mittlerweile jedoch um eine Fortsetzung - "Der Ruf des Reihers" - sowie eine Vorgeschichte - "Heaven¬ís Net is Wide", noch nicht auf Deutsch erschienen - erweitert wurde.

Endlich sind Otori Takeo und seine Geliebte Shirakawa Kaede wieder miteinander vereint. Heimlich und gegen den Willen der Otori-Lords haben sie geheiratet und wollen nun nicht nur Takeos Herrschaftsanspruch, sondern auch den seiner Frau geltend machen - wenn nötig mit Gewalt. Das sehen die Lords des Otori-Clans natürlich nicht gerne und rüsten ihre geübten und erfahrenen Armeen zum Kampf gegen den Unruhe stiftenden Takeo. Der lässt sich von der Übermacht jedoch nicht verunsichern, sondern beschließt, seine kleine Truppe aus unerfahrenen Kämpfern und Bauern über ein Gebirge zu führen, um so nicht nur einem Hinterhalt der Otori-Lords zu entgehen, sondern deren Truppen zudem in die Seite fallen zu können. Der Weg durch das Gebirge zehrt zwar an den Kräften der Soldaten, erweist sich aber ansonsten nicht weiter als problematisch - bis Takeo und seine Truppen vor einem Fluss Halt machen müssen, dessen Brücke vom Hochwasser zerstört wurde. Die Ausgestoßenen - denen Takeo schon des Öfteren begegnet ist - sind es schließlich, die dem jungen Anführer aus der Klemme helfen, indem sie für ihn eine schwimmende Brücke anfertigen. Doch die kleineren Scharmützel mit Banditen und Wegelagerern, denen sich Takeo und seine Männer auf der anderen Seite des Flusses unmittelbar gegenüber sehen, sind nichts im Vergleich zu der Schlacht, die ihnen noch bevorsteht ...

Sowohl "Das Schwert in der Stille" als auch "Der Pfad im Schnee" sind intensive und gefühlvolle, aber nicht sonderlich spannungsgeladene oder rasant erzählte Geschichten, die sich im Besonderen auf die Emotionen und Gedanken der handelnden Figuren fokussieren. Bei "Der Glanz des Mondes" ändert sich das ein wenig, und das durchaus mit positiver Auswirkung. Denn während Lian Hearn sich auch weiterhin darauf konzentriert, was im Inneren ihrer Figuren und Charaktere geschieht, und besonders Takeos Gedanken und Gefühle sehr deutlich und darüber hinaus sehr glaubwürdig herausarbeitet, flicht sie in dieser Fortsetzung zudem Elemente in die Erzählung ein, die sowohl Spannung als auch Tempo spürbar steigern können, ohne dem Stil der Trilogie große Brüche zuzufügen. Das trifft zumindest auf den Teil zu, den Takeo wie gewohnt aus seiner Sicht schildert und der in "Der Glanz des Mondes" über jene Abschnitte dominiert, die seine Geliebte Kaede oder deren Dienerin Shizuka in den Mittelpunkt der Erzählung stellen.
Auch dieses dritte "Clan der Otori"-Hörbuch wird von den beiden Sprechern August Diehl und Marlen Diekhoff interpretiert, wobei Diehl wie gewohnt in erster Person aus Takeos Sicht erzählt und Diekhoff in dritter Person von den Erlebnissen Kaedes, und dieses Mal auch Shizukas, berichtet. Wirkten die Leistungen der beiden Interpreten während der vorangegangenen Lesungen zwar solide, aber ohne Schwung und ein wenig emotionslos, so gefällt besonders August Diehls Lesung in vorliegendem Fall schon sehr viel besser als bislang. Obgleich er auf stimmliche Nuancierungen leider ebenso wie Marlen Diekhoff verzichtet, gelingt es ihm, Takeo und seine Gefährten vor der fantastischen Kulisse eines an einem mittelalterlichen Japan orientierten Landes akustisch lebendig werden zu lassen.

Fazit:
Endlich reizt Lian Hearn das Potenzial ihrer Saga weiter aus und verbindet eine intensive und tiefgehende Erzählung mit zahlreichen temporeichen Passagen und Abschnitten. August Diehl und Marlen Diekhoff tragen die spannende Geschichte zwar ohne erwähnenswerte Hoch- oder Tiefpunkte vor, legen aber eine bodenständige und sehr solide Leistung vor.

Valentino Dunkenberger



CD | CD-Anzahl: 8 | Erschienen: 01. August 2007 | ISBN: 9783867428064 | Laufzeit: 570 Minuten | Originaltitel: Tales of the Otori 3 - Brilliance of the Moon | Preis: 29,95 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel
Der Pfad im SchneeDas Schwert in der StilleDer Pfad im SchneeDas Schwert in der StilleDer Glanz des Mondes