Media-Mania.de

 Dork Tower, Band 6: The Dork Side of the Goon

Dork Tower Sammelband VI

Serie: Dork Tower, Band 6
Autoren: John Kovalic
Illustratoren: John Kovalic
Verlag: Feder & Schwert

Cover
Gesamt +++++
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Vorweg für die armen Menschen, die Dork Tower bisher noch nicht kennen gelernt haben, ein paar allgemeine Worte: Es handelt sich bei Dork Tower um eine geniale Comic-Reihe des bekannten Illustrator John Kovalic (unter anderem der Zeichner für Munchkin).
Themen sind hauptsächlich Rollenspiele (D20 und Welt der Dunkelheit) und Rollenspielfreaks. Geschildert werden die Erlebnisse in der Spielrunde von Matt, Igor, Ken und Carson (der Bisamratte ?), welche zum Schreien komisch sind und die jeder Rollenspieler natürlich nur "von den Anderen" kennt ? man selber ist natürlich kein Freak, Powergamer und oder Regelfuchser.
Die Verarsche ist absolut liebevoll und für jeden Rollenspieler, der sein Hobby (!) nicht allzu ernst nimmt, ein Wohlgenuss.

Es geht aber wie schon gesagt nicht nur um Rollenspiele( r), sondern auch um zwischenmenschliche Probleme, Liebe und solche Dinge. Und um Gruftis und Vampire-Spieler. Absolut liebenswert und gelungen der Charakter von Gilly, dem Schnuckelgruft, die Schwester von Walden, dem Ober-Gruft der Stadt. Die beiden sind ein absolut geniales Duo, er der dunkle und coole "König der Vampire" und sie läuft auch gerne mal in rosa Häschen-Pantoffel herum (die in Lila waren leider ausverkauft).
Die Leiden eines Rollenspielhändlers werden auch ironisch vorgeführt.

Die Figuren sind eher einfach gezeichnet und im gewohnten Kovalic-Stil, aber hier liegt der Witz eh hauptsächlich im Text und die Figuren passen ziemlich gut zum Humor der Hefte. Die deutsche Übersetzung von F&S ist allgemein sehr gelungen, so mancher Gag wurde liebevoll und gelungen eingedeutscht.

Nun aber zum Dork Tower-Sammelband VI "The Dork Side of the Goon". Abgesehen von den oben erwähnten Inhalten wird zum Beispiel Charles Schulz, der Erfinder der Peanuts, liebevoll gewürdigt. Auch gibt es eine Gaststory, deren im Dork Tower ungewohnter Zeichenstil etwas irritiert, aber die thematisch sehr gut hinein passt. Dazu kommt diesmal noch eine Kurzgeschichte von dem bekannten Autor Michael Stackpole (Shadowrun, Battletech etc.) mit dem Titel "Igors letztes Rendezvous", welche immerhin für den Origins Award nominiert war.
Dazu gibt es noch ein Spiel von Cheapass Games namens "Im DUNKELN ist´s gut munkeln" mit Anleitung und Illustrationen von Kovalic, welches eine Mischung auf Rollenspiel und Brettspiel ist. Das es vom Ablauf her sehr stark an die Runde von Matt, Igor, Ken und Carson erinnert, verwundert den Kovalic-Kenner kaum.
Als Gimmick für die Vampire-Fans gibt es noch "Clanbuch Trübsal", in dem mal wieder liebevoll die Welt der Dunkelheit verhohnepiepelt wird.

Es ist wirklich massig zu lachen vorhanden. Dazu die Entwicklung und Probleme der Charaktere, die man sehr schnell lieb gewinnt. Ein wirklich gelungener Sonderband also, welcher Dork Tower 25 bis 29 beinhaltet und die oben erwähnten Specials und Gimmicks.

Das Fazit kann nur lauten: Ein Beispiel an Igor nehmen und in einen Kaufrausch verfallen, wenn auch der Preis erst einmal abschreckt. So genial die gesamte Reihe ist, so ist auch dieses Heft. Jeder, der auch nur entfernt mit Rollenspiel zu tun hat und Comics mag, sollte hier zugreifen. Er wird es nicht bereuen. Doch Vorsicht: Sucht- und Lachgefahr!

Bernd Wachsmann



Softcover | Erschienen: 1. Juli 2005 | ISBN: 3937255397 | Preis: 15,35 Euro | 169 Seiten | Sprache: deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
FABLES - The Wolf among us: Der Wolf geht um 2Legenden im Exil1W6-Grad TrennungLauf, Dork, LaufEin Herz für Rollenspieler