Media-Mania.de

 Das Heilige Land auf Landkarten


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis


Das Heilige Land spielt in vielen Kulturen und Religionen eine groÃče Rolle. Es wurden erbitterte Schlachten darum gekämpft, es hat viele Tote und unzählige neue Herren gesehen. Zentraler Ort des Begehrens war hierbei oft die Stadt Jerusalem. Dieses politische und kulturelle Interesse hat im geschichtlichen Raum einen Nachklang hinterlassen. Besonders interessant ist dieser im Bereich der Kartographie, der in dem Sachbuch "Das Heilige Land auf Landkarten"auf besondere Weise dargestellt wird.

Zum besseren Verständnis des Themas bekommt der Leser vorweg eine Einführung in die allgemeine Entwicklung und Geschichte der Kartographie. Dieser Ãťberblick führt uns kurz von der ältesten Landkarte bis zu den heutigen Standards der Landkarten. Eine gute Ãťbersicht geben hier auch die vielen Beispiele für frühe Weltkarten und Atlanten.

Danach folgen dann endlich die Einzelbesprechungen bestimmter ausgewählter Karten. Eingeteilt ist diese Liste in die Kapitel Karten des Landes Israel, Hebräische Karten, Islamische Karten und Karten von Jerusalem. Bei jeder einzelnen Darstellung bekommt der Leser eine gute Abbildung der entsprechenden Karte gezeigt sowie deren wichtigste Daten genannt. Daraufhin folgt eine Beschreibung der Entstehungsumstände und Hinweise auf die Besonderheiten der besprochenen Landkarte.

"Das Heilige Land auf Landkarten" ist ein Sachbuch, aber zusätzlich auch ein Begleitbuch zu einer Ausstellung des Israel Museums in Jerusalem, bei der ein GroÃčteil der abgebildeten Karten der Ãľffentlichkeit präsentiert wird. Doch auch ohne den Besuch der Ausstellung profitiert man von diesem reich bebilderten und gut beschriebenen Werk. Durch die sinnvolle Aufteilung in die verschiedenen Ursprungskulturen der Karten lassen sich Vergleiche zwischen den einzelnen Darstellungen europäischer, hebräischer und islamischer Karten machen. Hierbei interessant sind zusätzlich die Beweggründe der Kartenmaler, ihr Werk zu erstellen. Somit bekommt man einen tieferen Einblick in die geschichtlichen Hintergründe und lernt auf bestimmte Details zu achten. SchlieÃčlich unterscheidet sich eine Karte, die erstellt wurde, um einen neuen Kreuzzug zu planen oder christliche Touristen zu einer Wallfahrt zu animieren deutlich von einer, aus der die Hoffnung spricht, dass es wieder ein Reich Israel geben wird.

Die Abbildungen der einzelnen Karten sind gut gelungen. Durch die treffend formulierten Begleittexte erschlieÃčt sich dem Leser auch mancher Sinn, den er so nicht beachtet hätte. Interessant ist auch die zeitliche Aufeinanderreihung der Karten, so dass sich vergleichen lässt, welche Fortschritte die Kartografie gemacht hat und welche Künstler voneinander abgekupfert haben.

Wer sich für die Geschichte des Landes Israel interessiert, erhält hier einen etwas anderen Zugang dazu. Ein wirklich schön gestaltetes und informatives Buch, das Kartografen und Hobbyhistoriker gleichermaÃčen anspricht.


Daniela Hanisch



Hardcover | Erschienen: 01. September 2007 | ISBN: 9783525633793 | Originaltitel: Holy Land in Maps | Preis: 39,90 Euro | 168 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel
Gründungsmythen Europas im MittelalterEinführung in die Theorien von Karl MarxDas Alte Testament und der Vordere OrientDie Anfänge des ChristentumsReligiöse Sozialisationen im 20. Jahrhundert