Media-Mania.de

 Der Heckenritter

Eine Geschichte aus den Sieben Königreichen


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Eigentlich ist Dunk nur ein Knappe, doch als Ritter Ser Arlan stirbt, beschließt er, dessen Pferde, Rüstung, Schwert und Schild an sich zu nehmen und selbst ein Heckenritter zu werden. Somit sieht er sich diesen edlen Kämpfern zugehörig, die für das Gute im Menschen und die Ehre antreten. Er will sein Können auf dem Turnier in Ashford erproben. Natürlich weiß er, welche Risiken das für ihn birgt, denn wenn er unterliegt, muss er seine komplette Ausrüstung an den Sieger übergeben, und wäre dann völlig mittellos. Doch das will er gerne in Kauf nehmen. Zuerst verkauft er eines der Pferde, um von dem Erlös eine neue Rüstung erwerben zu können. Dann schaut er sich auf dem Kampfplatz um, um seine Gegner kennen zu lernen. Dabei begleitet ihn der Junge Egg, der ihn seit seinem Aufenthalt in einer Schänke verfolgt. Der glatzköpfige "Eierkopp", wie er ihn liebevoll nennt, will unbedingt Dunks Knappe werden und da er so viel Energie in dieses Vorhaben gesteckt hat, nimmt ihn der junge Heckenritter tatsächlich in seine Dienste. Dabei nützen ihm die Kenntnisse des Jungen über die Ritter, die beim Ashford-Turnier antreten.

Doch es gibt da noch eine Person, die Dunks Aufmerksamkeit erregt: die Puppenspielerin. Er bewundert nicht nur ihr Marionettenspiel, sondern auch ihre Schönheit. Umso bestürzter ist er, als er merkt, dass einer der Ritter sie verletzt. Alle Vernunft ist schlagartig vergessen, und obwohl er weiß, dass er einem Ritter aus hohem Hause gegenübersteht, scheut er sich nicht, dem Übeltäter mitten ins Gesicht zu schlagen, um die Frau zu beschützen. Dieses beherzte Eingreifen ist zwar äußerst ritterlich, doch bringt es ihn in größte Schwierigkeiten, denn es wird beschlossen, dass Dunk seinen Frevel damit bezahlen soll, dass er sich einen Arm und ein Bein brechen lassen muss. Die Alternative besteht darin, sich im Kampf dem so genannten Gottesurteil zu stellen, dabei treten auf jeder Seite jeweils sieben Gegner an. Doch wo soll er sechs Streiter finden, die für ihn und seine Ehre kämpfen?

George R. R. Martins Zyklus "Das Lied von Eis und Feuer" ist eine faszinierende Fantasy-Reihe. Dem Kenner werden tatsächlich einige Namen bekannt vorkommen, die ihm hier begegnen, denn "Der Heckenritter" spielt in der gleichen Welt, nur einhundert Jahre vorher. Hier liegt die Comicumsetzung dieser Kurzgeschichte vor.

Die Geschichte besticht durch ihre eindringliche Ruhe. Weitab von Action und großem Heldentum wird hier ein Kampf ausgetragen, der den Leser auf ganz besondere Weise fesselt. Dunk ist in einem Armenviertel aufgewachsen und hat bisher ausschließlich Ser Arlan gedient. Er ist recht naiv und erkennt oft zu spät, welche Folgen sein Handeln haben könnte. Ganz anders Egg, sein Knappe: Bei ihm handelt es sich um ein pfiffiges Kerlchen, dass über großes Wissen verfügt. Die beiden ergeben einen wunderbaren Kontrast. Doch beide haben etwas gemeinsam: Ihr Handeln ist ehrenwert und sie haben ein gutes Herz.

Wir tauchen ein in eine äußerst authentisch wirkende Mittelalterwelt, die uns mitten in ein Ritterturnier führt. Allerdings sind es keine glänzenden Rüstungen, die die Hauptrolle spielen, und auch nicht die großen Heldentaten. Dunk ist eine eher tragische Figur und weit davon entfernt, einer der Großen zu sein. Doch genau das macht die Faszination der Handlung aus. Man kann mit ihm fühlen und nachvollziehen, wie das damalige Leben ausgesehen haben könnte.

Die Zeichnungen sind kraftvoll und überzeugen nicht zuletzt durch ihre gute Colorierung, die zwar intensiv, aber nicht zu kräftig ist. Viele Braun- und Grüntöne geben den Bildern ein düsteres Aussehen, das gut zur Stimmung des Comics passt.

Insgesamt ist "Der Heckenritter" ein absolut gelungener Band, der allen Fans der Ritterzeit, der Geschichten von George R. R. Martin und allen Freunden von anspruchsvoller Comicunterhaltung zu empfehlen ist.

Bine Endruteit



Softcover | Erschienen: 1. Januar 2007 | ISBN: 9783866074828 | Originaltitel: The Hedge Knight | Preis: 16,95 Euro | 144 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der Ritter mit der AxtDer Heckenritter von Westeros: Das Urteil der SiebenLullabyLegenden im ExilFABLES - The Wolf among us: Der Wolf geht um 2