Media-Mania.de

 Kinderernährung gesund und richtig

Essen am Familientisch genießen


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis


In manchen Familien entbrennt zwischen Eltern und Kind oder Kindern praktisch von Anfang an ein erbitterter Kampf. Die meisten Eltern würden ihre Kinder gern gesund und ausgewogen ernähren, doch sie sehen sich geradezu umzingelt von Fertig- und Fast-Food-Produkten sowie Süßigkeiten aller Art, denen die Kinder den Vorzug geben. Verwunderlich scheint es nicht angesichts dieser mächtigen Konkurrenz, die durch raffinierte Reklame unterstützt wird, wenn Eltern mit der Zeit resignieren.
Das muss nicht sein! Gabi Eugsters Ernährungs-Ratgeber bietet eine Mischung aus ernährungsrelevanten Fakten und Strategien zur Umsetzung dieser Erkenntnisse in eine nicht nur gesunde, sondern auch leckere und abwechslungsreiche Ernährung für die ganze Familie. Denn so sehr unterscheiden sich die physiologischen Anforderungen von Kindern und Erwachsenen an die Ernährung keineswegs.
Die Autorin führt zunächst in die speziellen Bedürfnisse bezüglich der Ernährung von Kindern und Jugendlichen in verschiedenen Entwicklungsphasen ein, anschließend stellt sie die verschiedenen Nährstoffe vor und zeigt auf, in welchen Lebensmitteln man diese finden und wie man solche Lebensmittel optimal kombinieren kann. Den Mahlzeiten des Tagesverlaufs ist ein eigenes Kapitel gewidmet, in dem der Leser erfährt, welchen physiologischen Zweck diese Mahlzeiten erfüllen und wie man sie dementsprechend optimal gestaltet. Auch auf besondere Angebote "für Kinder" aus der Lebensmittelindustrie geht die Autorin kritisch ein.
Ein ausführliches Kapitel befasst sich mit der Psychologie des Essens, deren Komplexität den Leser überraschen mag. Vor allem erhalten Eltern hier nützliche Hinweise darauf, wie man im Zusammenklang mit der psychologischen Natur des Menschen die Tricks der Nahrungsmittelindustrie zumindest teilweise unterlaufen und den Kindern Appetit auf Frisches, Gesundes machen kann. Daran knüpft das sich anschließende Kapitel "Essalltag - Ernährung heute" sinnvollerweise an, das viele praktische und leicht umsetzbare Ratschläge zur Einführung von für die ganze Familie akzeptablen Regeln und für annehmbare Kompromisse bietet. Ein weiteres Kapitel befasst sich mit Essstörungen, und schließlich findet der Leser eine Reihe von so leckeren wie gesunden Rezepten für die verschiedenen Mahlzeiten des Tages.
Zahlreiche Anhänge enthalten wertvolle Informationen, die man sonst selten in einem einzelnen Buch geboten bekommt.

Es kommt nicht häufig vor, dass ein Ratgeber zugleich mit einer Fülle wohlgeordneter, allgemeinverständlicher und ausgesprochen nützlicher Fakten und mit im Grunde zu hundert Prozent alltagstauglichen Tipps zu deren Umsetzung aufwarten kann - auf dieses Buch trifft das zu. Unübersehbar ist, dass die Autorin selbst mehrere Kinder hat und die Höhen und Tiefen des Ernährungsaspekts im Familienleben genau kennt.
Das Buch überzeugt durch einen logischen, klaren Aufbau. Alle grundsätzlichen Informationen sind in den fortlaufenden Text eingebunden, Details oder weiterführende Fakten werden in Infokästen dargestellt. Zahlreiche Tabellen und Grafiken bieten einen zusammenfassenden Überblick über die Fakten zum Thema. Auch in den ersten Kapiteln, die sich mit den physiologischen Grundlagen der Ernährung von Kindern und Jugendlichen befassen, findet man ab und zu bereits einen optisch abgesetzten Tipp für die Praxis.
Im psychologischen Teil geht die Autorin auf praktisch alle denkbaren Aspekte des Themas ein, zum Beispiel die berühmten "Erbsenzähler" und so genannten schlechten Esser, auf möglicherweise an die Ernährung gekoppelte Störungen wie ADS und natürlich auf Anorexie und Bulimie. Auch Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten werden betrachtet. Vor allem jedoch erhalten Eltern Hilfe für den Alltag.
Hierbei baut die Autorin auf Kompromisse: zu achtzig Prozent "gesunde" Ernährung, während zu zwanzig Prozent Fast Food und andere weniger sinnvolle Nahrungsmittel erlaubt sind - und auch eine Süßigkeit pro Tag. Vor allem werden Eltern ermutigt, ihre Kinder mit in die Verantwortung zu nehmen, unter anderem durch Aufklärung und Einbindung in die Mahlzeitenplanung sowie ins Kochen selbst. Die vorgestellten Rezepte können Kinder größtenteils selbst nachkochen.
Wie bereits erwähnt, sind die Anhänge sehr wertvoll. Dort findet man zum Beispiel Wachstumskurven, ausgerichtet am Body-Mass-Index, die aufzuzeigen vermögen, ob ein Kind oder Jugendlicher zu dick oder zu dünn ist beziehungsweise wird, einen Saisonkalender für Obst und Gemüse, ein E-Nummern-Verzeichnis sowie interessante Literatur und Internetlinks.
Für ein relativ dünnes Buch mag der Preis auf den ersten Blick relativ hoch erscheinen, doch zum einen ist die Schriftgröße recht gering, zum anderen rechtfertigt die enorme Informationsdichte die knapp zwanzig Euro. Übrigens ist die Lektüre trotzdem kurzweilig und nicht ohne den bei diesem oft so leidigen Thema notwendigen Humor. Einer der wenigen Ratgeber, die wirklich nichts zu wünschen übrig lassen!

Regina Károlyi



Softcover | Erschienen: 1. Januar 2007 | ISBN: 9783437278600 | Preis: 19,95 Euro | 167 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
So klappt´s mit Kind und HundHimmlische HochzeitSalatblatt & SchokoherzKinder entdecken die LangsamkeitBabyernährung gesund & richtig