Media-Mania.de

 Satt werden für 1 Euro

Verlag: Otus

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Preis - Leistungs - Verhältnis


In der heutigen Zeit, in der eh ständig gejammert wird, dass alles teurer wird, freut man sich natürlich umso mehr, wenn man ein Kochbuch mit einem Titel wie diesem entdeckt. Wer möchte nicht möglichst günstig, aber lecker essen?

Nach einem Vorwort erfolgt eine Einleitung, die über Vorratshaltung, Einfrieren, Restverwertung, günstige Fischsorten, die Nutzung von Sonderangeboten in Supermärkten, richtige Lagerung von Lebensmitteln und schließlich über Obst und Gemüse im Jahresverlauf Aufschluss gibt.
All diese Hinweise machen natürlich Sinn. Das tun sie generell, aber vor allem in einem Buch wie diesem, wo es vor allem darum geht, sinnvoll zu sparen.

Insgesamt 41 Rezepte bietet dieses Buch, wobei neben den Zutaten und der Kochanleitung immer auch die Zubereitungszeit und der Preis je Portion angegeben wird. Ausgerechnet sind die Gerichte leider immer für vier Personen, was den Preis des Gerichtes schon allein bei Alleinstehenden oder Paarhaushalten in die Höhe treibt, denn bekanntlich werden viele Dinge dadurch günstig, dass man größere beziehungsweise handelsübliche Verpackungen kauft und diese entsprechend aufbraucht.

Die Freude über dieses Themenkochbuch schmälert sich weiter, wenn man zunächst entdeckt, dass die Karotten-Orangensuppe mit Curry zu Anfang mit einem Preis von 0,49¤ bezeichnet ist, dann aber rasch feststellt, dass sich die meisten Rezepte tatsächlich über einem Euro bewegen bis hin zum Staudenselleriestrudel für 1,27¤.
Offensichtlich sind viele Gerichte vegetarisch oder arbeiten mit dem bekanntermaßen recht günstigen Hackfleisch, sodass man am Ende des Buches zusammenrechnet, überlegt und dann ein wenig enttäuscht feststellen muss: Darauf wäre man auch von allein gekommen!

Insgesamt sind viele Gerichte aus dem Bereich Suppen und Eintöpfe anzutreffen, allerdings kann man die Rezepte nicht als langweilig bezeichnen, es sind auch etwas ausgefallenere darunter, und zum Ende wird man sogar mit Dessert-Rezepten belohnt.

Unter dem Strich ein nettes Kochbuch, das nicht ganz hält, was es verspricht. Doch bei dem günstigen Preis des Buches rechnet man einfach ziemlich genau einen Staudenselleriestrudel für vier Personen wie angegeben ab - und hat das ausgegebene Geld schon wieder drin, zumal das Buch allein schon wegen seiner reichlichen und großformatigen Abbildungen ein Augenschmaus ist.

Tanja Elskamp



| Erschienen: 01. Januar 2004 | ISBN: 3907194233 | Preis: 5 Euro | 79 Seiten

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
TapasSchnelle Küche für GenießerSchnell & einfachDie GenussformelRömertopf