Media-Mania.de

 Goofy - Eine komische Historie: Goofy - Eine komische Historie II

Ludwig van Beethoven - Johannes Gutenberg - König Arthur - Odysseus - Stradivari


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Ludwig van Beethoven, Johannes Gutenberg, König Arthur, Odysseus, Antonio Stradivari: Die Namen dieser historischen Persönlichkeiten und literarischen Figuren sind dem gebildeten Leser ebenso geläufig wie ihr Werden und Wirken. Und wenn dem nicht so sein sollte, dann bietet der vorliegende Comic-Sammelband eine willkommene Möglichkeit, diese Wissenslücken zu füllen. Auch wenn man bei "Goofy - Eine komische Historie" nicht alles für bare Münze nehmen sollte.

Denn wenn Goofy in die Rolle eines bedeutenden Kopfes zu schlüpfen versucht, dann sind Chaos und Unsinn vorprogrammiert. Nur gut, dass ihm sein Freund und ständiger Begleiter Micky stets zur Seite steht, wenn Goofy keinen Erfolg mit der Violine hat, dafür aber atemberaubende Klavierkonzerte gibt, eine Weinpresse umfunktioniert, als unbedeutender Knappe ein Schwert findet, das jemand seltsamerweise in einem Stein vergessen hat, auf dem Speiseplan eines eigentlich doch recht netten Zyklopen landet oder sich einen verbissenen Wettstreit mit seinem härtesten Violinenbauer-Konkurrenten - verkörpert natürlich von Kater Karlo - liefert ...

Den größten Spaß hat man mit diesem zweiten Sammelband der unterhaltsamen Reihe "Goofy - Eine komische Historie" natürlich dann, wenn einem die durch Goofy verkörperten Personen und Figuren sowie deren Hintergründe und Geschichten bereits vertraut sind. Denn dann erst fallen beim Lesen alle Unterschiede zwischen der Fiktion des Comics und der historischen respektive literarischen Realität auf, und eben diese Abweichungen sind es, die viele komische Momente der Comic-Reihe ausmachen. Aus diesem Grund sind den fünf Comics kurze Biografien zu Ludwig van Beethoven, Johannes Gutenberg, König Arthur, Odysseus und Antonio Stradivari vorangestellt, sodass man mit "Goofy - Eine komische Historie II" auch ohne genaue Vorkenntnisse viel Spaß haben kann. Auch Verhalten und Charakter des sympathischen Tollpatsches wurden erfreulicherweise beibehalten und in die Geschichten eingearbeitet; sie sind sogar so ausgeprägt, dass sich der Handlungsverlauf der Comics meist vollkommen anders entwickelt, als es uns die Historie berichtet - nur um schließlich doch noch zum selben Ergebnis zu kommen.
Nichtsdestotrotz schwächelt dieser zweite Sammelband in puncto Spaßfaktor stellenweise ein wenig; während die drei mittleren Geschichten sehr zu gefallen wissen, müssen vor allem bei "Goofy als Ludwig van Beethoven" und "Goofy als Stradivari" leider Abstriche gemacht werden.

Fazit:
Auch "Goofy - Eine komische Historie II" kann seinen Leser gelungen unterhalten und besonders die Erzählungen "Goofy als Johannes Gutenberg", "Goofy als König Arthur" und "Goofy als Odysseus" machen eine sehr gute Figur. Für Goofy-Fans und Liebhaber der Comics aus den 1970er Jahren führt an diesem Sammelband damit also trotz des hohen Preises kein Weg vorbei.

Valentino Dunkenberger



Hardcover | Erschienen: 1. Juni 2007 | ISBN: 9783770431403 | Preis: 22,00 Euro | 240 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Vater und SohnMicky MausGoofy - Eine komische Historie 4Goofy - Eine komische Historie IGoofy - Eine komische Historie III