Media-Mania.de

 Die vergessenen Welten, Band 6: Der ewige Traum

Die vergessenen Welten 6

Serie: Die vergessenen Welten, Band 6
Autoren: R. A. Salvatore
Verlag: Blanvalet

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Der Abschlussband der vergessenen Welten bringt den vielleicht härtesten Kampf der Freunde um Drizzt Do'Urden. Gefährliche Abenteuer in der Kanalisation von Calimhafen, das zweite Aufeinandertreffen von Drizzt und seinem gefährlichen Widerpart, dem bösartigen Meuchelmörder Artemis Entreri gehört ebenso in dieses Buch, wie ein Abstecher in die gefährlichen Ebenen des Tartarus.

Regis, der Halbling, befindet sich in den Händen von Pascha Pook, dem Gildenvorsteher in Calimhafen. Aus der dortigen Folter wollen Drizzt, Catti-Brie, Wulfgar und Bruenor ihren Freund retten. Seit Artemis Entreri zurück in der Gilde ist, hat auch der Boss einer Werratten-Bande namens Rassiter ein Auge auf den Assassinen geworfen, weil dieser dessen Position in Pascha Pooks Gilde eingenommen hatte.
Als die vier Abenteurer durch die Kanalisation in Pascha Pooks Haus einbrechen wollen, beginnt der große Showdown, der alle an die Grenzen ihrer Kräfte bringen wird.

Die Inhaltsangabe schon vorbei, tja, das Büchlein ist halt nur 184 Seiten lang, da kann man nicht so viel Inhalt erwarten. Dafür gibt es fast von der ersten Seite an richtig Action, ein Buch wie ein Bruckheimer-Film. Auch hier sollte aber auch bemerkt werden, dass "Der ewige Traum" eigentlich nur der zweite Teil des dritten Bandes einer Trilogie ist. Wer also meint, hier im Groschenheftbereich gelandet zu sein, ist falsch informiert. Die Entscheidung damals bei Goldmann getroffen und heute von Blanvalet weitergeführt, ist definitiv eine schlechte, zumindest eine schlechte für den Leser. Es gibt nicht viele Autoren, die wirklich actionreich schreiben können, bei denen Kämpfe spannend bleiben und sich nicht in schlechten Beschreibungen verlieren. R. A. Salvatore hat sich mit dieser Reihe "Die vergessenen Reiche" einen guten Ruf als Actionschreiber verdient und weiß den ja auch bis heute zu verteidigen. Er schreibt eigentlich nie was, wo nicht auch richtig was los ist.

In diesen frühen Büchern hat er oft noch große Fehler gemacht, hat Entwicklungen nicht beschrieben, sondern sie postuliert, hat nicht gezeigt, wie jemand fühlte, sondern es erklärt. Trotzdem waren schon bei dieser Trilogie die Charakterzeichnungen sehr schön, die Charaktere zwar nicht so richtig komplex, aber trotzdem interessant.

Also ein würdiger Abschluss von sechs Büchern, der auch gleich genug Stränge offen ließ, um noch ein paar Bände hinten dran zu hängen.

Holger Hennig



Taschenbuch | Erschienen: 1. April 1992 | ISBN: 9783442245543 | Preis: 6 Euro | 184 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Das VermächtnisKristall der FinsternisBrüder des DunkelsNacht ohne SterneDer ewige Traum