Media-Mania.de

 Die Legende von Ash, Band 4: Der Untergang Burgunds

Serie: Die Legende von Ash, Band 4
Autoren: Mary Gentle
Übersetzer: Rainer Schumacher
Verlag: Bastei Lübbe

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


"Der Untergang Burgunds" ist der vierte Teil und damit letzte der Serie um die Legende von Ash. Gräben, die sich auftun und historische Schätze preisgeben, Steingolems, die plötzlich ihr wahres Alter offenbaren - das sind die Schwierigkeiten, mit denen Professor Ratcliff zu kämpfen hat. Aber auch die Regierungen dieser Welt mischen sich ein und nehmen Professor Ratcliff ins Verhör, während er die letzten Teile des Ash-Manuskripts vollendet.
Ash sitzt derweil in Burgund fest. Ihr Truppenarzt Florian - oder besser gesagt Floria - ist nun Herzogin von Burgund und hindert so die "wilden Maschinen" daran ihr Wunder wirken zu lassen. Ash ist klar, dass die ganze Menschheit dem Untergang geweiht ist, wenn Floria stirbt, und so bittet sie den verstorbenen Gottfried, dessen Geist sich mit den "wilden Maschinen" verbunden hat, den Steingolem zu zerstören. Der Preis ist hoch, Gottfried stirbt nun wahrhaftig, aber die Faris, die in Burgund Zuflucht sucht, da sie den Befehlen nicht mehr gehorcht, ist von den "wilden Maschinen" befreit. Aber Ash braucht den Steingolem nicht und nun ist sie das bevorzugte Werkzeug der "wilden Maschinen". Ash sieht nur einen Weg Florias Leben zu retten: Sie müssen die Belagerung durchbrechen und Burgund aufgeben.

Mit "Der Untergang Burgunds" neigt sich "Die Legende von Ash" ihrem Ende zu. Zu Anfang werden noch mal die vorhergegangenen Geschehnisse der drei vorherigen Bücher von Ash für den Leser zusammengefasst. Wie auch schon die anderen Bücher wird auch dieses Buch einerseits von dem Handlungsstrang um Professor Ratcliff und die Lektorin Anna Longman gebildet, andererseits von den Erlebnissen im Burgund im Jahr 1476. Beide Handlungsstränge laufen am Ende auf etwas Unglaubliches, Übernatürliches hinaus. Während Ash in ihrer Zeit ein "Wunder" wirkt und so jedes weitere Wunderwirken unterbindet, stolpert Professor Ratcliff über das Resultat dieses Wunders, welches vielleicht das Ende der Menschheit einläutet, da man dadurch die Realität beeinflussen kann wie man will.
Das Ende des Romans wirkt daher sehr fiktiv und sehr wissenschaftlich übertrieben, aber manchem mag es gefallen am Ende der Theorie über Wirklichkeit und Realität zu lauschen.
In sich bleibt sich das Buch treu und rundet damit "Die Legende von Ash" stilgerecht ab, es mag jedoch nicht jedermanns Geschmack sein, in welche theoretischen Sphären sich am Ende geschwungen wird. Auf jeden Fall gibt es für den Leser am Ende wahrlich etwas nachzudenken über das Hier und Jetzt - und sollte man mit diesem Teil nicht zurecht kommen, hat man ja immer noch den eigentlich Ash-Teil, der mit blutigen Kriegsbeschreibungen nicht geizt und so seinen eigenen Charme einbringt.
Auf jeden Fall ist Mary Gentle mit dieser Reihe eine interessante Mischung aus Historik, Mystik und Gegenwart gelungen, die ihre ganz eigenen Reize hat und sicherlich als anders bezeichnet werden darf.

Sandra Seckler



Taschenbuch | Erschienen: 01. November 2007 | ISBN: 9783404205844 | Originaltitel: Lost Burgundy - The Book of Ash Part 4 | Preis: 8,95 Euro | 604 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die Tore der WeltWinter der WeltDer Blaue LöweDer Aufstieg KarthagosDer Steinerne Golem