Media-Mania.de

 Anne - Die Hörspielserie, Folge 2: Anne auf Green Gables - Verwandte Seelen


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Ton


Die 11jährige Waise Anne Shirley hat es eigentlich einer Verwechslung zu verdanken, dass sie auf Green Gables, der Farm des älteren Geschwisterpaares Cuthbert, ein neues Zuhause gefunden hat. Es dauert jedoch nicht lange, bis Matthew und Marilla die Kleine mit der überschäumenden Phantasie und dem stürmischen Temperament in ihr Herz geschlossen haben. Eigentlich ist es da nicht verwunderlich, dass Anne schon kurz nach ihrer Ankunft im ganzen Dorf berühmt-berüchtigt ist. Avonlea ist eben ein kleines, verträumtes Städtchen im ausgehenden 19. Jahrhundert, das von einem rothaarigen Wirbelwind gehörig durcheinander gebracht werden kann.

Als Anne jedoch die gleichaltrige Diana Barry kennen lernt, beschlieÃčt sie, ihr Temperament zunächst zu zügeln. WeiÃč sie doch, dass Mrs. Barry darauf bedacht ist, dass ihre Tochter keinen schlechten Umgang pflegt. Schon bei ihrer ersten Begegnung fühlen sich die Mädchen sehr voneinander angezogen und Anne wird schnell klar, dass Diana eine "verwandte SeeleÂö ist.

Durch ein unglückliches Missgeschick jedoch wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt.

Der zweite Teil der Hörspielserie wirkt um einiges fröhlicher und unbeschwerter als ihr Auftakt. Das liegt vor allem daran, dass Anne inzwischen weiÃč, dass sie bei den Cuthberts bleiben darf. Ein völlig neues Leben mit bisher ungeahnten Möglichkeiten tut sich vor ihr auf und lässt ihre in "Die Ankunft" vorherrschende Traurigkeit verschwinden, um ihrem fröhlichen und stürmischen Temperament Platz zu machen. Annes überschäumende Fantasie und individuelle Weltanschauung zaubern sowohl der sonst eher ernsten Marilla als auch dem Zuhörer ein Schmunzeln aufÂĺs Gesicht.

Insbesondere die Tatsache, dass Anne ein Talent dafür hat, in Fettnäpfchen zu springen, belebt die Folge. Dass Anne gleichzeitig recht stur sein kann, macht ihr das Leben nicht leichter. So ist es nicht mehr als eine unbedachte ÃäuÃčerung ihres Schulkameraden Gilbert Blythe, die sie dazu veranlasst, ihm ewige Feindschaft zu schwören. Trotz des Titels macht sich Anne in "Verwandte SeelenÂö also nicht nur Freunde.

Marie Bierstedt hat sich inzwischen in die Rolle der Anne gut eingefunden; es macht SpaÃč, ihr in den fröhlichen Passagen dieser Folge zuzuhören. Ergänzt wird die Riege hervorragender Sprecher in diesem zweiten Teil auÃčerdem um einige weitere Top-Besetzungen, so zum Beispiel Uschi Hugo - aus Film und Fernsehen vor allem bekannt als Synchronstimme von Neve Campbell -, die eine sehr glaubwürdige Diana Barry abliefert.

Titania Medien beweist mit der Folge 2, dass die groÃčartige Inszenierung des ersten Teils keine Eintagsfliege war. Auch hier sind Hintergrundgeräusche und Musik perfekt eingesetzt, so dass die Vertonung als durchaus beispielhaft gelten darf. Zudem ist es den Produzenten gelungen, für "Verwandte SeelenÂö eine Passage im Roman abzumessen, die einen in sich geschlossenen Handlungsbogen hat. Aufgrund einer kurzen Einleitung durch den Erzähler ist die Episode sogar ohne Vorkenntnisse von "Die AnkunftÂö zu verstehen.

Allerdings sollte sich der potentielle Hörer bewusst machen, dass die Handlung im späten 19. Jahrhundert angesiedelt ist und von der Kindheit eines jungen Mädchens erzählt. Die verträumte Erzählweise und Idylle von Green Gables sind sicherlich nicht jedermanns Geschmack. Wer ruhige, humorvolle Geschichten für die ganze Familie liebt, ist mit der Hörspielreihe jedoch bestens beraten.

Christian Handel



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. Februar 2008 | ISBN: 9783785734575 | Laufzeit: 66 Minuten | Originaltitel: Anne of Green Gables | Preis: 8,95 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel
Anne auf Green Gables - Ein Abschied und ein AnfangAnne in Avonlea - Die neue LehrerinAnne in Avonlea - Das letzte Jahr als DorfschullehrerinAnne in Avonlea - Ein rabenschwarzer Tag und seine FolgenAnne auf Green Gables - Verwandte Seelen