Media-Mania.de

 Blue Dragon RalOmegaGrad, Band 1: Das Versprechen

Blue Dragon Ral╬ęGrad 1

Serie: Blue Dragon RalOmegaGrad, Band 1
Autoren: Tsuneo Takano
Illustratoren: Takeshi Obata
Übersetzer: Karsten Küstner
Verlag: Tokyopop

Cover
Gesamt +----
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Mit "Das Versprechen" veröffentlichte Tokyopop im Oktober 2007 den ersten Band der japanischen Manga-Reihe "Blue Dragon RalOmegaGrad" von Autor Tsuneo Takano und Zeichner Takeshi Obata.

Die Welt der Menschen wird von dämonischen Wesen bedroht, den sogenannten Schatten, die sich die Körper von Menschen und anderen Kreaturen einverleiben und für ihre Zwecke benutzen können. Wenn man nicht schon bald etwas gegen die Bedrohung unternimmt, wird es zu spät sein, die Welt des Lichts noch zu retten. Am Hofe Lord Roys entschließt man sich zu einem schicksalhaften Schritt: In den Kerkern wird der Junge Ral schon seit seiner Geburt vor 15 Jahren in völliger Dunkelheit gefangen gehalten, weil auch er von einem Schatten besessen ist. Nun möchte man den Jungen freilassen, denn im Gegensatz zu allen anderen Arten von Schatten, führen Ral und der "Blue Dragon" Grad eine Beziehung, die der Junge selbst als freundschaftlich bezeichnet. Doch kann man dem dämonischen Drachen wirklich trauen? Tatsächlich scheint Grad ein erbitterter Gegner von Obscuria, der Königin der Finsternis, zu sein und möchte diese mit allen Mitteln bekämpfen. Und so machen sich Ral und Grad auf, um die Welt der Menschen zu retten - und dabei gleich noch einige, nun ja ? Brüste zu erobern ?

Der erste Band der Manga-Reihe von Tsuneo Takano und Takeshi Obata wäre ein spannender und fesselnder Auftakt, würde man sich als Leser nicht beständig fragen müssen, ob die Macher denn nun ein Fantasy-Werk für Jugendliche oder einen Softporno für Pubertierende entwerfen wollten. Denn das erste, das dem Jungen Ral nach 15 Jahren in völliger Dunkelheit und Einsamkeit auffällt, ist, dass bei seiner Mentorin Mio irgendetwas anders ist. Und nachdem er ihr vor den Augen des gesamten Hofes das Oberteil heruntergerissen und gierig das nackte Fleisch betastet hat, gibt es für ihn nichts Schöneres mehr, als die Brüste hübscher Frauen zu streicheln - die er allesamt für sich selbst beansprucht. Sätze wie "Ich, Ral, werde die Brüste ? äh, euch alle verteidigen!!", "Schließlich muss ich alleine die Brüste so vieler Frauen streicheln!", "Prinzessin Stora! Ich, Ral, habe es vorhin diesen Schatten gezeigt und dabei Kafka hier und Euch das Leben gerettet! Kann ich Eure Brüste kneten?!" oder "Obscuria, warte nur! Ich werde deine Brüste durchkneten und mich lutschend und leckend an ihnen erfreuen!" ziehen sich wie ein lästiger Tumor und darüber hinaus in bedauernswerter Stumpfsinnigkeit durch den Manga. Diese lächerliche Obsession artet schließlich derartig aus, dass Rals oberstes Ziel nicht mehr die Bewahrung der Menschheit ist, sondern die Rettung weiblicher Brüste. Schade, denn hinter der schwachsinnigen Oberfläche verbirgt sich eine Story mit Potenzial, und auch Takeshi Obatas Zeichnungen sind gelungen.

Fazit:
Zwar deckt "Blue Dragon RalOmegaGrad - Das Versprechen" etliche Klischees des Fantasy-Genres ab, dennoch hat die Idee des Jungen, der mit dem Schatten eines riesigen Drachen verbunden ist, etwas für sich. Wäre der Manga nicht durch lächerliche Softporno-Szenen und ätzende Sprüche verunstaltet worden, hätte der Leser die an sich durchaus spannende und unterhaltsame Geschichte auch tatsächlich genießen können.

Valentino Dunkenberger



Taschenbuch | Erschienen: 1. Oktober 2007 | ISBN: 9783867191418 | Originaltitel: Blue Dragon RalΩGrad | Preis: 6,50 Euro | 213 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Detektiv Conan Band 38Ranma 1/2 - Band 2Detektiv Conan Band 37Death Note 01Death Note 02