Media-Mania.de

 Das Gourmet Handbuch

Autoren: Udo Pini
Verlag: Ullmann

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis


Es ist fast unmöglich, alle Namen und Ausdrücke zu kennen, die man in der Küche verwendet. Dazu gehören nicht nur Namen von teils sehr exotischen Zutaten, sondern auch Ausdrücke aus den verschiedenen Kochkulturen wie beispielsweise der französischen Küche. Das vorliegende Handbuch möchte Licht ins Dunkel bringen und als Nachschlagewerk im Alltag zur Seite stehen.

Alle Begriffe in dem Buch sind nach Alphabet sortiert wie in einem Lexikon. Zu jedem Begriff findet man eine ausführliche, aber nicht ausufernde Erklärung. Falls in dieser Erklärung weitere Begriffe vorkommen, die in dem Buch ebenfalls zu finden sind, sind diese mit einem Dreieck markiert, so dass man weiß, dass man auch dieses Wort nachschlagen kann.

Im Gegensatz zu dem Großteil anderer Lexika ist dieses Buch nicht mit vielen Bildern geschmückt. Dabei sind es keine kunstvoll arrangierten Meisterwerke, sondern einfache Fotografien, meist ohne Umrandungen oder ähnliches. Dadurch rücken die Begriffe in den Vordergrund und der Leser wird nicht von anderen Dingen abgelenkt. Zwischendurch gibt es auch immer wieder Doppelseiten, die zusammenhängende Dinge darstellen wie beispielsweise eine Übersicht über die verschiedenen Pastasorten.

Das Buch bringt dennoch ein bisschen Spaß mit sich. Hier und da werden Begriffe erklärt, die man in einem Gourmet Handbuch vielleicht nicht unbedingt erwarten würde wie zum Beispiel "Extrawurst" und "Heißhunger". Anscheinend war es die Absicht des Autors, den Leser dadurch zu erheitern und das Buch witziger zu gestalten. Das Problem bei dieser Art von Humor ist, dass es in einem Nachschlagewerk fehl am Platz ist, da es kaum jemanden geben wird, der das Buch von der ersten bis zur letzten Seite lesen wird.

Die Erklärungen in dem Buch sind präzise, nicht zu kurz und nicht zu lang. Der Autor Udo Pini schafft es, die Erklärungen auf den Punkt zu bringen und sie dem Leser verständlich zu machen. Durch die Bilder bekommt man von einigen exotischen Früchten und anderen Zutaten und Begriffen einen Eindruck, so dass man sie beispielsweise im Supermarkt besser finden kann, als wenn man nur die textuelle Beschreibung bekommen hätte.

Insgesamt ist das Buch ein nettes Nachschlagewerk. Der gewisse Pepp fehlt ihm allerdings und hier und da findet man in Kochbüchern noch Rezepte mit Zutaten, die in diesem Buch nicht erklärt sind.

Vera Schott



Hardcover | Erschienen: 1. Januar 2007 | ISBN: 9783833143021 | Preis: 16,95 Euro | 1056 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der Kinder Brockhaus - TING Starter-SetÄsthetische GrundbegriffePschyrembel 2013Metzler Lexikon der deutsch-jüdischen LiteraturDas Küchenlexikon