Media-Mania.de

 Lind-art® Welpenerziehung

Autoren: Ekard Lind
Verlag: Cadmos

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis


In seinem neuen Buch "Lind-art® Welpenerziehung" versucht Ekard Lind den Spagat zwischen wissenschaftlicher Darstellung der Welpenentwicklung, der sensiblen Lernphasen und der möglichen Einflussnahme durch den Menschen im Hinblick auf die soziale Integration in einem für den Hund artfremden Haushalt.
Fundiert schildert der Autor, wann sich ein Welpe wie entwickelt und was der Mensch in jeder dieser recht kurzen Phasen tun kann, ja muss, um mit dem Tier in Frieden zusammenleben zu können - zu beiderseitigem Vorteil.

Grundlage dieser Einflussnahme ist die vom Autor begründete "Lind-art®". Diese Ausrichtung - der Autor legt großen Wert auf die Feststellung, dass es sich nicht um eine Methode handelt - fußt auf den drei Säulen Kommunikation, Motivation und Autorität. Immer wieder werden dieser Begriff und die ihm zugrunde liegenden psychologischen und pädagogischen Aspekte erwähnt und erläutert. Ohne Zweifel dient diese Wiederholung neben dem erklärenden Moment der Schaffung einer eigenen Marke. Auch ständige Zitate aus früheren Werken dienen diesem Ziel. Dies mag sinnvoll sein, nervt aber den Laien und Leser, der an einer einfachen Erziehungsmethode für seinen Welpen interessiert ist, gewaltig. Hier wäre etwas weniger Eigenwerbung mehr gewesen. Auch ohne ständiges Zitieren und "Selbstbeweihräuchern" kommt die Botschaft von Ekard Lind an - er versteht sein Handwerk und kann inhaltlich regelrecht begeistern.

In vier Kapiteln versucht Ekard Lind, erschöpfend und fundiert eine Hilfe zu bieten, die es auch dem Laien ermöglicht, einen Welpen zu erziehen - respektive ihn in das Mensch-Tier-Team zu integrieren.
In "Wichtige Zeit von Anfang an" geht Lind darauf ein, was man vor dem Abholen beachten sollte, wie man dem Welpen sein neues Heim so artgerecht wie möglich macht und worauf man in den ersten Tagen besonders achten sollte. In "Zusammen leben" folgt die Beschreibung erster Übungen hin zu einem gut integrierten Hund. Seine Sozialisation und Umweltintegration, die Herausbildung eines "Geistigen Zügels", um den Hund immer unter Kontrolle zu haben, werden ausführlich beschrieben und mit praxisgerechten Beispielen dezidiert erläutert. Im Kapitel "Spielend lernen" regt Ekard Lind sinnvolle Spiele an, die den Hund zu einem zufriedenen und sozial auch für Fremde erträglichen Wesen machen. Immer wieder geht der Autor dabei auf entwicklungspsychologische Grundlagen ein und untermauert jeden einzelnen Schritt so wissenschaftlich wie möglich. In dem Schlusskapitel "Erziehung und Alltag" beleuchtet Lind die Bedeutung der Fellpflege und der Grundkommandos, die Leinenführigkeit und das Verhalten des Hundes in der Großstadt.
Auch hier ist auffällig, dass sich Ekard Lind sehr wissenschaftlich, um nicht zu sagen für den Laien gelegentlich unverständlich, ausdrückt. Eine einfachere, direktere Sprache wäre in einem Sachbuch zur Welpenerziehung sicherlich sinnvoll gewesen. Zugutehalten muss man dem Autor jedoch, dass er durch diese theoretische, mit Fachwörtern gespickte Fundierung seiner Thesen sehr exakt definiert, was jeweils für den Hund und sein "Herrchen" die geeignete Art der Erziehung und Einwirkung ist - auch wenn dies auf Kosten des Allgemeinverständnisses geht.

"Lind-art® Welpenerziehung" ist ein empfehlenswertes Buch. Für jeden, der schon einmal einen Welpen in seine Familie integriert hat, bietet es fundierte Hintergrundinformationen und öffnet für manches Verhalten des Hundes (und seines Herrchens) die Augen. Wer noch nie einen Hund hatte und überlegt, ob er den Versuch wagen soll, kann von diesem Buch eine gute theoretische und eine knappe praxisorientierte Grundlage erwarten. Wenn man keine Angst vor Fach- und Fremdworten hat und jede Aussage auch belegt haben will, wird man mit diesem Text glücklich sein. Da er mit zahlreichen Bildern auch anschaulich macht, worauf er hinaus will, kann man die "Lind-art® Welpenerziehung" auch dem Laien empfehlen - wenn auch ein wenig mehr Hund und ein wenig weniger Person (in Gestalt von Helenira Lind) gelegentlich wünschenswert gewesen wären.

Stefan Erlemann



Softcover | Erschienen: 1. Februar 2008 | ISBN: 9783861277453 | Preis: 19,90 Euro | 96 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die Kosmos RetrieverschuleSo klappt´s mit Kind und HundHandbuch HundekrankheitenGraue SchnauzenLind-art® Welpenerziehung