Media-Mania.de

 Die Katze

Inbetriebnahme, Wartung und Instandhaltung

Autoren: David Brunner, Sam Stall
Illustratoren: Jude Buffum, Paul Kepple
Übersetzer: Angelika Feilhauer
Verlag: Sanssouci

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Sachbücher für Katzenliebhaber und -halter gibt es wie Sand am Meer. Wer keine Lust hat auf die ewig gleichen und oft sehr trockenen oder naiv-verkitschten Beschreibungen von Krankheiten, Katzenrassen und Zuchterfolgen (gähn!), der sollte sich unbedingt das Buch "Die Katze - Inbetriebnahme, Wartung und Instandhaltung" zulegen.
Es dürfte eines der witzigsten und originellsten Katzenbüchersein, das zur Zeit auf dem Markt ist, denn es handelt sich hierbei um eine technische Bedienungsanleitung für Katzen, einschließlich der Hinweise zur korrekten Inbetriebnahme und Instandhaltung der Mieze. Eine Katze ist, wie das Buch sehr glaubhaft versichert, eine lohnende Anschaffung - schließlich ist sie das nahezu einzige selbstreinigende Produkt auf dem Markt!
So informiert uns das Buch unter anderem über die bei unserer Katze vorinstallierten Programme (Jagdtrieb, Revierverhalten), die Macken der Mieze (unbefugter Haarballdownload), ihre Anatomie einschließlich der Körperöffnungen (Input/Output-Port) und über die richtige Konfiguration der Wohnung, damit der Stubentiger sich darin wohl fühlt.

"Die typische Katze verschläft durchschnittlich 16 Stunden am Tag, was bedeutet, dass sie etwa 60 % ihres Lebens im Offline-Betrieb verbringt. Diese Konfiguration ist durch ihre Raubtier-Programmierung bedingt."

Wir erfahren, dass die Haltbarkeit bei Outdoor-Modellen entsprechend kürzer ist als bei Indoor-Modellen, weil erstere häufiger den schnellen Tod durch Autos, Gift oder Tollwut finden. Wir lernen, wie man die korrekte Oberflächenwartung vornimmt (bürsten), wann man besser den Service-Provider (Tierarzt) kontaktieren sollte und wie man einfache Zusatzsoftware installiert (Befehle wie "Sitz" und "Platz" sind zwar Katzen erheblich schwerer zu vermitteln als Hunden, aber es ist möglich.) Und sollte man sich besser ein nicht standardisiertes No-Name-Produkt zulegen oder doch besser ein Markenmodell?

"Die Katze weist viele einzigartige Eigenschaften auf, die die meisten Verbraucherartikel nur selten oder gar nicht besitzen."

Die Zeichnungen, mit denen das Buch durchgängig illustriert ist, sind dabei so witzig und treffend, so liebevoll und kurios, dass man während der Lektüre mehr als nur einmal herzlich lachen muss. Die Zeichnungen sind nicht nur Dekoration, sondern ein wichtiger Bestandteil der "Betriebsanleitung", mit dem zum Beispiel das richtige Hochheben und Festhalten verdeutlicht wird. Die Darstellung der Katze als hochkompliziertes technisches Gerät, dessen Wartung und Pflege entsprechend viel Zeit und Geduld in Anspruch nimmt, ist einfach herrlich.
Die beiden Autoren David Brunner und Sam Stall haben ihr Buch mit treffenden, eingängigen Informationen rund um Katzen versehen, die leicht verständlich und informativ sind, auch wenn man sich mit technischen Begriffen wie "Download" oder "Software" nicht so gut auskennt. Wer ein Computer-Freak ist und mit einer Katze die Wohnung teilt, dürfte sich über die Begriffe aber noch mehr amüsieren. Das Buch deckt alle wichtigen Bereiche rund um die Haltung einer Katze ab: Übersicht über verschiedene Rassen, Fütterung, Krankheiten, Spiele und Kommunikation, Probleme und Besonderheiten, Entwicklung und Fortpflanzung.

"Tatsächlich ist die Installation von zwei Katzen oft einfacher als die eines Einzeltiers."

Wer darüber nachdenkt, in Zukunft mit einer Katze als Hausgenosse zu leben, sollte sich eventuell zusätzlich zu diesem Buch ein "ernsthaftes" Sachbuch über Katzenhaltung besorgen. Die Inhalte des Buchs sind nützlich und entsprechen auch der Wahrheit - es sind keine Scherztexte! Sie sind gewissenhaft recherchiert und sachlich - jedoch sind sie für völlig unerfahrene Einsteiger in das Thema Katze vielleicht eine Spur zu humorvoll, so dass man eventuell verunsichert wird.

Fazit: Ein überaus gelungenes Buch, das sich als Anschaffung für Katzenfans auf jeden Fall lohnt. Es vereint Witz und Fachwissen und ist sehr kurzweilig. Ein Stichwortverzeichnis vereinfacht das Nachschlagen, auch zahlreiche Checklisten helfen weiter. Die Illustrationen (von Paul Kepple und Jude Buffum) dürften nicht nur bei Technik-Fans für einige Erheiterung sorgen. Ein richtiges Highlight unter den Katzenratgebern! Innerhalb der komischen Reihe aus dem Verlag Sanssouci sind auch andere Bücher im Stil von Bedienungsanleitungen erschienen ("Der Hund" und "Das Baby").

Christina Liebeck



Softcover | Erschienen: 1. Februar 2005 | ISBN: 9783725413577 | Originaltitel: The Cat Owner's Manual: Operating Instructions, Troubleshooting Tips, and Advice on Lifetime Maintenance | Preis: 12,90 Euro | 208 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Katzen würden Mäuse kaufenKatzenlustKatzen naturnah ernährenDie Katzenflüsterin1000 Katzen