Media-Mania.de

 The Walking Dead, Band 6: Dieses sorgenvolle Leben

Serie: The Walking Dead, Band 6
Autoren: Robert Kirkman
Illustratoren: Charlie Adlard, Cliff Rathburn
Übersetzer: Marc-Oliver Frisch
Verlag: Cross Cult

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Rick Grimes und Michonne sind weiterhin in Woodbury gefangen, wobei es Rick den Umständen entsprechend relativ gut geht, Michonne hingegen muss weiterhin Schlimmes erleiden. Doch dann bekommt sie das Angebot, in einer Art Gladiatorenkampf anzutreten und sich damit Privilegien zu verschaffen. Aber Michonne hat zu viel Hass in sich, um sich kontrollieren zu können; und später die Chance dem Gouvernor die Quittung zu präsentieren ? Schließlich kommt es mit Hilfe einiger Dorfbewohner zu einem Ausbruchversuch, wobei verraten werden darf, dass er gelingt.

Die Handlung des sechsten Bandes konzentriert sich hauptsächlich auf die Vorgänge in Woodbury, nur nebenbei und zum Ende hin spielt sich die Handlung im Gefängnis ab, wo ein ziemlicher Schreck auf die Heimkehrer wartet. Robert Kirkman steigert den Schrecken im sechsten Teil noch einmal. Woodbury an sich ist schon ein Ort des (menschengemachten) Schreckens, aber die Abrechnung Michonnes mit dem Gouvernor könnte man unter "Torture Porn" einordnen. Erst nur im Text erzählt, rückt die Folter dann auch ins Bild, wirklich nichts für schwache Nerven. Überhaupt geht die Verrohung der Menschen weiter, es gibt eine heftige Szene mit Rick, die dies sehr gut illustriert.

"The Walking Dead, Band 6: Dieses sorgenvolle Leben" hält zwar prinzipiell das hohe Niveau der Reihe, tritt inhaltlich aber etwas auf der Stelle, sodass es gut ist, dass ab dem nächsten Band die bisherigen Schauplätze aufgegeben werden. Die emotionale Bandbreite von Band Fünf wird nicht erreicht, da sich überwiegend Hass und Psychosen breitmachen. Den Leser erwartet konsequent geschildertes Grauen und auch Action. Dafür erhöht Rickman den Gewaltfaktor auf ein Level, der eventuell manchem Leser zu hoch sein mag. Aber jeder Leser kann ja selbst entscheiden, ob er eine Folterszene so detailliert sehen will, er kann ja auch umblättern, denn er ist immerhin jetzt vorgewarnt.

Wo Rickman inhaltlich etwas auf der Stelle tritt, wissen die Illustratoren weiterhin zu überzeugen, gekonnt wird das Geschehen schwarz-weiß auf Papier gebannt. Zum Abschluss des Bandes gibt es dieses Mal eine interessante Vorstellung George Romeros und seines Schaffens.

Die "The Walking Dead"-Reihe bleibt weiterhin ein Pflichtkauf ist für jeden Comic-Fan, der sich für Horror und Zombies begeistert. Wem die Reihe bisher gefiel, macht auch mit Band Sechs nichts verkehrt, aber es bleibt zu hoffen, dass die künftigen Schauplatzwechsel auch inhaltliche Neuerungen bringen.

Bernd Wachsmann



Hardcover | Erschienen: 1. Mai 2008 | Originaltitel: This Sorrowful Life | Preis: 16 Euro | 156 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Was das Herz begehrtJäger und GejagteAuge um AugeDie Ruhe vor dem SturmDie beste Verteidigung