Media-Mania.de

 Conni & Co, Folge 2: Conni und der Neue

Serie: Conni & Co, Folge 2
Autoren: Dagmar Hoßfeld
Sprecher: Ann-Cathrin Sudhoff
Verlag: Hörbuch Hamburg

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Conni und ihre Freundinnen Anna, Billi und Dina kommen in die sechste Klasse. Doch die erste Stunde im neuen Raum beginnt gleich mit einem Paukenschlag. Irgendein Witzbold hat sämtliche Stühle und Tische zu einer unauflösbaren Pyramide aufeinandergetürmt. Der Lindwurm, wie die Kinder ihre Klassenlehrerin unter vorgehaltener Hand nennen, ist erbost und gibt ihnen die Schuld. Kaum aber haben sie gemeinsam für Ordnung gesorgt, betritt Phillip die Klasse. Rotzfrech, äußerst selbstbewusst und sehr arrogant steht er vor dem Lindwurm. Er ist neu in der Klasse und wiederholt nach zwei Jahren in Namibia die sechste Klasse. Kaum hat er sich gesetzt, steht die Wahl zum Klassensprecher an. Und zum Entsetzten der Jungs stellt sich der Neue selbst auf, um gewählt zu werden. Und da Phillip ziemlich süß aussieht, wie sogar Conni und ihre Freundinnen zugeben müssen, wird er sogar gewählt. Scheinbar ist die Hälfte der Mädels in ihn verliebt, ehe er auch nur ein Wort mit ihnen gewechselt hat.
Conni kann zwar nicht verstehen, warum fast alle nur noch über den Neuen reden, versucht aber dennoch, wenigstens freundlich zu ihm zu sein. Viel wichtiger findet sie es, über das bevorstehende Wochenende im Feriencamp zu reden. Natürlich sind Conni, Anna, Billi und Dina mit von der Partie, leider aber auch sämtliche Zicken der Sechsten und Phillip Graf. Das kann ja heiter werden!

Nach einundzwanzig Conni-Büchern aus der Feder von Liane Schneider, elf Folgen, die Julia Boehme geschrieben hat und dem ersten Teil der neuen Serie "Conni & Co", ebenfalls von Julia Boehme, schrieb Dagmar Hoßfeld im Juli 2007 die Fortsetzung.
Und nur ein Jahr später gibt es "Conni und der Neue" als Hörbuch aus dem Hause "Hörbuch Hamburg". Ann-Cathrin Sudhoff übernimmt in einer leicht gekürzten Fassung die Aufgabe, die seit 1992 existierende Figur mit neuem Leben zu füllen.
Dies gelingt ihr mit Bravour. Conni, mittlerweile in der sechsten Klasse angekommen - die ersten Bücher spielten noch im Kindergarten und in der Grundschule -, ist witzig, trocken und nicht auf den Kopf gefallen. Ihre Kommentare - direkt oder nur zu sich - sind treffsicher und betonen immer wieder das Humorige an der Geschichte. Auch wenn es um erste Liebe, Streit unter Freundinnen, gar um eifersüchtige Übergriffe auf Connis Fahrrad geht, ist von der ersten Zeile an spürbar, dass Dagmar Hoßfeld vor allem eins will, nämlich unterhalten. Es geht meist witzig, gelegentlich ein kleines bisschen spannend, immer aber äußerst realistisch zu. Wer Kinder in dem Alter der Heldinnen dieses Hörbuchs hat, wird jede einzelne Szene genießen können und sich immer wieder bei dem Gedanken ertappen, dass es genau so zugeht. Kein Wort übertrieben, nichts hinzugefügt oder dramatisiert. Der Charme des Textes und noch viel stärker des lockeren Vortrags von Ann-Cathrin Sudhoff entwickelt sich einfach aus der netten Konstellation der Hauptfiguren. Einziges Spannungsmoment des bekannten Beziehungsgeflechts ist "der Neue". Da dies sehr dosiert eingesetzt wird und nur wenig überraschend ist, können bereits Achtjährige der Handlung leicht folgen.

"Conni und der Neue" ist ein gelungenes, nettes und sehr unterhaltsames Kinderbuch. Die Umsetzung als Hörbuch ist dank der tadellosen Sprecherleistung gelungen und macht jede einzelne Minute sehr viel Spaß. Zwar ist die Geschichte sicher kein Meisterwerk, dafür ist alles zu offensichtlich, zu bekannt und zu wenig überraschend, doch gibt es kaum eine Serie, die so souverän mit den Leserinnen mit wächst und immer wieder für gute Unterhaltung sorgt.

Stefan Erlemann



CD | CD-Anzahl: 2 | Erschienen: 01. April 2008 | ISBN: 9783867420129 | Laufzeit: 140 Minuten | Preis: 9,95 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Aufruhr im SchlaraffenlandDie PenderwicksOberschnüffler Oswald und das gestohlene HerzNella PropellaGeschichten von Michel