Media-Mania.de

 Sandman, Band 3: Sandman: Traumland

Band 3


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Im dritten Sammelband "Traumland" sind vier in sich abgeschlossene Geschichten vereint. Nur die dritte Geschichte ist inhaltlich lose an eine der Geschichten aus dem ersten Sammelband gebunden. Zwingend ist deren Kenntnis jedoch nicht.

Kalliope - illustriert von Kelley Jones und Malcolm Jones III
Ein alternder Schriftsteller hat für seinen jungen Kollegen ein ganz besonderes Geschenk. Er hat seit den Anfängen seiner Karriere eine junge Frau in seinem Haus eingesperrt. Er hat die Unsterbliche gebannt und bedient sich ihrer als Inspirationsquelle und Gespielin. Doch nun, kurz vor seinem Tod, lässt er die unzählige Male vergewaltigte und erniedrigte Frau nicht, wie er es versprochen hat, frei, sondern übergibt sie Ric Madoc, der in der Folgezeit zu einem der berühmtesten Schriftsteller seiner Zeit wird. Die verzweifelte Kalliope erbittet von den Ewigen Gnade, wird aber an ihren ehemaligen Geliebten, den Sandman, verwiesen. Doch wird er ihr helfen?

Der Traum von 1000 Katzen - illustriert von Kelley Jones und Malcolm Jones III
Viele Katzen sind versammelt, um die Geschichte ihrer Schwester zu hören. Sie hat vor vielen Jahren durch die Grausamkeit der Menschen ihre Babies verloren und den Aasvogel gerufen. Der hatte ihr den Weg zum König der Katzen gezeigt und sie durch das Traumland geführt. Und dann, so erzählt sie den anwesenden Katzen, wurde ihr die Wahrheit offenbart. Sie sah Bilder aus einer fernen, vergangenen Zeit, in der die Katzen die Welt beherrschten und die Menschen - noch nicht mehr als nackte Affen - ihre Sklaven waren. Und sie erzählt den Katzen wie diese Zeit, wiederkommen kann.

Ein Sommernachtstraum - illustriert von Charles Vess
Man schreibt den 23. Juni 1593. Will Shakespeare und seine Schauspieltruppe sind auf dem Weg zur nächsten Stadt. Doch zur Überraschung der Schauspieler, darunter auch Wills Sohn, hält die Truppe inmitten der Wildnis und bereitet sich auf eine Sondervorstellung des Stückes "Ein Sommernachtstraum" vor. Will hat eine Abmachung mit dem Sandman, der ihm ewige Inspiration zugesichert hat und im Gegenzug nur diese Vorstellung verlangt hat.
So kommt es denn zu einem Theaterspiel, dass von ungewöhnlichen, alptraumhaften und nie gesehenen Zuschauern betrachtet wird. Es sind eben jene Gestalten, die im Stück Shakespeares ihren Auftritt haben. Es sind der echte Oberon, Lady Titania, der Kobold Robin Gutfreund, Demetrius, Trolle Nixen und unaussprechliche Monster. Der Sandman hat sie für dieses Ereignis aus dem Traumland her gebeten.

Fassade - illustriert von Colleen Doran und Malcolm Jones III
Rainie starrt ihr Spiegelbild an. Nichts an ihrem Körper ist normal. Kaum erträgt sie ihr tristes Dasein. Seit Jahren hat sie die Wohnung nicht mehr verlassen, kann nicht mehr unter Menschen gehen. Sie ist eine Chimäre, ein Wesen halb Mensch, halb Unsterbliche. Gezwungen zu leben, unfähig zu sterben. Doch heute, nach einem Anruf aus der Vergangenheit, der Vergangenheit ihrer menschlichen Hülle, beginnt sie mühsam und voller Zweifel, mit künstlichen Haaren, einer Maske und Schminke ihr Äußeres zu verändern. Sie will unter Menschen, will der Realität ins Gesicht sehen.

Autor Neil Gaiman hat mit dem dritten Sammelband, den Geschichten Siebzehn bis Zwanzig der Sandman-Serie, ein absolutes Highlight vorgelegt. Vor allem die dritte Geschichte, der an Shakespeare angelehnte "Sommernachtstraum" ist dabei beachtenswert, hat diese Geschichte doch als erste Comic-Erzählung den "World Fantasy Award" gewonnen, eine der renommiertesten und begehrtesten Auszeichnungen der Fantasy-Literatur.

Doch auch die erste und die letzte Geschichte sind absolute Sonderklasse. Wenn man von der etwas banalen und vorhersehbaren Katzen-Story absieht, ist "Traumland" ein Sammelband, der einfach in jede gute Comic- oder Fantasy-Bibliothek gehört.

Wieder sind es vor allem die Zeichner, die den Erzählungen ihre besondere Ausstrahlung geben. Vor allem Malcolm Jones III ist ein Garant für brillante Bilder, ausdrucksstarke Szenen und feinsinnige Umsetzungen der Gaimanschen Geschichten.
Das ausgerechnet die Bilder aus dem Sommernachtstraum ein wenig abfallen, mutet in Anbetracht der weltweiten Vorschusslorbeeren und hymnischen Kritiken überraschend an. Die sehr bunten, schlichten Bilder passen jedoch ausgezeichnet zu der komplexen Geschichte in der historische Gegebenheiten und traumhafte Erfindungen zu einem einmaligen, neuen Ganzen komponiert werden. Hier zeigt sich die hohe Kunst Gaimans, der sich oft bei Kollegen, Zeitgenossen oder überlieferten Geschichten bedient und sie in einen neuen, überraschenden Kontext stellt.

Auch "Kalliope" und "Fassade" sind künstlerisch von hohem Rang und sehr empfehlenswert. So bleibt eine unbedingte Kaufempfehlung. Auch wer sonst wenig für Comics übrig hat oder die anderen Sammelbände nicht erwerben möchte, sollte bei "Traumland" eine Ausnahme machen.
Gewohnt perfekt sind auch Layout und Druckqualität der Panini-Comics. Die Hochglanz-Optik, gepaart mit guten Einband und effektvollem Umschlagbild, sollte Standard bei Comics sein. Da bereits der vierte und fünfte Sammelband der Sandman-Serie erhältlich ist, bietet "Traumland" eine gute Gelegenheit, in die Welt von Neil Gaiman und seinen Illustratoren einzutauchen.

Stefan Erlemann



Softcover | Erschienen: 01. Oktober 2007 | ISBN: 9783866073579 | Originaltitel: Dream Country | Preis: 14,95 Euro | 100 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Sandman: Präludien & NotturniÜber die See zum HimmelSandman: Über die See zum HimmelSandman: Die Zeit des NebelsSandman: Die Zeit des Nebels