Media-Mania.de

 Das Silmarillion


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Der englische Literaturprofessor John Ronald Reuel Tolkien gehört zu den bekanntesten Schriftstellern des zwanzigsten Jahrhunderts. Seine Geschichte "Der Herr der Ringe" und das Vorgängerbuch "Der kleine Hobbit" sind seine größten Erfolge, doch er hat nicht nur diese beiden Geschichten ausgearbeitet, sondern einen ganzen Mythos um Mittelerde und seine Geschichte ins Leben gerufen. Dass es vor dem "Herr der Ringe" bereits mehrere Geschichten gegeben haben muss, zeigt uns allein die Aussage, dass diese Geschichte am Ende des dritten Zeitalters von Mittelerde spielt und ganz natürlich kommt da die Frage auf, was denn davor gewesen sei. Die Geschichte von der Gründung Mittelerdes bis zu dem Krieg gegen Sauron am Ende des dritten Zeitalters erzählt das Silmarillion, welches nicht nur ein Name ist, sondern auch in der Geschichte um Mittelerde tief verankert ist, da es das Werk der Elben ist, welches deren Geschichte erzählt.

Die Geschichte des Silmarillion beginnt mit der Schaffung der Welt durch die Valar. Kurz darauf kommen die Elben und die Valar holen sie von Mittelerde nach Valinor. Doch nicht alle kommen mit nach Valinor und so beginnen sich die Elben in ihre eigenen Rassen zu unterscheiden. Doch Melkor, welcher eigentlich auch zu den Valar gehört, beginnt, böse Absichten zu haben und versucht die Elben gegen die Valar aufzuhetzen.

Nun die ganzen Geschichten des Silmarillion zu erzählen würde zu langatmig werden, daher nur dieser kleine Abschnitt, welcher eigentlich der Anfang alles Übels ist und sich in der Geschichte um Valinor, Mittelerde und Numenor tief verankert hat. So ist beispielsweise Sauron ein Diener Melkors und versucht, Mittelerde ebenso zu regieren und ins Dunkel zu stürzen, wie vor ihm Morgoth.

Die einzelnen Geschichten gibt es auch als einzelne Bücher, sodass man sich die bekanntesten Geschichten des ersten und zweiten Zeitalters auch einzeln besorgen kann. Dazu gehören Feanors Fluch, welcher eine der Schlüsselgeschichten des ersten Zeitalters ist, die Geschichte der Kinder Hùrins und Tuor und seine Ankunft in Gondolin. Doch wenn man diese Geschichten einzeln liest, weiß man nicht genau, wo man sie am besten einordnen kann. Im Silmarillion jedoch werden die Geschichten geordnet und die Geschehnisse zwischen den Geschichten auch beschrieben. Dadurch wird das Buch beziehungsweise in diesem Fall das Hörbuch zur Bibel für alle Tolkien-Fans. Doch auch für nicht so begeisterte Fans ist dieses Buch sehr schön.

Am Anfang jedoch kann man leichte Probleme bekommen, da sich die ganzen Elbennamen doch sehr ähneln. Doch als Hörbuch ist es immer noch einfacher, die einzelnen Namen auseinanderzuhalten, da sie teils unterschiedlich klingen, doch im schriftlichen ist es teilweise der reinste Kampf, da die Namen geschrieben sehr ungewohnt und dadurch noch ähnlicher wirken.

Bei dem Hörbuch findet man anbei auch ein großes Namensverzeichnis mit den Erklärungen zu den einzelnen Namen, was sehr hilfreich sein kann. Gesprochen wird das Hörbuch von Achim Höppner, der deutschen Stimme des Gandalfs aus dem "Herr der Ringe"-Film. Dadurch kommt die Stimme Fans des Filmes bereits sehr vertraut vor. Meiner Meinung nach hätte man keinen besseren Sprecher für das Hörbuch finden können, da Achim Höppner mit seiner tiefen Stimme die perfekte volle Erzählerstimme hat und man ihn trotz schwer zu verstehender Namen und Ähnlichem gut versteht.

Vielleicht sollte man nicht unbedingt ohne ein Werk Tolkiens gelesen zu haben, an das Silmarillion drangehen, doch es lohnt sich auf jeden Fall, sei es nun als Bibel der Mythen Mittelerdes für eingefleischte Tolkienfans oder einfach als schöne Geschichtensammlung!

Vera Schott



CD | CD-Anzahl: 13 | Erschienen: 1. September 2005 | Laufzeit: 926 Minuten | Preis: 49,90 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die Avalon SagaDie Schlacht um RayhinDie Nebel von AvalonTuor und seine Ankunft in GondolinDer Elbenstern