Media-Mania.de

 Länder hören: Türkei hören

Eine musikalisch illustrierte Reise durch die Kulturgeschichte der Türkei


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Der Silberfuchs-Verlag hat sich mit seiner Länderreihe inzwischen einen Namen gemacht. Die wunderschön aufgemachten Hörbücher mit dem Motto "Hören und Wissen" bieten anspruchsvolle Informationen rund um verschiedene Länder und Kulturen, toll eingelesen, künstlerisch verpackt und mit hochwertigen Musikuntermalungen versehen. Nun ist mit "Türkei hören" ein Hörbuch über ein Land erschienen, mit dem auch Deutschland besonders eng verbunden ist - schließlich leben und arbeiten in Deutschland zahlreiche Türken, viele von ihnen inzwischen schon seit mehreren Generationen.

Kennt man schon andere Produktionen des Verlags, kriegt man beim ersten Abspielen erstmal einen kleinen Schock, denn nicht die inzwischen schon vertraute Stimme von Rolf Becker liest den Text vor, sondern der Schauspieler Ercan Durmaz. Der gebürtige Türke ist aber eine sehr gute Wahl und liest ausdrucksstark und angenehm, so dass nach einigen Minuten der Unterschied nicht weiter auffällt.

Die Geschichte der Türkei ist vielfältig und hochinteressant. "Türkei hören" führt den Zuhörer zunächst zu den Anfängen dieser Kultur, ins sechste Jahrhundert. Danach wird ein weiter Bogen geschlagen, wird die bunte Vielfalt von Historie, Kultur und Glauben ausgebreitet, bis man schließlich wieder in die Neuzeit gelangt. Die Lesung schließt sehr aktuell im Jahr 2006, in dem der türkische Schriftsteller Orhan Pamuk den Literaturnobelpreis erhielt. Dazwischen liegen viele Kapitel türkischer Geschichte, die zum Beispiel von der Besiedelung Anatoliens durch die Seldschuken und vom Osmanischen Reich berichten. Wie immer geht das Hörbuch dabei chronologisch vor, hält sich aber nicht sklavisch daran, die gesamte Geschichte des Landes von A-Z abdecken zu wollen - zum Glück! Stattdessen werden Akzente gesetzt. So ist ein ganzer Track den populären volkstümlichen Geschichten von Karagöz ("Schwarzauge") und Nasreddin Hodscha gewidmet. Ein anderes Kapitel berichtet von Mustafa Kemal Pascha, der ab 1934 den Namen "Atatürk" trug ("Vater der Türken") und der umfassende gesellschaftliche Reformen durchsetzte, die die Türkei von Grund auf veränderten.

Die Türkei ist ein spannendes Land mit einer alten Kultur und vielen Einflüssen. "Türkei hören" setzt das Wissen von Geschichte und Kultur wunderbar um und sorgt bei aller Faktenfülle für knapp achtzig entspannte und lehrreiche Minuten. Wunderbar untermalt und immer wieder unterbrochen wird die Lesung durch Klänge türkischer Musik, so dass man sich regelrecht in das Land am Bosporus hineinversetzt fühlt. Man kann durchaus sagen, dass die Türken uns Deutschen besonders nah sind - schon allein deshalb ist der spannende Ausflug in dieses Land mit diesem Hörbuch auf jeden Fall zu empfehlen!

Was weh tut, ist natürlich der sehr hohe Preis von 24 Euro für eine einzige CD. Man kann aber sagen, dass dieser Preis gerechtfertigt ist durch den Anspruch und die hochwertige Aufmachung. Die CD ist in einem stabilen Pappcover, ein eingeklebtes Booklet mit hochwertigem Farbdruck zeigt türkische Kulturgegenstände. Programmkino für die Ohren - dafür ist der Preis dann fast wieder okay.

Christina Liebeck



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. Juni 2008 | ISBN: 9783940665010 | Laufzeit: 78 Minuten | Preis: 24,00 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Israel hörenSinti und Roma hörenSpanien hörenRussland hörenGriechenland hören