Media-Mania.de

 Die Originale, Folge 6: 20 000 Meilen unter dem Meer


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Das Jahr 1867. Ein riesiges Ungeheuer macht die Weltmeere unsicher. Professor Annorax soll das Geheimnis lüften. Tatsächlich trifft das Schiff mit dem Forscher an Bord auf das vermeintliche Ungeheuer. Die Menschen versuchen das Wesen zu harpunieren. Dabei wird das Schiff angegriffen und Professor Annorax, sein Diener Conseil sowie der Harpunier Ned Land gehen über Bord. Sie werden von einem Unterwasser-Boot aufgenommen: der Nautilus, die unter dem Kommando des menschenscheuen Kapitän Nemo steht. Dieser lebt vollkommen autark unter dem Meeresspiegel und hat sensationelle Entdeckungen und Erfindungen gemacht. Obwohl Annorax bei jeder sich bietenden Gelegenheit versucht, den Kapitän zu überreden, seine Errungenschaften den Menschen zugänglich zu machen, weigert sich Nemo strikt Kontakt mit der Menschheit aufzunehmen. Annorax und seine Gefährten sind Gefangene auf der Nautilus ...

Wieder hat es EUROPA geschafft, einen Klassiker der Weltliteratur kongenial zu vertonen. Das Hörspiel, welches erstmals im Jahr 1977 erschienen ist, braucht den Vergleich mit heutigen Produktionen gewiss nicht zu scheuen. Sowohl technisch als auch bei der Leistung der Sprecher, allen voran Horst Frank als Kapitän Nemo, setzte EUROPA damals Maßstäbe, die bis heute ihre Gültigkeit haben. Authentische Effekte und eine stimmungsvolle, nicht zu aufdringliche Musik erzeugen eine realistische Unterwasseratmosphäre. Auf einen Erzähler konnte verzichtet werden, da das Drehbuch so geschrieben wurde, dass die Handlungen sich selbst erklären. Neben einem genialen Horst Frank brillieren Richard Lauffen als Professor Annorax, Hans Hessling als Conseil und Heinz Trixner als Ned Land. Obwohl die Besetzungsliste recht übersichtlich ist, ist es H.G. Francis gelungen den Geist der literarischen Vorlage in knapp fünfzig Minuten einzufangen. Leider hat sich ein kleiner Rechenfehler in das Hörspiel eingeschlichen. Annorax behauptet zu Beginn des Hörspiels, dass es der Menschheit vielleicht in siebzig oder achtzig Jahren gelänge Unterwasser-Boote zu bauen, was Ned Land dazu veranlasst zu erwähnen, dass dies dann im Jahr 1900 wäre. Laut Klappentext und Track 7 spielt die Story allerdings im Jahr 1867. Doch die erstklassige Umsetzung eines der besten Abenteuerromane der Welt machen diesen Fauxpas mehr als wett.
Die Covergestaltung passt sich dem Hörspiel an und präsentiert eine stimmige Unterwasserszene, in welcher die dramatischen Eckpfeiler der Handlung zu sehen sind. Ein äußerst schönes Titelbild. Die CD selbst in nostalgischer Vinyl-Optik macht den guten Gesamteindruck komplett.

Fazit:
Geniale Vertonung eines Klassikers der Weltliteratur. Das Hörspiel ist gewiss nicht nur etwas für Kinder und Jugendliche, sondern dürfte Erwachsene ebenso gut unterhalten. Hörspiellegende Horst Frank in einer seiner bedeutendsten und besten Rollen!

Florian Hilleberg



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 1. Mai 2005 | Laufzeit: 50 Minuten | Originaltitel: Vingt mille lieues sous les mers | Preis: 6,99 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Der Graf von Monte ChristoMeuterei auf der BountyDie Flußpiraten des MississippiDie Kinder des Käpt´n Grant 1+220000 Meilen unter dem Meer