Media-Mania.de

 New Super Mario Bros. Wii

Verlag: Nintendo

Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bedienung
Bildqualität
Extras
Glück
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Spielregel
Ton
Wieso sollte man etwas Neues machen, wenn das Alte doch so hervorragend funktioniert? Das Gefühl beschleicht einen eigentlich immer wieder, wenn man Mario und seine Freunde spielt. So ist auch das vorliegende Game New Super Mario Bros. Wii nicht wirklich etwas Neues … und dennoch gut.

[PIC]Die Hintergrundgeschichte ist fast so alt wie die Figur Mario selbst: Prinzessin Peach wird von dem Bösewicht Bowser gefangen genommen. Nun ist es an Mario und seinen Freunden, die Prinzessin aus Bowsers Klauen zu befreien.
Die Verfolgungsjagd zieht sich über insgesamt acht Welten, in denen viele Abenteuer auf Mario und seine Freunde warten. Jede Welt ist dabei anders, so gibt es beispielsweise Wüsten-, Wasser- und Eislandschaften. Auch die Monster sind nicht neu. So gibt es neben Schildkröten und beißenden Pflanzen auch wieder Flammenwerfer, Sprengkörper, Geister und vieles mehr. In jeder Welt muss man zwei Mal den gleichen Gegner besiegen, einen Lakaien von Bowser beziehungsweise am Ende ihn selbst. Der zweite Kampf am Ende der Welt birgt jedoch eine weitere Schwierigkeit, beispielsweise einen sich ständig wieder flutenden Raum oder ein nicht ganz so niedliches Haustier, das einem nachsetzt. Schafft man es, den Gegner ein zweites Mal zu besiegen, steht dem Weiterkommen in die nächste Welt nichts mehr im Weg.

[PIC]Nicht nur die spielbaren Figuren, die simple, aber gute Geschichte und die Gegner lassen sich als ein „Wiedersehen mit alten Freunden“ bezeichnen. Was wäre schon ein Mario-Spiel ohne den dazugehörigen Sound? Auch dieser erklang bereits auf der Nintendo 64 - zugegebenermaßen noch etwas blechern im Vergleich zu heute. Allein schon aufgrund der technischen Möglichkeiten ist natürlich auch die Grafik besser. Mittlerweile ist das Spiel komplett mit dreidimensionaler Grafik ausgestattet, gespielt wird dennoch getreu dem alten Motto in 2D.

[PIC]Die Steuerung ist einfach gehalten. Mit dem Steuerkreuz oder dem angeschlossenen Nunchuk kann man laufen und rennen. Gesprungen und geschossen wird mit den beiden Aktionsknöpfen A und B der Wii-Remote. Damit sind die Grundfunktionen auch schon erklärt. Möchte man etwas aufheben oder fliegen, so lässt sich das mit dem Drücken des B-Knopfes und Schütteln der Fernbedienung realisieren. Wer sagt denn, dass eine Steuerung umständlich sein muss, um gut zu sein. Einfach und effektiv ist sie in diesem Spiel. Leicht zu verstehen und - auch wenn sie die Möglichkeiten der Konsole nicht ganz ausnutzt - spaßig. Als Power-Ups stehen einem die altbewährten Möglichkeiten zur Verfügung: Mit dem Propeller lässt sich fliegen, Feuer-Mario schießt Feuerbälle auf die Gegner, der Minipilz lässt Mario schrumpfen und auch der Superstern ist wieder mit dabei. Mit Eisbällen kann Mario den Gegner für eine gewisse Zeit einfrieren und auch den Pinguin trifft der Spieler wieder.

[PIC]Wie so ziemlich jedes aktuelle Wii-Spiel bietet auch dieses die Möglichkeit, im Team zu spielen. So können bis zu vier Spieler Mario, Luigi, den gelben und den blauen Toad spielen. Allerdings macht das Spielen im Team nicht ganz so viel Spaß, da man höllisch aufpassen muss, nicht seinem eigenen Team zu schaden. Geht man beispielsweise voran und der hintere Spieler steht kurz vor dem Abgrund, so fällt dieser dort hinein, wenn man selbst den sichtbaren Bereich nach vorne bewegt.

[PIC]Ein absolutes Spiel für Nostalgiker. Wer bereits Mario auf Nintendo 64 verfallen ist, der wird hier das gleiche Spielprinzip mit der gleichen Story wiederfinden. Auch der Sound ist weitestgehend gleich geblieben, hört sich nur nicht mehr so blechern an. Die Steuerung ist natürlich anders, immerhin ist es ein anderer Controller. Man hat das Gefühl, Nintendo hat die alte Steuerung einfach ein bisschen verfeinert. Auch der Rest wurde einem Feinschliff unterzogen, so bewegen sich sogar die Figuren im Takt und hüpfen oder bleiben passend zur Melodie kurz tanzend stehen - einfach niedlich! Der Multiplayer-Modus ist nicht so stark wie der Singleplayer, macht aber dennoch Spaß. Ein Muss für all jene, die Mario verfallen sind... und solche, die gerne herausfinden möchten, welchen Charme Mario ausüben kann.

Um dieses Video zu betrachten, benötigen Sie den Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player


Vera Schott



Konsolenspiel | Erschienen: 20. November 2009 | FSK: 0 | Wii | Preis: 40,95 Euro | für 1 - 4 Spieler

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel
Mario Power TennisMario Kart Wii (inkl. Wii Wheel)Mario Party 9Super Mario Bros.Super Mario Galaxy 2