Media-Mania.de

 George Gently - Der Unbestechliche 2

Gro├čbritannien in den 60er Jahren

Serie: George Gently, Staffel 2
Autoren: Peter Flannery, Mick Ford, Alan Hunter
Produzenten: Johann Knobel
Regisseure: Ciaran Donnelly, Daniel O'Hara
Schauspieler: Lee Ingleby, Mark Shaw
Verlag: edel motion

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Chief Inspector George Gently ist ein Polizist der alten Schule. Zusammen mit seinem jungen Assistenten Detective Sergeant John Bacchus bearbeitet er Mordfälle in der englischen Grafschaft Northumberland. Das Besondere daran: Die Fälle Gentlys spielen nicht in unserer Gegenwart, sondern in den Sechzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts. Die britische Gesellschaft ist im Umbruch: Alte und konservative Regeln werden hinterfragt, junge Männer lassen sich die Haare lang wachsen, die sexuelle Revolution beginnt.

Knapp zwei Jahre nach Erscheinen der ersten DVD-Box bringt edel motion nun die zweite Kollektion an "George Gently"-Geschichten heraus, die auf den Kriminalromanen des Briten Alan Hunter beruhen. Erneut sind auf drei DVDs drei Filme enthalten, die ursprünglich 2009 als 2. Staffel im britischen Fernsehen liefen.

Vergeltung
Ein alter Mann namens Alfred Peachment wird erschlagen in seinem Garten aufgefunden. Sehr schnell fällt der Hauptverdacht auf Harry, den stummen Gärtner des Toten. Bei ihren Ermittlungen finden Gently und Bacchus heraus, dass Peachment vor und während des Krieges ein Kinderheim in seinem Haus unterhalten hat. Als mit der jungen Maklerin Cora Davidson ein ehemaliges Kind des Heimes das Anwesen kaufen und abreißen lassen will, nimmt der Fall eine unerwartete Wendung – und in Gently keimt ein böser Verdacht auf, warum der alte Peachment ermordet wurde …

Tödliche Mission
Die Leiche der jungen Frau Audrey Chatwick wird aufgebahrt auf einem Kirchenaltar gefunden. Gently und Bacchus finden heraus, dass Audrey als Kellnerin in einem Nachtclub gearbeitet hat und vor kurzem eine Abtreibung hat vornehmen lassen. Im Laufe ihrer Ermittlungen geraten die Polizisten an eine Gruppe von Anti-Abtreibungs-Aktivisten.

Böses Blut
Nachts auf einem Friedhof lauern Gently und Bacchus einem Vermummten mit einem Koffer auf. Der Verdächtige kann entkommen, doch den Koffer lässt er zurück. Dessen Inhalt: abgelaufene britische Reisepässe, die einen hohen Schwarzmarktwert haben. Bei ihren Ermittlungen in der Passbehörde machen Gently und Bacchus Bekanntschaft mit Maggie Aderton, einer ledigen Angestellten mit einem sechs Wochen alten Kind mit dunkler Hautfarbe. Als die junge Frau am nächsten Morgen tot am Strand aufgefunden wird, nimmt der Fall eine unschöne Wendung.

"Giftige Lügen", der vierte Fall der zweiten Staffel, wird im Rahmen der dritten "George Gently"-DVD-Box veröffentlicht, da die dort zu Grunde liegende dritte Staffel nur zwei Fälle umfasst.

Einen Großteil ihres Reizes ziehen die "George Gently"-Fälle aus ihrer Einbettung in die damalige Zeit. Die Sechzigerjahre des 20. Jahrhunderts waren eine Zeit großer gesellschaftlicher Umbrüche, denen ein Großteil der englischen Bevölkerung – vor allem in den ländlichen Gegenden – eher skeptisch gegenüber stand, denn man befürchtete einen Verfall der Werte. Obwohl Gently ein Charakter älteren Jahrgangs ist, kann er doch als aufgeklärter und offener angesehen werden all das Gros seiner Mitmenschen. Das bedeutet nicht, dass er selbst einen liberalen Lebensstil pflegt. Aber er hat gelernt, hinter die biedere Fassade der Gesellschaft zu blicken, und dabei erkannt, dass die so genannten anständigen Leute Heuchelei und Doppelmoral oftmals näher stehen als die junge Generation. Und so drehen sich seine Fälle um Themen wie Kindesmissbrauch, Vergewaltigung und andere Auswüchse menschlicher Niedertracht.

Es ist nicht abwertend gemeint, wenn man den Charakter Gently als "britischen Derrick" bezeichnet. Er ist gentle, also besonnen, verständnisvoll und sanft. Das ist seine Stärke, mit der er seine Fälle löst. Dass er sich dabei auch in einen Fall verbeißen kann, bis er – auch für seine Vorgesetzten – zum unangenehm pflichtbewussten Polizisten wird, zeigt sich vor allem in "Vergeltung". Seine physische Seite dagegen offenbart sich in "Tödliche Mission", wenn er dem Boxsport frönt und – als heimlichem Höhepunkt des Films – am Ende gegen seinen Partner Bacchus in den Ring steigt.

Leider wurde auch bei der zweiten DVD-Box an Zusatzmaterialien gespart, es finden sich gerade einmal die deutsche und englische Tonspur auf den Scheiben. Hier hätte sich eine gute Gelegenheit geboten, eine interessante Zusatzdoku zu produzieren oder zumindest ein Interview mit dem Autor der Gently-Bücher, Alan Hunter, zu führen. Doch dafür hat das wohl knappe eingeplante Budget nicht mehr gereicht.

Fazit: Absolut solide britische Krimikost, die dank des geschichtlichen Hintergrundes eine dankbare Abwechslung zu Barnaby und Lynley bietet. Wie beim Vorgänger dieser DVD-Box wurde auch diesmal die Ausstattung spartanisch gehalten, was diese tolle Serie so nicht verdient hat.

Markus Goedecke



DVD | Disc-Anzahl: 3 | EAN: 4029759044284 | Erschienen: 20. Mai 2011 | FSK: 12 | Laufzeit: 270 Minuten | Originaltitel: George Gently - Series 2 | Preis: 22,99 Euro | Verfügbare Sprachen: Deutsch, Englisch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel
Lewis - Der Oxford Krimi - Collector's Box 1Hautnah - Die Methode Hill - Staffel 6Vera: Ein ganz spezieller FallGeorge Gently - Der Unbestechliche 1George Gently - Der Unbestechliche 3