Media-Mania.de

 Mystery Legends: Beauty and the Beast


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bedienung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Wieder einmal ist eine böse Zauberin, die aus Missgunst und Rache einem jungen Prinzen sein Glück nicht gönnt und ihn in ein schrecklich anzusehendes Biest verwandelt. Doch die wahre Liebe einer holden Maid erlöst das bereits im Sterben liegende Biest, was die Zauberin natürlich gar nicht gerne sieht. Erneut verflucht sie das Ungetüm und sperrt es in ein Gefängnis aus Stein, um die junge Liebe endgültig zu zerstören ... Nun liegt es an dir allein, die böse Zauberin zu besiegen, den Fluch zu brechen, das Biest zu befreien und für ein Happy End auf ganzer Linie zu sorgen!

Märchenhafte Unterhaltung garantiert

[PIC]"Es war einmal ..." - Zwar beginnt das Wimmelbild-Adventure "Beauty and the Beast" nicht explizit mit diesen drei berühmten Worten, aber trotzdem fühlt der Spieler sich auf der Stelle wie mitten in ein Märchen hineinversetzt! Sehr lose basiert die Handlung auf dem gleichnamigen französischen Volksmärchen, das unter anderem von Disney als Zeichentrickfilm umgesetzt wurde.
Die Atmosphäre, die Grafik, die Hintergrundgeschichte und die Charaktere: Alles wirkt hier verzaubert und ist wunderhübsch ausgedacht. Immer auf der Spur der missgünstigen Zauberin wandelt der Spieler durch ein verwunschenes Reich voller teils skurriler Personen, sprechender Tiere und böser Gegenspieler. Dabei gilt es zahlreiche Wimmelszenen zu erforschen, Minispiele zu bewältigen, Gegenstände einzusammeln und an der richtigen Stelle einzusetzen, die richtigen Schlüsse zu ziehen und letztendlich dem verzauberten Prinzen seine wahre Gestalt zurückzugeben und das Liebespaar glücklich zu vereinen. Dabei bedient sich das Spiel zahlreicher Anspielungen an andere bekannte Märchen und Kinderbücher - zwischendurch gibt es immer wieder Wimmelszenen zu entdecken, die Situationen aus "Alice im Wunderland", "Pinocchio" oder "Hänsel und Gretel" darstellen.

Drei Schwierigkeitsgrade und zahlreiche Helferlein

[PIC]Während des Spiels stehen drei verschiedene Schwierigkeitsgrade zur Auswahl - leicht, mittel und schwer -, die sich in Bezug auf die Kenntlichmachung der aktiven Szenen und Objekte voneinander unterscheiden. Während im einfachen Modus alle Dinge, die irgendwie von Bedeutung sind, durch ein Funkeln gekennzeichnet werden, ist dies im schweren Modus wesentlich sparsamer eingesetzt.
Außerdem verfügt der Spieler über ein Inventar, in dem gesammelte Gegenstände und Objekte verwahrt werden, bis sie zum Einsatz kommen, sowie über ein nützliches Tagebuch und einen Tippgeber in Form eines magischen Spiegels, der nach dem Gebrauch eine gewisse Zeit braucht, um sich wieder aufzuladen.

Wimmelbild-Game mit Endkampf

[PIC]"Mystery Legends: Beauty and the Beast" glänzt vor allem durch seine liebevolle Gestaltung und die vielen kleinen, hübschen Einfälle, die das Spiel durchweg unterhaltsam und spannend machen. Ungewöhnlich für ein Casual Game: Am Ende gibt es sogar einen kleinen Endkampf mit der bösen Zauberin, der zwar nicht schwierig, aber doch unterhaltsam und aufregend ist.

Insgesamt ist dieses märchenhafte Wimmelbild-Spiel absolut zu empfehlen! Es gehört definitiv zu den besten Games des beliebten Genres, die zurzeit auf dem Markt sind.

Christina Liebeck



CD-ROM | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 24. Juli 2012 | FSK: 6 | Originaltitel: Mystery Legends: Beauty and the Beast | PC | Preis: 9,99 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel
Redemption Cemetery 2: Die verlorenen SeelenDie vergessenen InselnGrim Tales: Das VermächtnisNevertales: Die innere SchönheitLiving Legends: Die Eisrose