Media-Mania.de

 Magic Edition, Band 9: Die galaktische Rallye

Serie: Magic Edition, Band 9
Autoren: Horst Hoffmann
Verlag: BLITZ

Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Um den ultimativen Herrscher der Galaxis festzustellen veranstalten die führenden Rassen eine galaktische Rallye mit allerlei vorher festgelegten Hindernissen. Der Teilnehmer mit den meisten Punkten, der zuerst den Zielplaneten erreicht, hat gewonnen.
Oberst Julius von Wolkenheim geht mit der PRIDE OF TERRA an den Start. Doch die Gegner, allen voran die formwandlerischen Kul-Uys, die nicht nur ein Alkoholproblem haben, sondern auch ein äußerst schnelles Schiff, sowie die Goobhins und die Knastorianer, sind nicht zu unterschätzen.

Perry-Rhodan- und TITAN-Autor Horst Hoffmann präsentiert mit "Die galaktische Rallye" einen seiner frühen Science-Fiction-Romane im Stil von "Per Anhalter durch die Galaxis". Ein urkomisches und rasantes Rennen durch den Weltraum mit Rassen und Charakteren, bei denen man sich wundern muss, dass sie überhaupt die Raumfahrt erfinden konnten. Dabei muss man den Erfindungsgeist des Autors bewundern, der sich nicht nur zig Rassen aus dem Ärmel schüttelte, sondern auch gleich diverse Kulturen, Heimatwelten und Raumschiffe.
Formwandlerische Alkoholiker, Aliens, deren Expansionsdrang an krankhafter Emanzipation scheitert und ein irdischer Oberst, der durch cholerische Ausbrüche sich selbst im Weg steht, sind nur wenige der skurrilen Charaktere und Rassen, die dem Leser im Laufe des Buches zum Lachen reizen. Zwerchfellkrämpfe sind indes nicht zu erwarten, aber ein amüsiertes Schmunzeln ist fast schon Standardprogramm bei der Lektüre. Die Titel gebende Rallye ist dabei schon nach der Hälfte des Romans gelaufen und anschließend startet das Buch mit einer aberwitzigen Satire, in welcher es um nicht weniger geht, als die Neubesiedelung der Galaxis, denn die Rallye hat gänzlich unerwünschte Nebenwirkungen mit sich gezogen.
Man merkt der Geschichte den Spaß, den der Autor beim Schreiben gehabt haben muss, sichtlich an. Diverse Anspielungen auf Perry Rhodan dürften aber nur Fans und Kenner der Serie verstehen und erfreuen.
Das Buch beinhaltet drei Grafiken auf denen drei der Raumschiffe zu bewundern sind, welche an der Rallye teilnehmen. Dass das Schiff der alkoholabhängigen Kul-Uys dabei aussieht, wie eine gigantische Bierflasche ist kein Zufall. Die "Jack the Ripper" der so genannten "Knastorianer" hingegen erinnert stark eine Stahlkugel mit Kette und Eisenring, welche um die Fußgelenke von Gefangenen gelegt wird. Das ist vielleicht auch der Grund dafür, dass zwischen den einzelnen Textabschnitten eine solche Fußfessel zu sehen ist.
Das Cover stammt, wie schon die Illustrationen, von Mario Moritz und zeigt neben der "Bottle of Beer" und der "Jack the Ripper", ein Schiff welches stark an einen Korkenzieher erinnert. Schon das Titelbild zeigt dem Leser, welch abgefahrener Humor ihn auf den nächsten 223 Seiten erwartet.
Hinzu kommt ein dreiseitiges Vorwort des Romans zu dessen Entstehung und den Abschluss macht ein informatives Autorenportrait.
In einer Reihe wie der "Magic Edition" wirkt eine solche Science-Fiction-Parodie natürlich irgendwie deplaziert, aber für all jene, die sich auf eine derartige literarische Kost einlassen können, ist dieses Buch eine unterhaltsame Abwechslung zum sonstigen Programm des Verlags. Leider bildet der Roman auch gleichzeitig den Abschluss der kurzlebigen Reihe, die viel Potenzial in sich barg.

Fazit:
Vollkommen abgedrehte Weltraum-Satire für all jene, die den skurrilen Humor von Douglas Adams und Monty Pythons lieben.

Florian Hilleberg



Taschenbuch | Erschienen: 01. Januar 2006 | ISBN: 9783898402699 | Preis: 9,95 Euro | 224 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel
SternenkindDorlogEndzeitEndzeitDie galaktische Rallye