Media-Mania.de

 O'Reillys Basics: iPod + iTunes


Cover
Gesamt +++--
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis


Mit dem iPod sowie der kostenlosen Musiksoftware iTunes ist Apple der Durchbruch in der Musikindustrie gelungen. Angesichts des schicken Designs und der graphischen Oberflächen kann man leicht die vielen zusätzlichen Funktionen des iPod übersehen. Deshalb schrieben Gerald Erdmann und Charlotte Stanek ein Nachschlagewerk für O¬íReilly.

Nach einer kurzen Erklärung der Physik des Schalls schwelgen die Autoren in alten Erinnerungen an die Entwicklung der Musikindustrie. Als Fortführung wird das Komprimieren von digitaler Musik genauer betrachtet. Hierbei wird auf alle relevanten Audiocodecs eingegangen. Danach geht es weiter mit der Installationsanleitung zu iTunes, gefolgt von genauen Erklärungen aller Funktionen von iTunes. An dieser Stelle ist das Buch für den normalen Leser zu detailliert und wird langatmig. Dass zum Beispiel der Menüeintrag "Musik" zur Musiksammlung führt, muss wohl niemandem gesagt werden.
Besonders erwähnenswert ist der Abschnitt "Troubleshooting", in dem das Buch mit eigenen Hilfsprogrammen wie beispielsweise zum Löschen doppelter Titel oder der automatischen Normalisierung punkten kann. Wer regelmäßig iTunes verwendet und schon einmal alle Duplikate von Hand gelöscht hat, wird bei dieser Lösung des Problems erleichtert aufatmen.
Das darauffolgende Kapitel erklärt den iTunes-Shop in Bild und Text. Das Buch versucht hier erneut einen schwierigen Spagat zwischen penibel genauen Erklärungen simpelster Dinge wie etwa der Sortierfunktion und einer Übersicht der verwendeten Hardwarelösungen bei Apple zu realisieren. Hieran lässt sich auch leicht die angepeilte Zielgruppe des Buches erkennen: Technikbegeisterte mit wenig Vorbildung in Sachen Computer.
Nachdem iTunes komplett abgehakt ist, befasst sich das Buch sehr ausführlich mit den verschiedenen iPod Modellen. Die Tabellen sind aktuell (Ende 2006), es fehlt allerdings der 2GB iPod Nano 2.Version. Die weiteren iPod-Kapitel beschäftigen sich größtenteils mit Troubleshooting und den in den iPod integrierten Diagnosemenüs. Für viele normale iPod-User dürfte sich das als wahre Goldgrube entpuppen, besonders um damit Freunde und Familie zu beeindrucken.
Als logische Fortsetzung geht es im letzten Abschnitt um das Erweitern der iPod-Software sowie alternative iPod-Betriebssysteme. Dabei werden zwischendurch auch immer wieder witzige iPod-Accessories vorgestellt, etwa ein Onlinekonverter um eBooks auf dem iPod lesen zu können.

Das Buch iPod+iTunes ist ein äußerst ausführliches Nachschlagewerk, leidet jedoch teilweise unter einseitiger Betrachtung. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Installationsanleitung für verschiedene Systeme. Der Vorgang unter MacOS ist auf sechs Seiten bebildert erklärt, Windows-Nutzer müssen sich mit zwei Seiten zufrieden geben. Die Benutzung eines iPod unter Linux, welche in der Einleitung versprochen wurde, ist schwer zu finden und entpuppte sich später als einseitigen Verweis auf OpenSource-Software ohne Installationsanleitung

Insgesamt ist das Buch eine Art Lexikon und bietet zahlreiche Tipps, wenn man die Geduld aufbringt, sich auch die trivialen Dinge erklären zu lassen. Das Buch vermittelt zudem Hintergrundinformationen über die Physik des Hörens und die Methoden der Audiokompression, so dass man danach selbst bei jeder Fachdiskussion um dieses Thema etwas zu sagen hat.
Den meisten Lesern wird dieses Buch allerdings zu langatmig sein, um es als Ganzes zu lesen, so werden sie es eher als Nachschlagewerk nutzen. Es liegt zum Glück eine praktische Bildkarte bei, auf der auf einem Screenshot von iTunes eingetragen ist, auf welcher Seite was genauer erklärt ist. Nett ist auch der Einband, dessen Innenseite eine ausklappbare Übersichtsliste aller Tastaturverknüpfungen ist.

Hajo Nils Krabbenhöft



Softcover | Erschienen: 01. Februar 2007 | ISBN: 9783897214750 | Preis: 29,90 Euro | 704 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel
PowerPoint 2007 fürs Büro, Schule & StudiumUML 2Websites für Musiker, DJs & NetlabelsWebdesign mit JavaScript & AjaxPHP 5