Media-Mania.de

 Denn erstens kommt es anders

Geschichten aus meinem Leben


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Ton


Seit Joachim Fuchsberger bei der Olympiade in Sydney wieder ein bisschen zurück in die Öffentlichkeit zurückkehrte, ist der Star der sechziger bis achtziger Jahre wieder in der kollektiven Wahrnehmung. Inzwischen achtzig Jahre alt, wurde es natürlich Zeit für eine Autobiographie - die trägt den Namen "Denn erstens kommt es anders ..." und die liest der ehemalige Nachrichtensprecher, Moderator und Schauspieler in einer gekürzten Fassung selbst.

"Blacky" erzählt aus seiner Kindheit, von vielen kleinen und größeren Streichen, der Kindheit unter dem Hakenkreuz und mit einem Vater, der von der nationalsozialistischen Idee begeistert war, sich aber über die Jahre der Diktatur dann distanzierte. Fuchsberger war erst Flakhelfer und später Fallschirmjäger, war bei Russen, Amerikanern und Engländern in Gefangenschaft und stieg dann nach dem Krieg ins Druckerei- und Zeitungsgeschäft ein.
1949 saß er als Sprecher bei einer großen Baumesse und wurde von einem Reporter des bayrischen Rundfunks entdeckt. Ohne schauspielerische oder sprecherische Ausbildung wurde er Nachrichtensprecher, quittierte aber den Dienst, als er seine erste Frau zu selten sah. Die Ehe ging trotzdem kaputt, aber Fuchsberger ersetzte an einem Abend den unabkömmlichen Peter Frankenfeld als Moderator bei einem Programm, bei dem auch seine damalige Frau sang. An diesem Abend wurde er als Moderator entdeckt, und auch der baldige Weg zum Schauspieler ergab sich fast automatisch.
Von seiner großen Zeit als Kommissar in vielen Edgar-Wallace-Filmen oder als Lehrer vom fliegenden Klassenzimmer erzählt er fast nichts, die Geschichte von den olympischen Spielen 1972, bei denen Fuchsberger Stadionsprecher war, ist aber auch viel spannender. Und dann gibt es ja noch die große Samstagabendshow "Auf Los geht¬ís los" und später den Weg nach Australien, wo er eine zweite Heimat fand.

Joachim "Blacky" Fuchsberger hat noch nichts von seinem Charme und seiner Sprechqualität eingebüßt, und deswegen ist dieses autobiographische Hörbuch nicht nur ein interessanter Blick auf ein langes und volles Leben, sondern auch wirklich gute Unterhaltung. Das ist so nett und witzig erzählt, mit all der Ruhe, die man sich im Alter von achtzig Jahren auch nehmen darf. Die Geschichte ist gut, die Ausführung ist großartig, und eigentlich ist es nur schade, dass es nicht noch ein bis drei CDs mehr geworden sind.
Ein wirklich gutes Sachhörbuch, eine interessante Erinnerung an frühere Fernsehzeiten, vier wirklich unterhaltsame CDs - also ganz klar ein Gewinn für das Hörbuchregal.

Holger Hennig



CD | CD-Anzahl: 4 | Erschienen: 01. Juni 2007 | ISBN: 9783785732854 | Laufzeit: 308 Minuten | Preis: 22,99 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel
Berühmte HerrscherinnenRuf des DschungelsSophie AlbrechtMythos & Wahrheit: Sherlock HolmesMusikgeschichten - Aus dem Leben von Bedrich Smetana, Peter Tschaikowsky und Robert und Clara Schumann