Media-Mania.de

 Benny Blu, Band 127: Gitarre

Ein vielsaitiges Instrument

Serie: Benny Blu, Band 127
Autoren: Sabrina Kuffer
Illustratoren: Angelika Grothues
Verlag: Kinderleicht Wissen Verlag

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Musik ist toll, das wissen schon die Allerkleinsten. Im Kindergartenalter kommt das Interesse am Erlernen von "richtigen" Instrumenten auf. Die Gitarre gehört zu den Favoriten, denn natürlich darf ein guter Gitarrist in keiner Band fehlen! Aber sobald es um Details geht, bemerken die motivierten Nachwuchs-Jimi-HendrixÂ’ rasch, wie wenig sie eigentlich über das verbreitete Instrument wissen.
Benny Blu besucht mit seinem Vater ein Rockkonzert und möchte danach auch Gitarre spielen lernen. Sein Vater beherrscht das Instrument und kann ihm vieles erklären. Doch je mehr er erfährt, desto mehr Fragen kommen auf. Diese werden im sich anschließenden Sachteil des Büchleins erklärt - und noch viele mehr.

So können sich die Leser beispielsweise über die Geschichte der mit der Gitarre verwandten Saiteninstrumente informieren und darüber, was eine Saite überhaupt ist, woraus sie besteht, wie sie zum Klingen gebracht wird und wie sich ihre Länge auf die Tonhöhe auswirkt.
Detailliert lernen die Kinder, wie eine Gitarre aufgebaut ist und wozu die einzelnen Teile dienen, etwa das Schallloch. Ebenso erfahren sie, warum eine Akustikgitarre im Gegensatz zur E-Gitarre und zum E-Bass einen hohlen Korpus hat.
Einzelne Abschnitte beschreiben, wie man das Gitarrespielen lernen kann und welche Perspektiven sich einem Gitarristen, selbstverständlich auch einem Hobby-Gitarristen, eröffnen, als Solist oder in einer Band. Ein bisschen Praxis findet man im Büchlein ebenfalls, vor allem zu den Themen Griffe, Anschlag und Akkorde. Am Ende des Buchs werden zwei berühmte Gitarristen vorgestellt: der blinde Jeff Healey und der bereits erwähnte Jimi Hendrix.

Sehr gut zeigt das Bändchen, dass Gitarrespielen zwar nicht unbedingt ein Kinderspiel im klassischen Sinne ist, jedoch von Kindern durchaus erlernt werden kann. Ohne Üben, so der Tenor im praktischen Teil, geht zwar nichts, doch Spaß macht die Beschäftigung mit der Gitarre allemal, vor allem, weil gute Gitarristen gesuchte Bandmitglieder sind.
Das stimmt. Und noch mehr Freude am Üben und Praktizieren bekommt man zweifellos, wenn man über die Hintergründe Bescheid weiß, zum Beispiel darüber, wie sich die Gitarre aus altertümlichen Saiteninstrumenten entwickelt hat, und wie vielseitig sie sich heute einsetzen lässt. Oder über ihren Aufbau. Wer das Benny-Blu-Büchlein gelesen hat, steht in der ersten Gitarrenstunde jedenfalls alles andere als hilflos da.
Das Büchlein eignet sich also für Kinder, die mit der Gitarre bisher noch nicht zu tun hatten, sich jedoch dafür interessieren - oder eventuell dafür interessiert werden sollen, sofern dies bei Kindern überhaupt funktioniert. Die Gitarre erscheint als begehrenswertes, vielseitiges, interessantes und gut erlernbares Instrument, was sie in der Tat ist.
Die Einleitung führt prima in den Sachteil ein, der wiederum leicht verständlich, doch abwechslungsreich und spannend konzipiert ist. Verständnisfragen und Kästen mit Wissenstipps runden die Texte ab. Besondere Erwähnung verdienen die detaillierten, ansprechenden Zeichnungen, die teils illustrierenden Charakter haben, teils Sachverhalte veranschaulichen.
Eine aparte, vor allem auch sehr preisgünstige Einführung ins Gitarrespiel, die zu lesen Spaß macht und ein attraktives Basiswissen vermittelt.

Regina Károlyi



Taschenbuch | Erschienen: 01. Juli 2008 | FSK: 5 | ISBN: 9783867510936 | Preis: 1,99 Euro | 32 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel
Berufe rund ums WasserGitarre Spielen mit Lena und Tom 1Gitarre Spielen mit Lena und Tom 3Gitarre Spielen mit Lena und Tom 2Gitarre für Kinder