Media-Mania.de

 Mansfield Park

Autoren: Jane Austen
Übersetzer: Christian Grawe, Ursula Grawe
Verlag: Reclam

Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung


Jane Austen gehört zu den bekanntesten britischen Autorinnen und erobert mit ihren Romanen seit fast zweihundert Jahren die Herzen der Leser. Die feine Ironie, die Wortgewandtheit und die moderne Haltung ihrer Heldinnen, die ihr Leben stets selbst bestimmen wollen, machen ihre Bücher damals wie heute lesenswert.

"Mansfield Park" erzählt die Geschichte der Fanny Price. Diese wurde als eines von vielen Kindern der Familie Price geboren, eine arme, sehr bescheiden lebende Familie. Ihre Mutter hat zwei Schwestern, die ein weitaus besseres Leben führen: Mrs. Norris, eine extrem geizige, selbstsüchtige und recht intrigante Frau, die den Pfarrer von Mansfield geheiratet hat, und Lady Bertram, die die Frau des reichen Sir Thomas Bertram ist und zudem eine lethargische und träge Person. Auch Mrs. Price hätte einen vermögenden Mann heiraten können, doch im Gegensatz zu ihren Schwestern wollte sie aus Liebe heiraten. Dadurch kam es zum Streit zwischen den Frauen und sie pflegten kaum noch Kontakt miteinander. Bis Mrs. Price ihre Schwestern plötzlich bat, eines ihrer Kinder bei sich aufzunehmen und zu erziehen. So kam Fanny, völlig verängstigt und unsicher, zu den Bertrams nach Mansfield Park.

Sie wächst dort mit ihren älteren Vettern und Cousinen auf: Maria und Julia, beide wunderschön und aufgeweckt, die sie oft herablassend behandeln, sowie Edmund und Tom. Während Tom, der älteste Sohn, Fanny gern neckt, ist Edmund der einzige, von dem sie wahre Freundlichkeit und Fürsorge erfährt, der sie tröstet und sich um sie kümmert. Dafür ist ihm Fanny sehr dankbar und mit den Jahren entwickelt sie immer stärkere Gefühle für ihren Vetter.

Als das Vermögen der Bertrams langsam schwindet, muss Sir Thomas, begleitet von Tom, eine Reise nach Antigua unternehmen, die letztlich zwei Jahre lang dauert. Während dieser Zeit geschieht eine Menge: Maria verlobt sich mit dem reichen Mr. Rushworth und ein Geschwisterpaar taucht in Mansfield auf, das für viel Wirbel sorgt: Mr. und Miss Crawford. Mr. Crawford bezaubert schon nach kurzer Zeit beide Bertram-Schwestern und spielt mit deren Gefühlen, ohne Rücksicht auf Marias Verlobung zu nehmen, und Miss Crawford zieht Edmund in ihren Bann, was Fanny unglücklich macht. Sie fürchtet nicht nur, ihren Vetter zu verlieren, sondern denkt auch, dass Miss Crawford zu unmoralisch ist. Doch die Charakterfehler der schönen jungen Frau fallen außer Fanny niemandem auf. Die Ereignisse nehmen eine Wendung, als der aparte Mr. Crawford Fanny seine Liebe gesteht ...

"Mansfield Park" unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von Austens anderen Werken und das nicht immer positiv, weshalb das Buch als ihr umstrittenstes gilt.
Die Schriftstellerin beweist hier durchaus mehr Reife, die Geschichte ist komplexer und weist einen ernsteren Grundtenor auf als ihre beschwingten, romantischen Gesellschaftskomödien. Das Erzähltempo ist deutlich langsamer und der Roman braucht viel Zeit, um ein wenig Spannung aufzubauen. Zudem wirkt die Handlung bisweilen etwas unfokussiert und zerfasert, denn sie konzentriert sich eher selten auf Fanny selbst, sondern versucht alle möglichen Aspekte ihrer Umgebung einzufangen.

Fanny Price ist eine unsichere, passive Heldin, sie ist klug und auf ihre Weise auch schön, aber sie hat kein Selbstbewusstsein, bleibt immer bescheiden und demütig. Esprit und Redegewandtheit, wie man sie von anderen Protagonistinnen der Austen-Romane kennt, fehlen ihr. Daher ist es nicht ganz so leicht, mit dieser Figur zu sympathisieren. Trotzdem ist ihre "Cinderella"-Geschichte berührend und auch wenn es der Hauptfigur an trockenem Witz und Ironie fehlt, so baut Jane Austen diese Elemente dennoch sehr dezent in ihre Geschichte mit ein, sei es in den Dialogen zwischen Miss Crawford und Edmund oder auch mittels der Figur Mrs. Norris, die eine herrlich verschrobene, bitterböse Karikatur darstellt.

Die Übersetzung von Ursula und Christian Grawe gehört zu den besten, die man finden kann. Es ist glücklicherweise keine modernisierte Fassung, sondern eine, die Austens Sprachduktus, ihre erzählerische Kraft gut einfängt und auch "typisch Englisch" klingt. Im Anhang des Romans finden sich noch Anmerkungen, Erklärungen und Interpretationen, anhand derer man das Buch noch einmal aufarbeiten kann.

Jane Austen hat mit "Mansfield Park" einen Roman geschrieben, der sich weniger mit der Romantik beschäftigt, auch wenn die Liebe natürlich ein Thema ist, sondern eher mit der damaligen Gesellschaft, die Austen sehr genau und mit spitzer Feder portraitiert und analysiert. Selbstbestimmung ist eines der Hauptthemen, aber auch Moral, Ethik, Prinzipien und gesellschaftliche Zwänge spielen eine große Rolle sowie Aufstieg und Fall der Figuren. Der Roman wird nicht bei jedem auf Gegenliebe stoßen, zu unsympathisch wirkt seine Heldin und zu wenig passiert in der ersten Hälfte des Buches, aber trotzdem ist er ein absolut lesenswerter Klassiker der englischen Literatur.

Linda Dannenberg



Taschenbuch | Erschienen: 01. August 2006 | ISBN: 9783379200363 | Preis: 9,90 Euro | 620 Seiten | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Tagebuch einer Lady auf dem LandeVernunft und GefühlStolz und VorurteilMansfield ParkMansfield Park