Media-Mania.de

 Länder hören: Deutschland hören

Eine musikalisch illustrierte Reise durch die Kulturgeschichte Deutschlands


Cover
Gesamt +++++
Anspruch
Aufmachung
Bildqualität
Gefühl
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton
Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? In diesem Fall absolut zutreffend: Nachdem der Hörer der "Länder hören"-Reihe des Silberfuchs Verlags bereits Frankreich, Japan, die Türkei, Russland und weitere Länder zumindest akustisch besuchen konnte, widmet sich das neueste Hörbuch nun Deutschland: Land der Dichter und Denker, aber auch Land der Zweifler, über dem - bisweilen bis zum heutigen Tag - der Schatten des Dritten Reiches schwebt. Land höchst unterschiedlicher Regionen und großer Vielfalt, Land, das von zahlreichen Konflikten und Kriegen geplagt wurde, lange geteiltes Land nach dem Zweiten Weltkrieg.
Die Kulturgeschichte Deutschlands ist reich und abwechslungsreich. Gesellschaft und Politik haben Deutschlands Kultur beeinflusst, und gleichzeitig haben Schriftsteller, Maler, Dichter und Komponisten ihrerseits die Gesellschaft beeinflusst und Politik und Zeitgeschehen kommentiert. "Deutschland hören" gibt einen eindrucksvollen Einblick in die deutsche Kulturgeschichte.

Wie gewohnt ist die mit zahlreichen Musikstücken untermalte Lesung höchst unterhaltsam und atmosphärisch, und zugleich ist nun ein völlig anderes Hören möglich als bei den anderen Teile der Reihe, kennt man doch die hier geschilderten Sachverhalte sozusagen aus erster Hand. Die Lesung geht chronologisch vor und setzt vor viertausend Jahren ein. Von archaischen Klängen untermalt, werden wir Zeuge, wie ein Schmied aus Sachsen-Anhalt den Sternenhimmel auf einer Bronzescheibe wiedergibt und so einen Kalender fertigt - die Himmelsscheibe von Nebra gilt als die weltweit älteste konkrete Himmelsdarstellung, die je gefunden wurde. Eine Abbildung dieser Himmelsscheibe findet sich auf die CD selbst aufgedruckt.
Nach einem kurzen Einschub über die Germanen geht es dann zügig in neuere Zeiten. Die Reise durch Deutschlands Kulturgeschichte ist gespickt mit berühmten Namen, von denen die meisten dem Hörer bekannt sein dürften: Walther von der Vogelweide, Albrecht Dürer, Martin Luther, Johann Sebastian Bach, Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller, Richard Wagner, Karl Marx, Heinrich Heine, Friedrich Nietzsche, Günter Grass und Heiner Müller - das sind nur einige der Namen, die hier in ihrem Schaffen vorgestellt werden, teils untermalt von eindrucksvollen Zitaten und Auszügen aus ihren Werken.

"Deutschland hören" macht aber nie den Fehler, einfach nur wichtige Personen abzureißen und die Kulturgeschichte Deutschlands komplett wiedergeben zu wollen - ein solcher Versuch müsste bei einem Hörbuch mit nur einer CD ja auch zwangsläufig misslingen. Die Lesung nähert sich eher spielerisch den verschiedenen Künstlern, pickt diesen und jenen Aspekt heraus, stellt manche Teile berühmter Werke in den Vordergrund, zitiert und erläutert in kurzen Streiflichtern. Man erfährt so manches Detail, das vorher nicht bekannt war, zum Beispiel, dass Bach die Buchstaben seines Namens als Tonfolge B-A-C-H in eine Fuge einbrachte, oder dass das Bild der Germanen gar nicht von dem Volk selbst geprägt wurde, sondern von dem römischen Historiker Tacitus, der seinerseits die Germanen nie zu Gesicht bekommen hatte. So ergibt sich ein zwar bruchstückhafter, aber doch überraschend umfassender Einblick in Deutschland und seine Geschichte.

Gelesen wird "Deutschland hören" wie die meisten Hörbucher der Reihe von Rolf Becker. Man kann sich eigentlich keinen besseren Sprecher vorstellen als ihn; er liest absolut unterhaltsam, findet stets die richtige Betonung, wenn er Gedichte zitiert, und hat eine sehr angenehme Stimme, die die achtzig Minuten der Lesung, geteilt in zwanzig Tracks, wie im Fluge vergehen lassen.

Das Wissen, das hier vermittelt wird, ist gerade wegen der relativen Kürze der Lesung sehr kompakt, man kann bei einmaligem Hören gar nicht alles aufnehmen. Zum Glück bietet das sehr hübsch aufgemachte Booklet, das in die Papphülle eingeklebt ist, eine Zeittafel, in der alle wichtigen Daten und Namen noch einmal auftauchen. Außerdem enthält das Booklet wichtige Zitate, Abbildungen von Kunstwerken und ein Geleitwort von Außenminister Frank Walter Steinmeier.

Fazit: Die Länderreihe aus dem Silberfuchs-Verlag ist ihr Geld wert - zwar sind 24 Euro für eine einzelne CD ein wirklich hoher Preis, doch die künstlerische Aufmachung des Booklets, die tolle Lesung und die liebevoll und spannend präsentierten Informationen machen dies wieder wett. "Deutschland hören" wirft einen umfassenden und mit zahlreichen Details gespickten Blick auf Deutschlands abwechslungsreiche Kulturgeschichte, so dass einem das eigene Land noch ein Stück näher gebracht wird.

Christina Liebeck



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 1. September 2008 | ISBN: 9783940665027 | Laufzeit: 80 Minuten | Preis: 24,00 Euro | Sprache: Deutsch

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Polen hörenIndien hörenSinti und Roma hörenSpanien hörenItalien hören