Media-Mania.de

 Lieber kleiner Sepuku!

Ein Buch für die Liebe

Verlag: Achterbahn

Cover
Gesamt +++++
Aufmachung
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Ratgeber für Liebe und Beziehungen gibt es eine Menge auf dem großen Büchermarkt. Und scheinbar gibt es auch eine große Käuferschar dafür, die unentschlossen sind, Rat und Trost suchen. Dieses Büchlein hier möchte aber auch gar kein praktischer Ratgeber sein. Denn es gibt Probleme im zwischenmenschlichen Bereich die sich einfach nicht lösen lassen. Stattdessen wird hier aufgezeigt, welche Probleme man mit der Liebe haben kann und dass es allen anderen genauso geht.

Die Hauptperson dieses Comics ist Tiny Sepuku. Er versucht den vielen Fragen, die ihn erreichen eine klare Antwort zu geben. Tiny Sepuku ist selbst auch einer derjenigen, der am anderen Geschlecht verzweifelt, aber nicht bereit ist aufzugeben, selbst wenn ihm seine Herzallerliebste abermals das Herz aus der Brust gerissen und darauf herumgetrampelt hat. Er ist ein wundervoller sympathischer mitfühlender Mann, der niemals den Hauch einer Chance bei ihr hätte. Und genau diese Eigenschaften machen ihn zur lustigen, melancholischen Hauptperson dieses Comicbuches.

In diesem humorvollen Buch begegnen uns viele typische Verhaltensweisen und Charaktere bezüglich der Liebe und all ihrer Verwicklungen. Aufzuzählen wäre hier zum Beispiel das Telefonspiel. Beide sieht man nach einer Verabredung Stunden, Tage und Wochen nachher am Telefon sitzen und auf einen Anruf von der Gegenseite warten. Der natürlich nicht kommt, weil der Gegenpart unsicher ist, wann wohl die richtige Zeitspanne für einen Anruf erreicht ist. Sehr lustig ist auch die ständige Analysierung der Tatsache, dass Mädchen keine netten Kerle für ihre Beziehung möchten. Lieber beschweren sie sich über die Arschlochtypen und versuchen bei denen die zartfühlende Seite herauszukitzeln, ehe sie sich jemals mit einem lieben Jungen einlassen, der ihnen überhaupt keine Probleme bereiten würde.

Ken Cursoe zeigt zwar nicht auf weshalb es so ist, dass man auf die Frage weshalb die Beziehung den Bach hinunter gegangen ist keine Antwort bekommt, aber er macht anschaulich, dass es so ist und zwar immer bei jedem. Heikle Themen wie Heiratsantrag oder Internetbeziehungen werden ebenfalls angesprochen und karikiert. Oder gibt es irgendeine Frau, die vielleicht versteht was die Kerle damit bezwecken wollen, wenn sie einem Mädel hinterher hupen? Sepuku zeigt auf, dass dieses Verhalten schon seit Urzeiten vorhanden ist und immer die gleiche Reaktion beim weiblichen Geschlecht hervorgerufen hat. Nämlich keine und wenn dann eine verärgerte Reaktion.

Es ist recht schwierig diesen Comic einzuordnen. Natürlich ist es kein Ratgeber, sondern lediglich ein sehr schlicht und doch prägnant gezeichneter Comic, der das Thema Liebe hat. Dennoch lernt man einiges daraus. Man ist hinterher nicht schlauer, wenn es darum geht, wie man eine Freundschaft zu einer Beziehung machen soll oder wie man seine Exfreundin loswird. Aber man weiß, dass man nicht der einzige ist, dem es so ergeht. Man erlangt zwar keine neuen Erkenntnisse aber dafür beendet man dieses Buch ein Stück weit getröstet, da es schlicht und ergreifend Dinge gibt, die unverständlich sind aber einfach hingenommen werden müssen, da sie nicht zu ändern sind.

Ich habe jedes Mal gestaunt wie viel Mimik und Ausdruck die mit wenig Strichen gezeichneten Charaktere besitzen. Hinterher hatte ich wirklich Mitleid mit Sepuku, der wohl nicht umsonst seinen Namen trägt. In der Fülle der humorvollen Comics ist dieser eine kleine Perle von der man nur hoffen kann, dass sie Kinder bekommt.

Daniela Hanisch



Hardcover | Erschienen: 1. April 2005 | ISBN: 3899822536 | Preis: 9,90 Euro | 94 Seiten

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Die WarnungVandal der ZerstörerDas vergiftete DorfLegenden im ExilFABLES - The Wolf among us: Der Wolf geht um 2