Media-Mania.de

 Anne - Die Hörspielserie, Folge 5: Anne in Avonlea - Die neue Lehrerin


Cover
Gesamt ++++-
Anspruch
Aufmachung
Brutalität
Gefühl
Humor
Preis - Leistungs - Verhältnis
Spannung
Ton


Rund hundert Jahre ist es her, seit die Bücher um Anne Shirley erstmals erschienen sind. Lucy Maud Montgomery hat mit ihren Geschichten um die kecke Anne einen Klassiker unter den Kinderbüchern verfasst, der zwar nicht ganz so bekannt ist wie "Alice im Wunderland?, "Der Zauberer von Oz?, "Pippi Langstrumpf? oder "Peter Pan? - aber sicher nicht weniger liebenswert. Mit den ersten vier Folgen von "Anne - Die Hörspielserie? hatte das Team rund um Marc Gruppe für Titania Medien den ersten Roman der Reihe adaptiert, mit Folge 5 beginnt nun die Umsetzung des zweiten Buches - "Anne in Avonlea?.

Aus dem naseweisen Waisenmädchen, das durch einen Zufall auf der Schwelle von "Green Gables?, der Farm des ältlichen Geschwisterpaars Marilla und Matthew Cuthbert, aufgetaucht ist, ist mittlerweile eine junge, verträumte Frau mit ausgeprägter romantischer Ader gewonnen. Um Marilla nach Matthews Tod nicht allein auf der Farm zu lassen, hat sich Anne von ihren Studienplänen verabschiedet und die freie Stelle als Dorfschullehrerin von Avonlea angenommen. Diese tritt sie dann auch mit Feuereifer und hochtrabenden Vorstellungen an: Großes will sie aus ihren Schülern machen, denn wer weiß, vielleicht ist ja doch der eine oder andere Welt-Veränderer unter ihnen - und alle sollen sie als eine gute Lehrerin in ihr Herz schließen. Es versetzt der 17jährigen einen spürbaren Stich, als sie merkt, dass dieser hehre Wunsch doch etwas naiv war - denn natürlich kann sie es nicht all ihren Schülern recht machen. Vor allem der junge Anthony Pie ist ein wahrer Quälgeist. Aber ein frecher Schüler ist nur eines von Annes Problemen, die auch als junge Frau noch ein bemerkenswertes Talent hat, in haarsträubende Schwierigkeiten zu geraten.

Wie bereits bei den vorangegangenen vier Episoden der Hörspielreihe liefert das gesamte Team hinter den Kulissen eine wunderbare Arbeit ab. Als Sprecher hat man Profis verpflichtet, die offensichtlich viel Spaß an ihrer Arbeit hatten. Vor allem Regina Lemnitz - dem breiten Publikum hinlänglich bekannt als Synchronsprecherin für Whoopi Goldberg - gibt eine phantastische Rachel Lynde. Dezente, aber passende Hintergrundgeräusche und treffend arrangierte Instrumentalmusik runden das Hörvergnügen ab und machen es zu einer wahren Freude. Zumindest wenn man an idyllischen, humorvollen Geschichten aus dem Kanada des ausgehenden 19. Jahrhunderts Gefallen findet. Es sind kleine Geschichten, die Lucy Maud Montgomery erzählt, von einer romantisierten heilen Dorf-Welt, vielleicht ansatzweise vergleichbar mit der Fernsehserie "Unsere kleine Farm?. Das Cover-Motiv der CD verrät schon sehr gut, auf was der Zuhörer sich einlässt. Wem das zu kitschig ist, der sollte lieber die Finger von der Reihe lassen.

Freunde der ersten Folgen oder Anne-Liebhaber generell können aber ein weiteres Mal bedenkenlos zugreifen, denn auch Folge 5 ist rundum gelungen.

Christian Handel



CD | CD-Anzahl: 1 | Erschienen: 01. September 2008 | ISBN: 9783785736333 | Laufzeit: 69 Minuten | Originaltitel: Anne in Avonlea | Preis: 8,95 Euro

Bei Amazon kaufen


Ähnliche Titel

Cover

Cover

Cover

Cover

Cover
Anne auf Green Gables - Verwandte SeelenAnne auf Green Gables - Verwandte SeelenAnne in Avonlea - Ein rabenschwarzer Tag und seine FolgenAnne in Avonlea - Eine weitere verwandte SeeleAnne in Avonlea - Das letzte Jahr als Dorfschullehrerin